Welche Koordinationsübungen sind besonders für motorisch schwache Kinder geeignet?

3 Antworten

Ich würde auch unbedingt eine Ergotherapie empfehlen. Die meisten Dinge, die NusaDua beschrieben hat, lassen sich jetzt, wenn es wärmer ist, spielerisch auf einem Spielplatz machen! Wippen, Schaukeln, Klettergerüste,... Am besten, du klapperst einmal einige Spielplätze in der Umgebung ab, es sind hoffentlich einige tolle dabei. Der Spaß soll nämlich auf keinen Fall zu kurz kommen.

Gleichgewichtsübungen, Überkreuzbewegungen, Hautsinn (taktile Wahrnehmung), Körperspannung, Raum-Lage-Körper. Gleichgewichtsübungen wie z.B. auf einem Bein stehen, Standwaage, Verstärkung: mit geschlossenen Augen, auf instabiler Unterlage; Überkreuzbewegungen wie z.B. im Stehen linken Fuß heben, mit der rechte Hand berühren; im Stehen rechten Fuß heben, mit der linken Hand berühren; das gleiche nach hinten: im Stehen hinter dem Rücken den linken Fuß heben, mit der rechten Hand berühren; den rechten Fuß heben, mit der linken Hand berühren; Verstärkung: mit Vorwärtsbewegung, hopsen; Liegende und stehende Acht vor dem Körper in die Luft malen. Hautsinn: z.B. Dinge mit geschlossenen/verbundenen Augen ertastend erkennen/beschreiben. Körperspannung: z.B. maximale Streckung im Stehen (auf Zehenspitzen, die Knie durchstrecken, Gesäß+Bauch anspannen, Arme weit nach oben strecken, versuchen die Decke zu erreichen) dabei normal weiteratmen; Raum-Lage-Körper: z.B. Schaukeln, Klettern für Kinder, Yoga für Kinder.

Oder am besten einen Ergotherapeuten aufsuchen. Gruss. ND

Hi luana, NusaDua hat dir eine super Antwort gegeben! Ich würde dir auch Kinderyoga empfehlen, denn dort herrscht auch kein Leistungsdruck. Bei anderen Sportarten ist vielleicht die Gefahr des "hänselns" mit dabei und Yoga hat ja das Prinzip: nur soweit gehen, wie es für dich und deinen Körper gut ist. Für Mädchen ist das eh sehr nett, da sehr viele Geschichten nachgespielt werden, also sehr phantasievoll. Ich wünsche deiner Nichte viel Spass!

Was möchtest Du wissen?