Welche Messmethode zur Körperfettmasse ist korrekt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das mit der Hautfaltendicke ist aber auch relativ. Ich habe mal von einer jungen Sportlerin gehört, der bei der sportmedizinischen Untersuchung aufgetragen wurde, abzunehmen. Als der Sportarzt dies gesehen hat, hat er es sofort wieder gestrichen und als falsch abgetan. Da ist wohl die Messung das eine und die Auswertung das andere.

Die genaueste Methode ist die Messung der Hautfaltendicke. An mehreren genau festgelegten Punkten wird mit einer speziellen Zange gemessen und daraus der Wert ermittelt.

Die von den Waagen genutzte bioelektrische Impedanzmessung hat dagegen ein systembedingtes Problem: Strom nimmt immer den kürzesten Weg. Somit haben Körperfettwaagen den Nachteil, dass sie nur den Anteil in den Beinen messen können, weil der Strom durch ein Bein nach oben geht und gleich wieder durch das andere Bein zurück. Andere Messgeräte, die beim Messen in der Hand gehalten werden, haben das gleiche Problem, nur, dass hier der Strom durch die Arme geht.

Somit ist der so genannte Caliper genauer, weil er auch an den Stellen misst, wo eine übliche Körperfettwaage nicht hinkommt. Letztere kann nur Annäherungswerte liefern.

Super, hab mich schon gefragt, wie diese Körperfettwaagen eigentlich funktionieren...

0
@sportbiene

Ja, sie messen mit Hilfe des Widerstandes. Fett leitet schlechter als Muskelmassse.

0

Was möchtest Du wissen?