Welche Kampfsportart passt zu mir und wie kann ich am besten meine Muskeln aufbauen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Frage ist sehr allgemein gehalten. Das Alter spielt bei der Wahl der Kampfsportart überhaupt keine Rolle. Der Körperbau ist einzig beim Sumo von Belang, sonst auch eher nebensächlich. So gesehen passen zunächst einmal alle Kampfsportarten mit Ausnahme von Sumo zu dir.

Niemand hier kennt Dich und Deine Interessen, Veranlagungen, Stärken und Schwäche wirklich. Die Muskelmasse (Volumen) allein sagt übriges noch nichts über die tatsächliche Kraft aus...

Warum willst Du Kampfsport erlernen?

Bist Du an modernen oder traditionellen Kampfsportarten interessiert?

Ist der Wettkampf für Dich wichtig?

Soll es eine Vollkontakt oder "kontaktlose" Kampfsportart sein?

Was liegt Dir persönlich am meisten?

Bist Du schnell oder langsam, kräftig gebaut oder eher etwas schwächer veranlagt?

Bist Du eher aktiv oder passiv?

Magst Du aggressive oder brutale Techniken oder bevorzugst Du eher den sanften Weg?

Liegt Dir der Angriff oder die Verteidigung?

Kämpfst Du gern auf Distanz, mittlerer Distanz oder in der Nahdistanz?

Möchtest Du lernen die Hände einzusetzen oder möchtest Du auch mit den Füßen kämpfen?

Bist Du am Erlernen von Waffentechniken interessiert?

Willst Du andere werfen oder möchtest Du andere werfen?

Ist Dir die Kampfkunst-Philosophie irgendwie wichtig?

Es sind viele Fragen. Versuche Dir doch einmal über Deine eigenen Ziele klar zu werden, beantworte diese Fragen und stelle Deine Frage noch einmal. Dann können wir Dir sicher eine Emfehlung geben.

Im Kampfsport ist körperliche Größe nicht unbedingt von Vorteil. Ich würde mal Judo oder Kun Tai Ko versuchen da gibt es auch viele Selbstverteidigungs Elemente, die man brauchen kann.

Okay, die zwei werde ich mir auf jeden fall auch gleich mal anschauen. Hab mir gerade Kung-fu angeschaut. Wäre das auch geeignet?

0
@Laie1994

Warum nicht?
Hast Du dort ein Probetraining gemacht? Oder war es nur YouTube?
Welcher Kung Fu-Stil war es denn?

0
@Kyra72

ein kumpel von mir macht das und ich hab da mal zu geschaut. Welcher Stil es war, weiss ich gerade nicht. könnte ihn mal fragen......

0

Welche Kampfsportart passt zu mir??

Hallo,

ich tanze seit etwa 20 Jahren. Ich habe diesen Sport sehr intensiv betrieben. In letzter Zeit habe ich immer mehr das gefühl etwas neues machen zu wollen. Schon lange denke ich darüber nach eine Kampfkunst zu erlernen, weiß jedoch nicht welche am besten zu mir passen würde.

Mir geht es in erster Linie nicht direkt um das Kämpfen, sondern eher um eine gute Körperbeherrschung. Eine Freundin macht Judo und ich kann schonmal sagen, dass mich das eher weniger interessiert. Viel mehr würde mich etwas ansprechen, was Kraft, Tanz und Köperbeherrschung vereint.

Es gibt so viele verschiedene Kampfkünste, dass ich einfach überhaupt keine Ahnung habe, was passen würde.

Ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen!!

Grüße, Alina

...zur Frage

Effektiv Muskel aufbauen (Ohne Fitnessstudio)

Hallo.

Ich bin 17 Jahre und bin von Natur aus nicht gerade kräftig gebaut.

Habt ihr vielleicht Tipps für mich wie ich Muskelmasse für den gesamten Körper aufbauen kann ohne ins Fitnessstudio zu gehen ?

Tipps für mehr Ausdauer wäre auch nicht schlecht.

Danke im voraus.

-MrLiberty-

...zur Frage

HIIT als Zusatz

Hallo.

Ich mache 3x die Woche Sport: 2x Kampfsport und 1x Laufen (60min). Nach jedem Training mache ich zu Hause zusätzlich etwas Krafttraining (Liegestütze, Sit-ups, Hanteln).
In den letzten Monaten habe ich dadurch sichtbar Fett verloren und Muskeln aufgebaut. Allerdings möchte ich gerne das Maximum aus dem Training rausholen und noch mehr Muskelmasse aufbauen und dabei noch mehr Fett verlieren.

Dabei habe ich vom HIIT (http://en.wikipedia.org/wiki/High-intensity_interval_training) gehört. Es wird geraten, HIIT mehrmals pro Woche zu absolvieren.
Würde es auch reichen, es nur 1x pro Woche durchzuführen, weil ich ja bereits 2x zum Kampfsport gehe?
Dabei würde es mir um das Laufen gehen. Statt der 60min würde ich es auf 20-30 intensive Minuten verkürzen.

Vielen Dank!

...zur Frage

Kampfsportart ohe Fokus auf Beinarbeit (kein Boxen)

Hallo, ich würde gerne zur Selbstverteidigung und als Training eine Kampfsportart ausprobieren... Problem dabei: Mein Knie ist ziemlich kaputt... nach einer gebrochenen Kniescheibe und drei OPs habe ich nicht mehr viel Vertrauen in mein linkes Bein... starke Belastungen und komplizierte Bewegungen fallen also weg... trotzdem würde ich gerne was machen... aber kein Boxen, denn das würde gar nicht zu mir passen. Vielleicht gibts ja ja eine Kampfsportart, die das ganze nicht zu sehr strapaziert... kann auch ruhig etwas mit Hilfsmitteln/Waffen sein. Danke schonmal

...zur Frage

Endomorph?

Ich habe eine frage ich habe einen endomorphen körpertyp und würde gerne schmallere hüften haben damit mein kreuz deutlicher wird (oberer rücken) ist dies möglich ? Und ist vin diesel ein mesomorph? sein körperbau ähnelt nämlich nicht gerade einem...

...zur Frage

welche Kampfsportart ist die richtige für mich?

Hallo... ich würde gern wissen welche Kampfsportart man mir empfehlen kann..

ich bin 15 Jahre alt arbeite seit einem halben jahr im Kraftraum unserer schule und habe schon sehr viel muskeln auf gebaut insbesondere Bauch, Brust, Nacken, Arme(Trizeps), Schulter und Deltamuskel..ich würde jetzt auch anfangen wollen mit einer Kampfsport.. mich interressieren diese Kampfsport arten am meisten: San Shou Capoeira Muay Thai Kickboxen Kickboxen

kann mich aber nicht entscheiden...oder kann mir jemand noch eine andere Kampfsport art empfehlen...

danke schön

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?