Welche Jahreszeit zum Klettern in Thailand?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die meisten Klettergebiete Thailands liegen im Süden des Landes und sind fast vollständig vom (28-30 Grad warmen) Meer umgeben. Jahreszeiten wie Sommer und Winter gibt es dort nicht, allerdings wie Lampi schon geschrieben hat, sind die Auswirkungen des Monsun zu spüren. Das ist aber nicht zum Jahreswechsel, sondern etwa von Juni bis Oktober, evtl. noch November. Zu der Zeit ist die Luft am feuchtesten und oft sind an den Nachmittagen Gewitter an der Tagesordnung. April und Mai sind am heißesten. Die beste Zeit ist von Mitte November bis ca. Ende März, dann herrscht in der Regel trockenes und nicht ganz so heißes (aber immer noch heiß genug) Wetter.

Im Norden von Thailand (dort gibts das Klettergebiet Chiang Mai) herrscht deutlich kontinentaleres Klima, wo es Dezember bis März auch für einen Mitteleuropäer angenehme Temperaturen gibt (v.a. kühlere Nächte).

Weitere Infos zum Klettern in Thailand: http://www.stadler-markus.de/files/sportklettern/klettern_thailand.htm

Besonders in Südthailand gibt es traumhafte Klettermöglichkeiten, bei deren Anblick das Kletterer-Herz höher schlägt. In der Tat ist es allerdings das ganze Jahr über sehr, sehr heiß, so dass Reisenden, die die Temperaturen nicht gewohnt sind und dann das Klettern oft deutlich schwerer fällt als zu Hause. Der heißeste Monat ist der Mai, den solltest du dir zum Klettern also nicht gerade aussuchen. Von Juni bis Oktober herrscht Regenzeit, was aber nicht zwangsläufig ein Hinderungsgrund sein muss, da die Regenfälle nicht so krass sind. Dennoch gilt die Zeit von Mitte November bis ca. Ende März als die beste für einen Kletterurlaub, da es zu dieser Zeit am kühlsten (aber nicht wirklich kühl) ist. Auch wenn du während dieser Zeit reist, solltest du dich darauf gefasst machen, dass dir das Wetter beim Klettern zu schaffen machen wird. Achte unbedingt darauf, nicht nur genug zu trinken, sondern zudem auch reichlich Mineralien aufzunehmen. Thailändisches Trinkwasser enthält leider nicht die gleichen Mineralien wie deutsches Wasser, also empfiehlt es sich Mineraltabletten oder auch die ein oder andere Portion Elektrolyt-Pulver mitzunehmen.

Sommer - Winter ist dort kaum ein Thema, eher der Monsun, der z.B. um den Jahreswechsel herum fällt.

Was möchtest Du wissen?