Welche Kosten kommen ungefähr auf einen Fechtanfänger zu?

1 Antwort

Die Fechtausrüstung kann leider ziemlich ins Geld gehen. Für eine komplette Schutzausrüstung mit Waffe muss man neu schon mit mindestens 350 Euro rechnen. Für richtig gute Sachen locker das doppelte, aber wie bei so vielem ist preislich nach oben keine Grenze. Gerade als Anfänger ist es ein wenig harsch gleich soviel Geld in eine Ausrüstung für einen Sport zu stecken den man vielleicht 1-2 Mal gemacht hat. Daher bieten viele Vereine Leihausrüstung an. Auch der Gebrauchtkauf kann interessant sein. Normalerweise gibt es häufig den Moment, wo man nach einiger Zeit mit seiner "Anfänger"-Ausrüstung nicht mehr ganz zufrieden ist und sich in Teilen oder komplett neu einkleidet. Dazu solltest du mal Gebrauchtmärkte ala Ebay abgrasen.

Wie benachteiligt ist man als Linkshänder beim fechten?

Meine Nichte möchte jetzt mit fechten anfangen. Sie hat aber Bedenken, weil sie linkshänderin ist. Ich habe da überhaupt keine Ahnung. Sie fragt mir aber Löcher in den Bauch. Was kann ich ihr sagen? Könnt ihr mir hier etwas über Linkshänder beim Fechten sagen? Was müssen diese beachten und ist die Ausrüstung darauf abgestimmt?

...zur Frage

Wo ist der Unterschied zwischen Florett und Degen beim Fechten ?

Es gibt ja Florett, Degen und Säbelfechten. Degen und Florett sind Stichwaffen. Säbel ist eine Hieb- und Stichwaffe. Das man zwischen Säbel und z.B. Degen unterscheidet leuchtet mir ja ein, aber wo ist der Unterschied mit ner Stichwaffe oder ner Stichwaffe zu fechten ? Kennt sich jemand aus ?

...zur Frage

Rennradkauf: Erstes Rennrad: teuer oder billig?

Jaa, ich hab mir immernoch kein Rennrad gekauft^^, jedoch weiß ich zumindest nach 4 Fahrradhändlern in meiner Stadt, Fahrrad-XXL Franz in Mainz und Canyon Bicycles in Koblenz, dass ich mir mein Rennrad vermutlich März/April 2010 kaufen werde.

Eine Frage die sich natürlich später auch stellen wird und mir leider kein Fachhändler vorort sagen konnte, da dort angeblich die Meinungen auseinander gingen ist die Frage in welcher Preiskategorie das erste Rennrad sein sollte.

Also noch etwas zu mir: Ich bin 15 Jahre alt ( im November 16 ^^ ) und werde das Rennrad nur zum Training benutzen, bin also nicht im Verein und werde wahrscheinlich auch keine Rennen fahren.

1.) Lieber ein Rennrad um die 700€ wahrscheinlich mit 105er Ausstatung z.B. das Bergamont Dolce 5.9 den mein Händler bei mir und die Ecke mir empholen hat, oder doch ein teurer Rad z.B. mit Ultegra Ausstatung mit dem man doch länger spaß hat?

2.) Da ich ja 16 Jahre alt bin und ( hoffentlich ) noch wachsen werde, stellt sich auch hier die Frage: RH 56 oder 58? Also die Formel Innebeinlänger x 0,665 sagt 56 aber 58 passt mir auch, wird zwar eng, passt aber, habt ihr da vllt auch nen Rat?

Also riesen dankeschön schon im voraus für eure ANtworten!

...zur Frage

Welche körperlichen Vorraussetzungen sollte man für Fechten mitbringen?

Gibt es irgendwelchen körperlichen Fähigkeiten, Vorraussetzungen, die man beim Fechten mitbringen sollte? Kann man als Erwachsener noch Fechten lernen?

...zur Frage

Patellaspitzensyndrom durch schwachen Beinbeuger Muskel?

Hey Leute, ich bin mir sicher, dass ich seit einigen Wochen ein Patellaspitzensnydrom entwickelt habe. ich spiele Fussball im verein und habe während der Belastung starke Schmerzen unterm Knie. Ich habe im November eine allgemein sportliche Untersuchung gemacht. Dabei kam raus, dass mein Beinstrecker viel stärker als mein Beinbeugermuskel ist. Kann dies dafür der Grund sein ein Patellaspitzensyndrom entwickelt zu haben, und wie kann ich das behandeln. ? sportliche grüße Tim

...zur Frage

Noch bei einem anderen Fußball Verein versuchen?

Hi, ich bin 22 Jahre alt und hatte eine 5 jährige Fussball Pause. Ich habe als ich aufgehört habe aufgrund eines Umzugs (familiäre probleme) in der Mittelrheinliga gespielt. Nun bin ich momentan auf der Suche nach einem geeigneten Verein. Ich war jetzt schon bei 3 Vereinen. Da ich in dieser Stadt und diesem Bezirk nie Fussball gespielt habe, muss ich ausprobieren. Der erste Halt war bei einem Kollegen in der Mannschaft, Landesliga. Dort hab ich gemerkt, dass dies definitiv für meinen eigenen Leistungsstand zu hoch ist. Dieser Verein hat leider keine 2. oder 3. Mannschaft mehr. Deshalb habe ich mich weiter auf die Suche gemacht. Danach war ich bei einem Verein, wo die 1. Mannschaft Westfalen Liga spielt. Dort hab ich mich bei der U23 versucht zu zeigen. Ich hab mich dort sehr unwohl beim Training gefühlt, da erstens der Trainer sehr unverschämt war und zweitens die Spieler ein sehr arrogantes und assoziales Verhalten an den Tag gelegt haben. Zuletzt bis heute trainiere ich bei einem Bezirksligist. Dort bekomme ich keine Spielzeit, aber das Training ist super. Mein Problem hier: bei der zweiten könnte ich spielen, allerdings ist der Trainer total komisch drauf und hat auch keine Lust mehr, da die Mannschaft eine miserable Saison gespielt hat. Er wird nächste Saison nicht mehr dort trainieren und was dann mit der Mannschaft passiert ist unklar. Der Co-Trainer wird Co-Trainer der ersten. Da bald Sommerpause ist, würde ich mir gerne sicher sein, dass ich in einem Verein eine Saison viel mitnehmen kann und Spaß habe. Durch die Trainer Situation habe ich hier ein unwohles Gefühl.

Nun habe ich einen Tipp von einem Bekannten bekommen, dass in der Nähe ein gut aufgestellter Verein ist (was das menschliche, organisatorische und fußballerische angeht). Jetzt hab ich die Überlegung es dort nochmal zu versuchen. Nur eins hindert mich daran. Ich habe das Gefühl die Lust daran zu verlieren einen vernünftigen Verein zu finden. Damals wusste ich ob ich zu Verein A oder B gehe, weil ich durch die z.B Schule schon Leute kannte, die in Verein A oder B spielen und davon berichteten wie es dort ab geht.

Würdet ihr an meiner Stelle es woanders nochmal versuchen oder bleiben ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?