Welche Kraftübungen kann ich für den Stabhochsprung machen?

1 Antwort

Es gibt zwei wirklich hilfreiche Übungen; 1. hochziehen am Seil; Du kletterst einen Meter hoch am freihängenden Seil und ziehst dich hoch, gibst nach, ziehst hoch usw. so oft es geht. Dann wieder herunter und das kannst du so oft wiederholen wie du magst. 2. (eine meiner Lieblingsübungen) du hängst dich an die Ringe - Arme gestreckt, so, dass du mit den Füssen unten noch pendeln kannst. Dann ziehst du die Beine leicht an und zwar so wie beim Absprung; Sprungbein unten und Pendelbein angewinkelt, das hälst du so (auf keinen Fall den Boden berühren) ganz ruhig. Und jetzt ziehst du dich mit einem Ruck nach oben, so dass die Fussspitzen die Ringseile berühren. Dann gehst du langsam wieder in die Ausgangsstellung und machst dasselbe nochmal. Das ganze kannst du 10 mal nacheinander machen. Zwischendurch einfach nie! den Boden berühren.

Kraft- und Cardioübungen fürs Boxen?

Hey,

die Frage geht vorallem an alle Boxer/Kampfsportler, aber vielleicht weiß der Rest auch was :)

Ich möchte gern ein bisschen mehr Abwechslung in mein Kraft- bzw. Ausdauertraining bringen, bzw. ein bisschen gezielter fürs Boxen trainieren. Bisher mache ich eher so "Standardübungen" wie Kreuzheben, Bankdrücken usw., leider kenn ich da nicht so ganz die Bezeichnungen für. Dazu mache ich Gleichgewichtsübungen, wie Unterarmstütz auf dem Gymnastikball und Training auf dem Bosu (falls das jemand kennt). Jetzt wollte ich mal fragen ob jemand spezielle Übungen für den Kampfsport macht/kennt. Besonders eben was, das den Armen etwas mehr Mobilität und Ausdauer gibt. Oder habt ihr bestimmte "Standard Kraftübungen", die ihr empfehlen könnt? Einfach, dass ich vielleicht ein bisschen von erfahrenen lernen kann :)

Dann gehe ich zusätzlich immer noch 3mal die Woche für mindestens ne ¾h laufen. Könnte bestimmt mehr sein, ich weiß. Würdet ihr fürs Kämpfen noch ein bestimmtes Intervalltraining empfehlen? Ich glaube, dass die Grundkondition alleine vielleicht nicht ganz ausreicht zum kämpfen.

Vielleicht wollt ihr ja mal von euren Erfahrungen dahingehend schreiben. Es gibt ja für keinen den Plan, der alles löst, aber ich wollte mir einfach mal anhören, was andere so machen, um mal etwas auszuprobieren und mein Training vielleicht zu optimieren.

Liebe Grüße!

...zur Frage

Ausdauertraining verhindert Muskelabbau???

hallo, ich bin gerade dabei das krafttraining für die beine einzustellen, da sich meine abduktoren und besonders die adduktoren vergrößert haben. (bekam eigentlich richtig schlanke beine vom training, bis zu dem punkt wo ich es wohl doch etwas zu gut meinte mit den gewichten, besonders die beinpresse hat das alles eingerissen). nun lasse ich das beintraining erstmal ausfallen um dann wenn alles abgebaut ist werde wieder langsam anzufangen und es aber etwas im rahmen halten. zu meiner frage, da ich die kraftübungen weglasse betreibe ich etwas mehr ausdauertraing auf dem ergometer,laufband, usw., achte schon auf geringe intensität. nun habe ich aber angst das durch das ausdauertraining verhindert wird das die muskeln wieder kleiner werden?? geht das überhaupt auf die adduktoren? mache keine seitwärtsbewegungen. sind denn steigungswinkel ein problem oder wäre eine ebene geeigneter? ohne ausdauer wäre schwierig, da ich die ganzen beinübungen aussetze und mein kf nicht steigen soll! (schwimmen möchte ich nicht, ist auch zeitlich schwierig). es sind keine extremen muskelberge, aber für eine frau sehr störend :-( möchte wieder schlanke beine.

kennt sich jemand aus? danke schonmal im vorraus :-)

...zur Frage

Werde ich mit meinem derzeitigen Fitnessplan Erfolg haben?

Hallo allerseits,

ich möchte mich erkundigen, was ihr von meinem aktuellen Plan haltet. Vielleicht habt ihr Verbesserungsvorschläge.

Ziel: Körperfett senken

Daten: 84kg Körpergewicht, 180cm Körpergröße, BMI von 25.9, männlich

Training

Mein derzeitiger Plan besteht aus Kraftübungen und Ausdauertraining. Tageweise wechsle ich.

An einem Tag mache ich aktuell den Rücken stabiliserende Übungen & Bauchtraining. Am Tag darauf gehe ich für 30min auf den Crosstrainer und verbrenne dabei etwa 330-400kcal.

Ernährung

  • eiweißreich, ballststoffreich, überwiegend Gemüse
  • Kaloriendefizit von etwa 200kcal täglich
  • Hähnchenfleisch, vorwiegend unpaniert
  • fettarme Milchprodukte (Milch, Dressings) in kleinen Mengen
  • viel stilles Wasser, vor allem bei Appetit

Problem

  • hoher Puls während des Ausdauertrainings (160-180 BPM)
  • zu geringe Nahrungsaufnahme (manchmal habe ich ein Kaloriendefizit von 500kcal, trotz Sättigungsgefühl)

Was haltet ihr von alldem?

Liebe Grüße & vielen Dank

...zur Frage

Was kann man falsch machen, bei 4 mal Training im Fitnessstudio?

Hey, ich (w, 39) gehe seit Jahren regelmäßig 3-4 mal die Woche ins Studio. Neben Ausdauer (30 Minuten Crosstrainer HR bei 157 und 30 Minuten Laufband) mache ich noch Kraftübungen für den Bauch, Liegestütze, Arme und Beine.

Abgenommen habe ich auch bereits ein paar Kilo. Nun habe ich aber das Gefühl, dass seitdem ich auf dem Crosstrainer den Widerstand erhöht habe, dickere Oberschenkel bekommen habe. Außerdem auch dass meine Arme dicker geworden sind. Wie kann ich das vermeiden? Ich möchte dort nicht mehr Muskeln sondern es soll definierter aussehen. Bin für alle Tipps dankbar!! VG Stefanie

...zur Frage

Schwabbeliger Körper - welche Muskeln stärken?

Liebe Community!

Ich (27) bin mit der Form meines Körpers (1,68m, 53kg) zufrieden, keineswegs jedoch mit meinem Bindegewebe. Ich habe Cellulite, mein größtes Problem ist allerdings, dass alles schwabbelt. Kurzes Bewegen meines Beines - und alles gerät außer Form, wie das alles beim Gehen aussieht will ich gar nicht erst näher beschreiben. An den Armen ist es noch schlimmer... Ich weiß, dass ich eine Bindegewebsschwäche und Wassereinlagerungen habe. Ich gehe zweimal die Woche walken - in sehr zügigem Tempo ca. 1h lang. Bei höheren Temperaturen kann ich auch eine halbe bis dreiviertel Stunde ohne Probleme durchlaufen. Ein bis zweimal die Woche mache ich auch Gymnastikübungen. In Zukunft möchte ich gern mehr Zeit investieren. Um die Trainingseinheit optimal zu nutzen: soll ich mehr Kraftübungen oder mehr Ausdauersport betreiben? Wie viele Übungen am Stück soll ich machen? Jeden Tag trainieren oder besser jeden zweiten Tag?

MfG Wienerin

...zur Frage

Ein wenig Muskelaufbau durch 4 Wochen schwimmen?

Ich (M/15) bin schlank, doch mache seit ca. 3 Monaten von Zuhause aus Kraftübungen. Mittlerweile merke ich Fortschritte. Meine Arme sind dicker geworden, meine Bauchmuskeln sieht man ein Wenig und allgemein ist meine Haltung besser, meine Arm-/Bauch- und Brustmuskeln definierter und mein Körper hat eine schönere Form erhalten, als zuvor. Nun habe ich mir vorgenommen zusätztllich während den bevorstehenden Sommerferien (4 Wochen) regelmässig am Morgen Längen schwimmen zu gehen, um hauptsächlich meine Brust-/Armmuskeln ein wenig zu vergrössern oder zumindest mehr zu definieren. Meine Frage jetzt ist: Ist das sinnvoll und kann man nach 4 Wochen Verbesserungen erkennen? -- Ich erwarte nicht zu viel, aber mich würde es freuen, ein wenig dickere, definierte Arme bzw. Brustmuskeln zu haben--- Falls ja, welcher Schwimmstil ist dafür am besten geeignet? Ps. Und nein, ich möchte nicht in ein Gym gehen, um Muskeln aufzubauen -.- - PPs. Kann man durch Schwimmen auch den V-Schnitt und Bauchmuskeln tainieren? :o Wär Bombe

  • Danke
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?