Welche Muskelgruppen trainiert man mit der Ruderergometer?

2 Antworten

Das hängt natürlich entscheidend von der korrekten Technik ab. Wenn der ganze Körper als Einheit arbeitet, wird die gesamte Streckschlinge (bis auf die Überkopfbewegung) trainiert. Mit der entsprechenden Rumpfspannung überträgst Du die Kraft der großen Muskelgruppen koordiniert von den Füßen (Abdruck) auf die Hände (Griff). Alle Muskeln, die dazwischen liegen und angespannt sind bzw. sich verkürzen, werden trainiert. Bei weniger optimaler Technik werden evtl. nur die Arme genutzt.

Du trainierst mit einem Rudergerät vor allem den Bizeps, die hintere Schultermuskulatur und die Oberschenkel. Auch die Rückenmuskulatur spielt eine wichtige Rolle.

Von dem her kann man in gewissem Maße von einem Ganzkörpertraining sprechen, wobei Sportarten wie Skilanglauf deutlich mehr Muskelgruppen beanspruchen.

Fühle mich nach übungen mit dem eigenen körpergewicht total ko und erziele keine ergebnisse

Ja man sagt jd dass grade dort schnell ergebnisse erzielt werden können usw. Ich hab lange keinen sport gemacht und nun wollte ich einfach mal mit liegestützen, klimmzügen, kniebeugen und sit ups anfangen. Ich muss sagen ich mach das jetzt nen Monat und ich fühle mich trotzdem jedesmal total im Eimer.... Ich hab auch innerhalb des Monats nicht viel erreicht. Beispiel liegestütze. Ich nehme die arme eng an meinen körper und auch nicht weiter vorne sondern wenn ich runtergehe zeigt der ellebogen nach hinten und hat nen 90° Winkel circa. Naja jedenfalls hab ich anfangs damit gerungen 3 sätze hin zu bekommen und in dem ersten hab ich nur 9 geschaft und im 2ten dann 6 und im 3ten 4. Naja gut ich hab mich jetzt ein wenig gesteigert auf 12 11 und 9 aber da kommt man sich immernoch mikrig vor weil mal nichtmal mit hantel oder so trainiert... Achja bin 17 Jahre jung 84kg ca schwer und 1,72m groß also übergewichtig. Naja ich fühle mich jedes mal so im Eimer und denke "so werde ich nie fitt für die Bundeswehr" obwohl ich wirklich unbedingt dort oder in eine andere Armee möchte...

Ich esse wirklich genug und auch lebe ich in einer gesunden, nicht überfetteten und überzuckerten Behausung. Also zu wenig esse ich nicht, ich esse sehr viel aber ich fühle mich trotzdem so schwach trotz meiner masse.... Ja ihr dürft mich gerne als Honk darstellen und dass ich in der Schule nicht aufgepasst habe und blablabla rechtschreibung usw aber es wäre schön wenn ihr dann auch was konstruktives schreiben könntet. Wichtig ist dass ich fitt werde usw.

Also nochmal kurz ich trainiere mit 3 sätzen und versuche in jedem soviel wie möglich wiederholungen zu machen. Die übungen werden ganz langsam ausgeführt(schon fast zeitlupe). Mir kommt es drauf an dass ich den fitnesstest der Fremdenlegion z.b. schaffe denn der erste sporttest ist ja einfach für normale leute und ich will wenigstens so fitt sein den auch zu schaffen.

...zur Frage

Ergometer oder Crosstrainer? (Besser formuliert)

Guten Tag,

da ich in letzter Zeit wieder schlimmere Rückenbeschwerden habe (die trotz Besuchen bei Orthopäden nicht behoben werden konnten) und sich mein Gangbild auch als weiter verschlimmert, bin ich am Überlegen mir ein Sportgerät zuzulegen¹, in der Hoffnung, dass ein regelmäßiges Training etwas nützt. Bewegung soll ja gut für den Rücken sein. Aus meiner Erfahrung stimmt das nicht ganz. Wenn man sich wenig bewegt, dann schadet man dem Rücken halt. Aber wenn man sich bewegt, dann verschlimmert es sich halt nicht. Aber mehr passiert auch nicht. Um aber wieder auf das eigentliche zu kommen ...

¹Dabei stehe ich zwischen der Entscheidungsfrage: Crosstrainer oder Ergometer?

Für alle die nicht wissen was das ist (ich wusste es bis vor ein paar Wochen auch nicht), man kann sehr leicht über eine Suchmaschine Bilder dazu finden.

Vor der Anschaffung (Sport in der Öffentlichkeit kommt für mich nicht in Frage) bin ich bei mehreren Punkten noch unentschlossen. Das ich wahrscheinlich wenig Ahnung habe, lässt sich auch schnell erkennen.

Zum einen weiß ich nicht, was effektiver ist. Das kommt wahrscheinlich auf die Muskelgruppen an, aber wenn man im Internet danach sucht, dann geht es immer nur um die Frage was effektiver ist, wenn man Abnehmen möchte. Die Geräte sind ja auch in erster Linie für Ausdauertraining. Aber Hanteln und ähnliches sind in meinem Fall Selbstmord. Mir persönlich kommt es sowieso auf die Muskelgruppen Beine, Gesäß und Rücken" an.

Bei dem Crosstrainer wird gesagt, er trainiert den ganzen Körper (zum Beispiel auf Helpster)

Bei dem Ergometer bzw. Fahrrad-Fahren (Ich könnte mein Fahrrad mit einem Rollentrainer zu einem Ergometer umbauen) sagt man allerdings, dass es nur für die Beine und das Gesäß hilfreich ist. Kann ich ja auch verstehen. Aber gleichzeitig heißt es oft, dass es auch für den Rücken gut ist. Ist von Quelle zu Quelle anders. (http://gesund.co.at/rad-fahren-ruecken-12508/)

Ich kann aus eigener Erfahrung nur noch ein zweites mal sagen, dass man dem Rücken eigentlich nur mit einer falschen Haltung beim Fahrrad-Fahren schadet. Bei einer richtigen Haltung passiert halt gar nichts. Was stimmt nun? Kann Fahrrad-Fahren bei Rückenbeschwerden helfen?

Und was ist in diesem Fall letztlich für Beine, Gesäß und vor allem den Rücken am besten geeignet? Bevor ich noch meine einzelnen Fragen zu den jeweiligen Geräten stelle, die ich noch nicht klären konnte, warte ich lieber erster eine Entscheidung ab. Sonst wäre die Hälfte der Fragen schließlich umsonst.

Ansonsten danke im Voraus für Antworten!

(Reuploadet)
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?