Welche natürlichen Lebensmittel haben den gleichen Effekt wie Eiweiß-Drinks?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

gute und Fettarme natürlich Eiweißquellen sind Putenfleisch, Fisch, Magerquark, Harzer Käse, Eiklar, Sojaprodukte ( pflanzliches Eiweiß ).

Ok.du kanst gerne was ich empfele ein proteinkonzentrat mit vitaminen und verschiede´nen gaschmacksrichtungen(löst man in wasser au).oder.immer wenman trainirt hatt eine halbe oder ganze zitrone ausdrücken in ein glas und das dan ungevehr bis zur hälfte mit wasser verdünen.kannst aber auch annanas essen ist auch sher gut.!!!

Eiweißquellen, die noch nicht genannt wurde und sogar einen besseren "Effekt" (wie du es nennest) haben sind z.B. Quinoa und Hanf. Ich denke du beziehst dich auf Eiweiß-Drins die auf tierischer Basis sind. Durch sie ganzen chemischen Prozesse die solche Produkte durchlaufen bevor sie in deinem Magen landen, lassen den Körper nur einen sehr gerinen Anteil des Eiweißes absorbieren. Quionoa ist ein "komplettes Eiweiß" d.h. es besitzt alle essentiellen Aminosäuren ebenso wie Hanf. Die am meisten vorkommenden Aminosäure beim Hanf ist Edestin welche die wohl beste Aminosäure fur den Menschen ist. Die beiden gennanten Produkte sind zu 100% unbehandelt und können ohne Pesdizieden angebaut werden. Bevor jemand Einspruch einlegt wegen dem Hanf: es handdelt sich hier um Samen die absolut frei von THC sind und gleichzeit noch eine Quelle für Mineralien dind.

So eklig ich das Pulverzeug auch finde (Hallo Breien :-) ), das

> Durch sie ganzen chemischen Prozesse die solche Produkte durchlaufen bevor sie in deinem Magen landen, lassen den Körper nur einen sehr gerinen Anteil des Eiweißes absorbieren

ist Unfug. Generationen von Sportlern hätten dann nur Placebos eingenommen.

3 gr pro kg Körpergewicht und Tag sind vielleicht fuer Hardcore-BB interessant. Fuer alle anderen ist das zu viel. der Grundumsatz (weitestgehend Verbrauch des Immunsystems) liegt bei 0,75 gr, Sportler allgemein brauchen das Doppelte und Kraftsportler etwa das Dreifache. Ausser der Aufbau ist Selbstzweck.

0

Kalorien decken aber zu viel Eiweiß?

Hi, liebe Community ! Ich betreibe Muskelaufbau Training und da ich schwer zunehme ist es nicht allzu leicht auf meine Kalorien zu kommen.

Mein Problem: Ich habe einen Bedarf von ca. 2300 kcal und zum zunehmen brauche ich ca. Einen Überschuss von 500 weiteren Kalorien. = 2800kcal

Aber wenn ich meine Kalorien zähle (mit einer APP) bemerke ich immer dass ich ca. 150g Eiweiß zu mir nehme. Was doch eigentlich zu viel ist.

Wie decke ich meine Kalorien ohne dass ich viel zu viel Eiweiß zu mir nehme ?

Nach dem training nehme ich immer einen (selbst gemachten) Weight Gainer zu mir. Macht es Sinn da das Whey weg zu lassen und den nur mit Haferflocken, Obst etc zuzubereiten ? Weil zu dem Zeitpunkt wird das Protein ja wirklich gebraucht..

LG, Demoty

...zur Frage

Was sollte man bei der Einnahme von Proteinen zum schnellen Muskelaufbau beachten?

Ich habe vor kurzem mit dem Training meiner Oberkörpermuskulatur angefangen. Mein Ziel ist es in möglichst kurzer Zeit viel Muskelmasse aufzubauen. Mein Testosteronspiegel ist sehr hoch, ich esse viel Obst und Gemüse und ab und zu auch Fleisch und Fisch und trainiere alle 2 Tage. Ich sehe definitiv schon die ersten Erfolge, aber trotzdem erscheint mir der Fortschritt noch zu langsam.

Ich habe nun gehört, dass es für den Muskelaufbau förderlich ist viele Proteine über die Nahrung aufzunehmen. Ich möchte diese möglichst mit natürlichen Lebensmitteln einnehmen, also auf Nahrungsergänzungen verzichten. Dazu meine Fragen:

  • Wieviel g Proteine sollte man denn pro Tag pro kg Körpergewicht aufnehmen, um den Muskelaufbau zu optimieren?
  • Gibt es eine Obergrenze ab der zu viel Proteine auch wieder schlecht für den Muskelaufbau oder Körper sind?
  • Spielt es eine Rolle welche Art von Proteinen man zu sich nimmt?
  • Spielt es eine Rolle wann man die Proteine zu sich nimmt? Vor dem Training, bei dem Training, nach dem Training?
  • Und kann ich mich hierbei an den "Eiweiß"-Angaben orientieren, die auf vielen Lebensmittelverpackungen abgedruckt sind? Sprich, je höher die Eiweißkonzentration pro 100 g, desto besser?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?