welche Kraftübungen (muskelaufbau als ziel) ergänzend zum schwimmen?

1 Antwort

Also Liegestützen sind schonmal super um zu Hause etwas für den Körper zu tun. Breitgegriffen=Schwerpunkt Brust, Eng gegr.= Schwerpunkt Triceps. Desweiteren... -Flys/fliegende Bewegungen(Brust):Rückenlage auf Hantelbank oder Gymnastikball. In beiden Händen Kurzhanteln, Handinnenflächen zeigen zum Körper, vom körper wegstracken, Arme leicht angewinkelt, dann nach oben sekrecht über dir Brust führen. Langsam wieder ab, usw.
- Vorgebeugtes Rudern(gesamter Rücken): Knie leicht anwinkeln, Oberkörper mit geradem Rücken(!) nach vorn beugen. Kurzhanteln mit gestreckten Armen etwas unterhalb der Knie halten, die Handflächen zeigen zueinander. Gewichte zum Körper, neben die Brust führen, dann langsam wieder senken.
- Kreuzheben(Rücken) mit zwei Kurzhanteln: Auf exakte Ausführung achten! Wichtig!!
- Klimmzüge( Rücken, Bizeps) - Ausfallschritte(Beine): evtl. mit Kurzhanteln
- Kniebeugen(Beine): evtl mit Kurzhanteln
- Wadenheben: an Treppenkante stellen, Waden senken und heben
- Dips(Triceps, Rumpf)
- Bicep-Curls
- Crunches(Bauch):gerade und schräge Crunches. Richtige Ausführung!!
Viel Spaß! Gruß, Jo

Schültern und Rücken für Flick-Flack flexibler machen?

Hallo. Ich habe ein Problem bei meinem Flick-Flack. Von der Sprungkraft her kann ich ihn eigentlich sehr gut, doch ist mein Rücken im Sprung ganz gerade und meine Schultern meistens nicht mal in der Verlängerung vom Oberkörper. Meine Brücke ist am Boden eigentlich vom Rücken her nicht schlecht, doch habe ich hier ebenfalls das Problem mit den Schultern. Mein Ziel ist es, beim Flick eine schöne, gebogene Form (die ich in der Brücke am Boden, bis auf den Winkel zwischen Oberkörper und Schulter schon habe) zu bekommen, so dass ich ihn so weit wie möglich unterspringen kann. Trotz aller möglicher Dehnübungen wird es einfach nicht besser. Habt ihr irgendwelche Tipps oder Übungen, mit denen ich eine sichtbare Verbesserung erzielen könnte? Danke schon im Voraus :)

...zur Frage

Knochenhautentzündung Rippen - auf Bauchübungen verzichten oder welche Massnahme?

Hallo hier bin ich wieder, die mit der Knochenhautentzündung an den Rippen.

Leider ist es noch immer nicht durchgestanden. Mein Arzt meinte ja, ich könne normal Sport weitermachen, Trotzdem habe ich die Bauchübungen extrem reduziert, aber doch täglich etw. sportliches unternommen, mehrheitlich Ausdauer. Aber sobald die Schmerzen weg waren und ich wieder begann, meinen Bauch zu trainieren und auch bestimmte Armübungen mache, kommen die Schmerzen zurück.

Nun dachte ich, dass ich konsequent einen Monat lang auf Bauchübungen verzichte. Meint ihr, dies könnte etwas bewirken? Und bei welchen Übungen/Sportarten werden die Rippen weniger beansprucht?

◦Seit 2 Jahren machte ich fast täglich Bauchübungen und auch sonst Sport. Nun befürchte ich, meinen tollen durchtrainierten Körper wegen dieser Verletzung "aufgeben" zu müssen. Würde eine zweiwöchige Sportpause die Straffung/Muskeln des Körpers extrem verändern? Ich bin auch am zunehmen (BMI 18.5 = Ziel)

◦Kann die Knochenhautentzündung auch von meinem Untergewicht (BMI 16) her kommen? Könnte es sein, dass bei einem normalen BMI auch die Knochenhautentzündung nicht wiederkommen würde?

◦könnte man nur mit Ausdauer einen straffen Körper mit flachem Bauch halten und erreichen?

...zur Frage

Dieser Trainingsplan in Ordnung?

Hallo Sportsfreunde !

Also, erstmal zu mir: ich bin 16 Jahre alt, männlich, 1,80 m groß und wiege 68 kg. Ich trainiere seit ca. 1,5 Jahren 3 mal die Woche den ganzen Körper (Zuhause). Ich will mich aber demnächst endlich im Studio anmelden, und dann auch zu einem Split-Plan wechseln, weil das Ganzkörpertraining mittlerweile immer mehr Zeit in anspruch nimmt... dauert so um die 2 h !! Und am Ende hab ich kaum noch Kraft und Motivation für die letzten Übungen...

Mein Ziel ist ein Körper wie Taylor Lautner (siehe Foto). Nicht einfach, aber auch nicht unmöglich ;) Ich habe im Internet folgende Trainingspläne gefunden, nach denen/dem er "angeblich" trainiert haben soll:

  • Link siehe unten -

Welcher der beiden macht mehr sinn, bzw. macht überhaupt einer der Beiden sinn? Würde es funktionieren wenn ich nach einem dieser Pläne trainieren würde?

Ich finde die Übungen bei den plänen recht unterschiedlich und auch die aufteilung der einheiten ist für mich nicht ganz nachvollziehbar.

Und ist es richtig, dass der Bauch an einem seperaten Tag trainiert wird?? Bei den meisten Split-Plänen wird ja garkein Bauch extra trainiert, weil dieser doch bei anderen Übungen automatisch mittrainiert wird?

Vielen Dank schonmal ! ;)

...zur Frage

Absichtlich auf übertraining hin trainieren, um muskelmasse aufzubauen. sinnvoll?

also ich mache viel sport, täglich bis zu 3 stunden intensives training. wenn ich das mal 3 wochen durchziehe - also jeden tag (!) komm ich ins übertraining - d.h. keine kraft mehr, müde, manchmal schnupfen usw. dann trainiere ich noch ein paar tage weiter bis absolut nichts mehr geht. dann warte ich etwa eine woche in der ich nichts mache - oder vielleicht mal 1 km locker joggen. doch es kommt mir so vor dass ich in dieser woche pause muskelmase aufbaue, bzw. sich meine kraft deutlich verbessert. ist sowas den sinnvoll - bis zum absoluten maximum trainieren, und dann eine lange regenerationszeit hinterher zu schieben? denn wenn ich bspw. zwischen jedem training 2 tage pause setze habe ich das gefühl nicht genug zu machen - weil ich die erschöpfung nicht lange genug merke, obwohl ich sehr hart trainiere... Achso, mit training mein ich selbstverständlich schwimmen also kein krafttraining - deshalb ist auch mehr training nötig um die muskeln genauso zu beanspruchen wie in einer einheit krafttraining...

...zur Frage

kann ich so durch schwimmen muskeln aufbauen?

ich schwimme viel und gerne, gehe aber nicht gerne ins fitnessstudio. wollte aber gerne etwas muskelmasse aufbauen, und versuche das irgendwie mit schwimmen hinzubekommen... nun schwimme ich (etwa 50 meter pro minute als standart) aber auch mal schnellere einheiten: z.b. eine bahn spurt (15 sek), dann ne bahn locker zurück, und dann nochmal spurt. und das dann etwa 6 mal. dann später nochmal 6 sprints. oder ich schwimme so, dass ich zwar langsame arm und beinschläge mache, dafür aber lang und kraftvoll durchziehe. wenn ich das nen paar bahnen mache, fühlen sich die muskeln schon schwer/ müde an, sodass ich etwas pause brauche um mich wieder neu "aufzuladen". doch kann ich , wenn ich so schwimme, muskeln aufbauen? ich schwimme etwa 5 mal die woche ca 50 minuten pro einheit (wobei da dann lockeres einschwimmen, und lockeres schwimmen zwischen den spirnts mit drin ist...)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?