Welche Kapfsportart passt

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da du relativ groß bist nehme ich an, dass du wahrscheinlich auch entweder lange Arme oder Beine hast?

Bei langen Beinen ist Tae-Kwon-Do zu empfehlen, dort hast du einen großen Vorteil, wenn du den Gegner mit langen Beinen auf Distanz halten kannst.

Wenn deine Arme lang sind versuchs mit Boxen.

Kickboxen wäre so die Mischung, aber beim Taekwondo gibt es mehr Kicks, welche meist auch härter sind!

Hi Vasili,

es gibt recht viele Kampfsportarten die man ausüben kann überleg Dir mal was Dir wohl eher Spaß bringen würde so einige Sachen kennt man ja aus TV, Freunden usw. Es gibt da Arten die mehr Schläge ausgelegt sind oder welche die Schläge und Tritte oder halt Grifftechniken, Bodenkampf usw.

Gruß

Hi, Also ich kann dir noch Tae Kwon Do empfehlen, mach ich selber, macht super viel spaß und es gibt in vielen Regionen Vereine oder Schulen die TKD anbieten. Beim TKD lernst du vor allem viele verschiedene Technik und wirst körperlich und auch geistig (konzentrationsmäßig) echt fit gemacht. Wenn du Fragen zum TKD speziell hast, steh ich dir gerne zur Verfügung. Einfach anschreiben, ich helfe jedem gerne.

Sorry, aber Kampfsportarten und Kampfstile gibt es wie Sand am Meer. Im Mittelpunkt des Interesses sollte daher folgende Fragen stehen:

Was interessiert Dich? Welche Kampfsportangebote gibt es in Deiner Nähe? Wie weit würdest Du fahren um ein bestimmtes Angebot wahrzunehmen?

Wenn Du weißt, was möglich ist, solltest Du an einem Probetraining teilnehmen um herauszufinden, ob das Training dann auch Deine Erwartungen erfüllt und Deinen Ansprüchen genügt.

Das Gewicht spielt schon auch eine gewisse Rolle.

Du bist groß aber sehr dünn und ich nehme mal an von daher auch nicht muskelbepackt/extrem stark - Leute mit langen, beweglichen Gelenken haben eine super Basis für (Brazilian) Jiu Jitsu etc.

Wenn Dir das nicht action genug ist, MMA vielleicht?

Kannst natürlich trotzdem auch Muay Thai, Boxen oder sowas machen und Deine (ich nehme an vorhandenen) Reichweitenvorteile nutzen.

Hallo Vasili,

um ehrlich zu sein ist die Antwort eher sekundär. Viel wichtiger ist es, welche Vereine für Kampfsportarten hast du in deiner näheren Umgebung, die auch auch alleine erreichen kannst sehr stark auf Dritte angewiesen zu sein.

Was nützt es dir, wenn dich zum Beispiel Boxen interessiert, du aber kaum eine Möglichkeit hast, regelmäßig ins Training zu gehen.

Der Spaß und Erfolg an einem Kampfsport kommt in erster Linie, wenn du durch ein regelmäßiges Training stetig besser wirst.

Als Boxtrainer erlebe ich es immer wieder. So haben wir in unserem Verein, junge Nachwuchsboxer, die nach 6 Monaten durch zweimaliges Training, weit aus besser und ambitionierter sind, als einige Boxer die seit 2 Jahren dabei sind und alle 3 Wochen einmal vorbei schauen :)

Viel Erfolg besserboxen

Was möchtest Du wissen?