Welche Kräfte kommen bei einer Slackline zusammen?

1 Antwort

Das ganze hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab:

  • der Länge der Line
  • dem Durchhang (also in Verbindung mit der Line von dem Belastungswinkel auf die Fixpunkte)
  • der Vorspannung (wie straff die Line gespannt ist)
  • Und der Belastung durch den Begeher (sein Gewicht, bzw. beim Wippen oder gar Springen ein mehrfaches davon)

Für die statische Belastung in der Mitte der Line gibt es eine Faustformel (ohne Berücksichtigung der Vorspannung), die lautet:

Kraft an den Fixpunkten = (Länge in m x Gewicht des Begehers in kg) / Durchhang in m x 400

Das Ergegnis der Kraft wird in Kilonewton errechnet.

Beispiel: 10 m Line mit Durchhang in der Mitte von 0,44 m und einem Begehergewicht von 80 kg ergibt (10 x 80) / (0,44 x 400) = ca. 4,5 kN das entspricht ungefähr 450 kg wenn man es in Masse umrechnet. Durch Wippen oder springen kann man etwa mit dem Faktor 1,5 rechnen - also kommst Du dabei auf ca. 675 kg. Das ist immerhin ein Wert bei dem normale Kletterkarabiner bei Querbelastung schon brechen können.

Die Kräft wirken auf auf das komplette System, die Schwachpunkte befinden sich aber immer an den Fixpunkten (im Knoten oder Linelocker an der Line selber, in den Karabinern oder Schäkeln).

Wie hoch spannt man eine Slackline?

Wie bekommt ihr es hin, dass die Slackline die richtige Höhe hat, gerade für Anfänger? Dass man nicht auf den Boden kommt, sie aber an den Enden auch nicht zu hoch zum aufsteigen ist. Mir gerät sie oft recht hoch und dann ist es sehr schwer sich beim Aufsteigen durchzudrücken. Gibt es eine Faustformel, bei welcher Länge der Line man wie hoch spannen sollte?

...zur Frage

Schmerzen bei steigender Belastung nach Bänderriss/Talusfraktur normal?

Hallo zusammen, ich hatte vor ca 6 Wochen einen Unfall und mir dabei eine Talusfraktur zugezogen (allerdings so "leicht" dass sie nur im MRT sichtbar war) und die Außenbänder sind komplett durchgerissen.

Nun darf ich wieder die Belastung steigern und bin derzeit bei ca 30-35kg und habe aber nun leichten Schmerz beim abrollen bzw eine Art sehr unangenehmes ziehen im Fuß. Kann allerdings schlecht sagen ob es aus der Region der Bänder oder des Talus kommt... liegt ja quasi nebeneinander...

Ist es normal dass man beim erneuten Belasten nach so einer Verletzung die erste Zeit Schmerzen hat? Der Fuß war 6 Wochen quasi komplett ruhig gestellt. Durfte nur mit 15KG belasten...

Kommen die Schmerzen eher von den Bändern oder vom Talus? Oder kann es die Muskulatur sein die sich zurückgebildet hat?

Danke euch im voraus!

...zur Frage

Bundespolizei Belastungs EKG?

Ich muss bei der ärztlichen Untersuchung der Bundespolizei ein Belastungs EKG bestehen. Zu mir, ich bin 182 groß und wiege rund 71 Kg und betreibe Leichtathletik; Sprints und Weitsprung (falls es eine Rolle spielt)

Ich wurde nur leider noch nicht ganz schlau, wie genau so ein EKG nun abläuft und was gemessen wird? Nur die Herzfrequenz? Des Weiteren, wie kann man dadrauf trainieren mit Auddauerlaufen, hat jemand Tipps oder einen Trainingspaln wie oft sollte man laufen sollte und welche Strecke?

...zur Frage

Sport und Rehabilitation nach Kreuz- und Außenbandriss?

Hallo ich wollte ich mal Fragen wie ihr das mit einer so schwerwiegenden Verletzung handhabt, wird das Knie bzw. der Fuß je wieder so belastbar sein wie früher kann ich Sport wieder in dem Maß betreiben wie das vorher ging ? Zu meiner Situation der Kreuzbandriss liegt jetzt schon etwa 1,5 Jahre zurück und ist auch eigentlich gut verheilt. Aber zum Beispiel beim Ski oder Snowboardfahren spüre ich halt nach einer gewissen Zeit das ich mein Knie entlasten sollte, weil es schon arg schmerzt. Ich mache dann lieber eine Pause. Fußball spiele ich noch aktiv im Verein im Amateurbereich aber auch hier ist halt die Angst da das mein Kreuzband nichtmehr so belastbar ist und ich lieber etwas langsamer tun sollte bevor es ein 2. Mal reißt und komplett kaputt ist. Im Gegensatz dazu zu meinem Außenbandriss im Fuß dieser ist laut Arzt erst grad ausgeheilt und ich sollte auf jeden Fall noch 2 Wochen warten bis ich wieder belasten kann. Hier wurde nicht mit einem Eingriff gearbeitet und man hofft wie das so üblich ist das der Fuß durch die Muskeln automatisch wieder gestützt werden kann. Hat wer von euch die selben Erfahrungen vielleicht auch die Angst nach Verletzungen sich wieder richtig zu belasten? Wie handhabt ihr das? Wie kann ich meine Verletzungen schnellstmöglich ausheilen? (gilt wohl eher für Außenbandriss) Ich würde halt gern wieder an meine Leistungsgrenzen gehen können ohne schlechtes Gewissen zu haben.

Danke für jede Antwort

LG

...zur Frage

Knie schmerzen nach Kniebeuge, was tun?

Hallo zusammen,

ich habe vor Kurzem mit Kniebeuge und Kreuzheben angefangen. Nun schmerzen meine Knie immer mal wieder. Gerade beim Rad fahren, machen sie sich bemerkbar. Ist die Belastung zu hoch oder sollte ich mich noch besser dehnen, damit ich keine Schmerzen mehr habe?

Grüße

...zur Frage

Zittern der Waden bei Belastung (Handballspiel)

Hallo, ich spiele jetzt schon so lang Handball. seit kurzen aber habe ich bei jedem Handballspiel so ein komisches Kribbeln in den Waden. Das raubt mir dann irgendwie die Kräfte . Ich fühle mich dann schwach und glaube, dass meine Beine gleich zusammen klappen. Ich hab mal meine Trainer gefragt und die sagen halt das es mir an Ausdauer fehlt. Kann das auch was anderes sein oder liegt es wirklich an der Ausdauer ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?