Welche Kampfsportart ist für mich die beste ?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich empfehle Dir erstmal einen Selbstbehauptungskurs.
In solchen Kursen lernt man das Verhalten in verschiedenen Situationen. Oft werden auch die vorhandenen Senarien besprochen und gemeinsam eine Lösung dafür gesucht.

Schlagen ist erst die allerletzte Alternative.
Da Du die Situation nicht beschreibst, kann man schlecht beurteilen, warum es immer wieder zu einer Schlägerei kommt. Aber normal ist das sicher nicht.
- Sollst Du abgezogen werden?
- Wirkst Du sehr unsicher?
- Wirkst Du provozierend - große Klappe?

Das wären alles unterschiedliche Situationen, wo man Dir mit unterschiedlichen Verhaltensratschlägen helfen könnte.
Oft bietet die Polizei solche Kurse an, es gibt aber auch private Anbieter.

Also eine große klappe hab ich nicht... im gegenteil ich sag einfach nicht viel und lass die leute reden... dadurch steh ich als mobbing opfer da... ich will auch nicht viel mit den leuten zu tun haben weil sie einfach nicht zu mir passen... mündlich bin ich eben zu schwach um gegen eine ganze klasse anzugehn... in letzter zeit versuchen sie mich aber abzuziehen... und es klingt zwar blöd aber es sind die türken aus meiner klasse die eben in letzter zeit zuhaun weil ich nich so reagiere wie sie es wollen oder ihnen gebe was sie wollen.... ich kann schon verdammt hart zuschlagen... ich bin nur gelähmt wenn es zu so einer situation kommt... also steh ich nur da bin ruhig und lass es über mich ergehen... ich will an solche situationen gewöhnt sein dass ich mich dann auch bewegen kann und lernen mich zu verteidigen ohne meinem gegenüber was brechen zu müssen.. damit scheidet kickboxen oder boxen eben aus

0
@dasvierte

Das oben sollte jetzt auch keine Unterstellung sein!
Es gibt einfach verschiedene Ursachen.

Genau solche Situationen, wie Du sie beschreibst, dafür kannst Du ein anderes Verhalten antrainieren - in Selbstbehauptungskursen.
Es gibt einen Grund, warum gerade Du immer als Opfer ausgesucht wirst.
In den Kursen kannst Du lernen, diese Opferhaltung zu verlassen. Du kannst dort versuchen, Deine Ausstrahlung zum Positivem hin zu ändern - damit die gar keine Lust mehr haben, Dich anzugreifen

Natürlich kannst Du Dir auch einen Kampfsport aussuchen. Dabei ist es ziemlich egal, welcher. Die beste Selbstverteidigungsfunktion besteht darin, dass Du dadurch evtl. selbstsicherer wirkst.

Wenn jemand Dich körperlich angreift, dann darfst Du zuschlagen. Derjenige hat es in Kauf genommen, dass Du Dich wehrst und evtl ihm die Nase brichst.
Halbherzige Selbstverteidigung, bei der Du Angst hast, Deine Peiniger zu verletzen, wird nicht wirken. Nehmen die auf Dich Rücksicht?

Was hast Du zu verlieren? Besuch doch einfach erstmal so einen Kurs.

0
@Kyra72

Ich werde mich darüber informieren es wird mir sicher helfen :)

jetzt steht aber immer noch die frage offen.... Welche Kampfkunst solls denn sein ? bzw welche wäre am sinnvollsten kurz- und Langfristig gesehen

0

Ich würde dir normales Kickboxen oder auch klassisches Boxen empfehlen. Du lernst schnell zu reagieren, dich zu wehren und bekommst Selbstbewusstsein. Was vielleicht auch nicht schlecht sein würde, sind Hapgido oder Teakwondo, da muss du aber länger für Erfolge trainieren. Kickboxen geht schneller und ist nicht so komplex.

Die schnellsten ergebnisse wirst du im muay thai bzw. Vollkontakt Kickboxen sehen. MMA wäre auch nicht schlecht, ist jedoch etwas komplexer. Damit ist ausserdem die gefahr, jemandem dauerhaften schaden zuzufügen etwas geringer, als mit den üblichen selbstverteidigungstechniken, die meistens von einer total eskalierten situation ausgehen.

Das thema ist heikel, wenn du dich wehrst, was du ja sollst, und es zu gewalt kommt, dann muss der krafteinsatz der bedrohung entsprechen. Bei einem schubser jemanden ins koma prügeln bringt dich ganz schnell in sicherheit: hinter gitter.

Der tipp mit der selbstbehauptung ist daher gut, selbstbewusste personen, die ihre umgebung aufmerksam beobachten werden seltener angemacht. Andersherum suchen sich täter opfer. Klingt banal, aber wenn man sich nicht als opfer positioniert und darstellt, kommt man auch nicht für solche aktionen in frage. Wenn du die täter kennst, nutze alles aus, was dir an offiziellen mitteln zur verfügung steht, eltern, polizei, schulleitung, etc.

Aber friedensgelaber beiseite, hier ein tipp von einem alten türsteher: lerne, verdammt hart zuzuschlagen.

Lernen verdammt hart zu zuschlagen?

Ich trainiere seid 3 jahren und arbeite nebenberuflich seid 6 jahren auf dem bau und mache alle schweren arbeiten wie zb. Steine schleppen Ziegeln werfen Säcke schleppen usw... mittlerweile bin ich relativ gut trainiert meine ich... ich habe 40ger oberarme... und kraft genug... ich kann sie nur nicht gezielt einsetzen... Ich trau mich nicht so recht zuzuschlagen weil ich einem freund von mir die rippen gebrochen hab weil ich ihn getreten hab... er musste ins krankenhaus... ich weiß dass ich wenn ich das mit diesen kerlen machen würde ziemlich sicher hinter gitter landen würde

deswegen will ich 1. an masse zunehmen um noch mehr leute abzuschrecken mich anzugehen, 2. lernen mit solchen situationen umzugehen und 3. lernen meinen gegner eben ohne folgeschäden so weh zu machen dass er von mir lässt... das geht eben am besten mit griffen... oder so sachen wie aikido bei dem man die kraft des gegners eben nur "umlenkt" ohne ihn direkt anzugreifen... wichtig ist es mir dass ich relativ zeitnah schon solche situationen meistern kann... langfristig will ich eben einer der besten in dieser sportart werden... man weiß ja nie was alles auf einen zukommen kann... also ist es besser wenn mans kann...

Zu meinem Körper : Ich bin 180 cm groß wiege 80 kg davon kein gramm fett die beine sind fast nicht trainiert... der Rücken im vergleich zu armen, Brust und Bauch eher schmächtig... aber deffiniert 6pack vorhanden 8 pack in arbeit oberarme 40 cm was sollte man noch wissen ?

0
@dasvierte

Deine Probleme sind psychischer Natur bzw. lassen sich mit kyras tipps lösen.

Deine Wünsche bzgl. Kampfsport sind unmöglich, ein kampf ist chaos, der lässt sich nicht vorhersehen, planen und fein dosiert abwickeln. Aikido ist semikontakt, bullshit für echtes kämpfen ohne choreographie. Kurz gesagt: deine Vorstellungen von Kämpfen sind wieder nur Vermeidung statt Konfrontation, du versuchst während dem Konflikt schon wieder wegzulaufen bzw. passiv zu werden. So wird das nix.

Therapie im Rahmen von Kampfsport ist in dem Fall Box/Kickbox-Sparring, bei dem du immer wieder durch die Situation geführt wirst, dass dir jemand den Kopf abreissen will und du eine draufkriegst, wenn du dich nicht wehrst. Wenn du in dieser kontrollierten Umgebung nicht lernst, dich zu verteidigen, dann wird es nie mehr was.

Arsch in der Hose, du bist wer, nicht zurückgehen, stehenbleiben und für dich selbst einstehen.

0

selbstverteidigung

Hallo. Ich wollte mal fragen, was genau "Selbstverteidigung" ist. Ich mache Kampfsport (Boxen) und ich darf z.B. nicht irgendwelche Leute auf der Strasse zusammenschlagen, weil ich sonst aus meinem Verein fliege und Anzeige bekomme oder so. Aber ich wollte fragen wann ich Selbstverteidigung benutzen darf und wie, also z.b. einer beleidigt mich und ich brech ihm sein Unterkiefer(also das ist nicht selbstverteidigung) oder darf ich jemanden überhaupt boxen wenn der mir etwas tut oder wenn das sogar mehrere sind.

ich hoffe ihr könnt mir helfen

...zur Frage

Muskelzerrung oder Muskelfaserriss? Wie unterscheiden?

Ich war gestern beim Fußballtraining und habe so nach und nach allmählich Probleme in der linken Oberschenkelrückseite bekommen. Habe daraufhin Sprints vermieden, das Training aber bis zum Ende durchgezogen. Im Anschluss daran konnte ich normal nach Hause laufen, kurz vor meiner Haustür tat es bei einem Schritt aber einmal kurz ein bisschen "plötzlich" weh. Aber auch danach konnte ich weiter normal laufen. Zuhause habe ich dann erstmal ein kaltes und anschließend ein heißes Bad genommen, nachts dann keine Schmerzen gehabt. Heute tut es beim schnellen Gehen etwas krampfartig weh, aber wenn ich langsam belaste, habe ich das Gefühl, dass der Muskel schon mindestens 90% an Power bringt. Habe ich Glück gehabt und es ist nur ein Zerrung? Woran merke ich das? Eine Delle kann ich nicht tasten, einen Bluterguss sieht man auch nicht. Und wie kann ich möglichst schnell regenerieren? Drei Wochen Pause wäre furchtbar. Danke für Eure Hilfe!
LG Lena

...zur Frage

Wie verteidige ich mich gegen größere ggf. stärkere?

Ich bin jetzt 16 Jahre und beschäftige mich häufiger mit der Frage, wie ich mich später, wenn ich mal abends rausgehe, am besten gegen größere (halber-ganzer Kopf größer) / stärkere (bizeps undso ;)) am besten verteidige. Ich habe sieben Jahre lang Taekwondo trainiert und zwei Jahre Kickboxen. Was wir dort besprachen, habe ich vergessen, weil ich seit etwa drei Jahren nicht mehr trainiere. Die Techniken habe ich grob noch drauf, will sie auch wieder auffrischen. Ich würde nur mal gerne wissen, was ihr für Tricks kennt, und ob ihr bereits mit so einer Situation konfrontiert wurdet. Danke im Voraus!

...zur Frage

Kampfsport für die Straße?

Hey Leute, ich habe so zu sagen zwei Wohnsitze, und beide sind in Städten.. Ich bitte euch, nehmt meine Frage ernst, schreibt jetzt nicht Sachen wie z.B "Werde Erwachsen, im Kampfsport geht es nicht darum jemanden zu verkloppen" Bla Bla Bla! Mir ist bewusst, dass ich viel trainieren muss, usw usw. Meine Frage jetzt an euch, was ist für die Straße effektiv?

...zur Frage

Übernimmt die Krankenkasse "echte" Sporteinlagen? Welcher Kostenbereich? Worauf zu achten?

Hallo allerseits, Ich habe meine zwei Einlagen für Senk-/ Spreizfuss dieses Jahr schon verbraucht. Kann ich unter besonderen Bedingungen mehr als zwei Einlagen von der Kasse bekommen?

Ich nehme wegen des schnellen Verbrauchs der Einlagen an, dass der Stoff nicht gescheit war. Worauf muss ich dabei achten? Werden echte und gute Einlagen überhaupt verschrieben?

Gibt es Möglichkeiten, durch vllt ein spezielles Training, gegen die Fehlstellungen zu wirken und Einlagen zu Vermeiden?

Wie lange halten gute einlagen bei einem Pensum von 3x pro Woche eine Stunde langsam laufen?

Ich würde mich sehr über antworten zu den Fragen freuen! LG, Christiane

...zur Frage

Kraf Maga ?

Hallo leute

Ich bin was den Kampfsport und die Selbstverteidigung angeht absolut unerfahren. Ich gehe zwar seit 10 Monaten ins Fitnessstudio aber das ist ein anderes paar Schuhe :)

Meine frage an euch welche Kampfsport art ist auf der Straße am effektivsten, falls man in eine Extremsituation gerät?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?