Welche Kräfte kommen bei einer Slackline zusammen?

1 Antwort

Das ganze hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab:

  • der Länge der Line
  • dem Durchhang (also in Verbindung mit der Line von dem Belastungswinkel auf die Fixpunkte)
  • der Vorspannung (wie straff die Line gespannt ist)
  • Und der Belastung durch den Begeher (sein Gewicht, bzw. beim Wippen oder gar Springen ein mehrfaches davon)

Für die statische Belastung in der Mitte der Line gibt es eine Faustformel (ohne Berücksichtigung der Vorspannung), die lautet:

Kraft an den Fixpunkten = (Länge in m x Gewicht des Begehers in kg) / Durchhang in m x 400

Das Ergegnis der Kraft wird in Kilonewton errechnet.

Beispiel: 10 m Line mit Durchhang in der Mitte von 0,44 m und einem Begehergewicht von 80 kg ergibt (10 x 80) / (0,44 x 400) = ca. 4,5 kN das entspricht ungefähr 450 kg wenn man es in Masse umrechnet. Durch Wippen oder springen kann man etwa mit dem Faktor 1,5 rechnen - also kommst Du dabei auf ca. 675 kg. Das ist immerhin ein Wert bei dem normale Kletterkarabiner bei Querbelastung schon brechen können.

Die Kräft wirken auf auf das komplette System, die Schwachpunkte befinden sich aber immer an den Fixpunkten (im Knoten oder Linelocker an der Line selber, in den Karabinern oder Schäkeln).

Was kann das sein... Schmerzen in der Kniekehle?

Hallo liebe Freunde...

Ich habe Schmerzen in der Kniekehle und schilder mal kurz die Symptome.

-Stechender Schmerz beim völligen durchstrecken mit und ohne Belastung

-schmerz beim gehen wenn ich das Bein nach vorne "werfe" sowie beim durchstrecken mit Belastung. Mehr Belastung mehr schmerz.

-es fühlt sich etwas steif an und es fühlt sich so an als wären meine Bänder oder Sehnen zu kurz um mein Knie voll zu Strecken oder zu bewegen.

-Die schmerzen kommen und gehen. Anfangs eher selten aber jetzt doch schon häufiger. Manchmal auch Tage lang nichts. Ich arbeite zur Zeit in NZ in einem Hotel und meisten kommen die Schmerzen auf wenn ich Badezimmer putze und viel hoch und runter muss, wodurch das Knie natürlich belastet wird aber, die schmerzen sind in einer Minute da und in der anderen sind sie verschwunden und kommen manchmal wieder manchmal nicht. Heute kamen sie einfach beim gehen, gestern auch. Hatte beim Skifahren gestern und den Rest des Tages keine Beschwerden.

-Das Knie schonen kann ich erst ab Mittwoch und werde es dann auch aber die nächsten paar Tage muss ich noch. KEIN BADEZIMMER PUTZEN nur Restaurant und normal gehen.

-heute war es so das die Schmerzen kamen und ich die Kniekehle dann etwas massiert habe und das Bein gedehnt habe, was etwas geholfen hat aber nachdem ich 5 Minuten gesessen hatte tat das Knie beim Strecken wieder weh. Etwas bewegen hat wieder geholfen aber wenn ich das Knie, egal ob mit Belastung oder ohne, bis 90grad anwinkel und dann wieder Strecke schmerzt es erneut.

-wenn ich mich auf das linke Bein stelle und das rechte Knie anwinkel, auf 90grad, ist ein ganz leichter druck im Knie zu spüren. Kein Schmerz eher einfach ein Gefühl.

-würde sagen das unangenehme Gefühl und ziehen geht eher nach unten zur Wade als zum Oberschenkel hin.

-Die Kniekehle ist etwas geschwollen während das knie, wenn man von vorne schaut, nur leicht geschwollen aussieht.

-wurde vor ca.2 Jahren am Meniskus operiert und habe von daher eine leichte Einschränkung beim extrem Beugen. z.b. wenn ich auf den Knien sitze, mein Hintern an die Ferse drücke und mein Gesicht Richtung Boden neige.

mach ich das jetzt ist es auch Unangenehm und ich kann nicht wiklich so sitzen aber der Schmerz ist eher beim Strecken. Kein Pulsieren, kein Bluterguss oder Verfärbung und keine spürbare Beule in der Kniekehle die auf eine Zyste hinweist.


...zur Frage

Was möchtest Du wissen?