Welche Outdoor-Jacke kaufen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schau doch einfach mal bei großen Sportketten wie Intersport und co vorbei. Am besten findest du eine gute Outdoorjacke ohnehin nur wenn du sie anziehen udn sie fühlen kannst. Weil so gut ein Markenprodukt auch für jemanden anderen sein kann, wenn du dich in ihr nicht wohlfühlst ist es auch nichts wirklich passendes für dich. Also einfach mal einen Shoppingbummel machen und die Jacken die dir gefallen probieren, dann kannst du dich auch gleich noch beraten lassen :)

perfektionist 14.01.2012, 20:14

hallo,

ihr hattet beide recht.ich war in der stadt und habe mich nach sehr langen beratungen für eine gore-tex mit performance shell jacke von patagonia entschieden.sie saß perfekt und war genau das,was ich gesucht habe.habe den verkäufer auch noch auf 269 € runtergehandelt.

danke:-)

0

Das Wichtigste ist die Unterwäsche, bei kalten Tempi. Da sollte man sich funktionsware leisten. Bei Wind ist die äussere schicht auch wichtig.

Sonst, wenn man sich intensiv bewegt, gibt der Körper viel Wärme ab, wärmt sich so fest auf, dass es wurst ist, was man genau trägt.

ODLO ist für mich in underware eine Marke, die hält, was sie verspricht. Für Jacken ist MAMMUT sicher stark, aber eben auch kostspielig, aber wenns auf Hochgebirge losgeht ist es sicher wert...

Bei Deinen Ansprüchen würde ich sei auch lieber im Geschäft anprobieren, denn so kann man die Passform feststellen. Ich denke mal da wäre was von GoreTex geeignet.

Wie kann man sich als Perfektionist ohne Erfahrung vorstellen? Absolut wasserdicht und dennoch atmungsaktiv ist ein Ding, an dem sich auch die Hersteller noch die Köpfe in naher Zukunft zerbrechen werden. Bewährt hat sich nachwievor das 3 Lagen System (Zwiebelprinzip), bei dem Lage für Lage an die Erfordernisse angepasst werden kann. Das ist ein System das funktioniert - eigene Erfahrung damit vorausgesetzt - und auf das man setzen kann.

Beim vorgenanntem Zwiebelprinzip wird darauf gebaut, dass eine erste Lage als Unterwäsche mit hohem Schweißtransport nach außen vorhanden ist. Bei hohen Temperaturen kann man das vernachlässigen. Als zweite Lage folgt eine Isolationsschicht die dem Wärmehaushalt dient. Bei hohen Temperaturen kann man auch das vernachlässigen. Als dritte und abschließende Lage kommt die Wetterschutzlage. Das ist ein Windjacke, Regenjacke, Ärmlinge und Füßlinge etc.

Schlussendlich hängt es von der Bewegungsintensität ab. Es soll ja auch Leute geben die sich "sportlich" unter Regenschirmen bewegen.

Hi, 

Sportgeschäfte bieten dazu eine sehr gute Beratung an. Ansonsten kann ich dir noch die Firma Superdry empfehlen. Ich finde die Jacken schützen klasse bei Wind und Regen.

Viele Grüße

Was möchtest Du wissen?