Welche Golfbälle sind gut?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der absolut ultimative Ball ist da sicherlich der Titleist ProV1. Ist zwar nicht unbedingt der richtige Ball für jeden Spieler, aber gerade als Geschenk hat der eine Aussage: Du wirst einer der ProV1 spielt. (Meistgespielter Ball auf der Tour) Mit günstigeren Bällen macht Ihr auch keinen Fehler, aber die Bedeutung für einen ambitionierten Golfer ist bei einem unbekannten Ball nicht dieselbe. Ich persönlich würde lieber wenige Prov1 schenken als viele No-Name-Bälle - oder wenn dann gleiche lustige Bälle (da gibts verschiedene Motivbälle Geburtstag usw.)

Eine gute Alternative zum Titleist-Ball sind die Kugeln von Bridgestone, Srixon oder Callaway. Meiden sollte man diese Marken: Nike, Pinnacle, Topflite, Maxfli, Precept, Wilson, BenHogan, Dunlop, Voit. Ganz übel sind diese Billigeier: Shamp (Aldi), b-square (Lidl), Hickory (Kaufhof), ProAce (Karstadt), Mikado (all4golf).

Mehr zum Thema Golfball und welche Kugeln wie gut sind, gibt es hier:
http://www.golf-for-business.de/golfportal/golfball.php

Titleist ist bekannt für professionelle Bälle, es gibt aber auch nette Motivbälle, die vielleicht für den Anlass geeignet sein könnten.

Von Lakeballs würde ich abraten. Ich empfehle Titleist oder Srixon. Die Bälle haben eine gute Qualität, und in ddiesem Fall kann kein Golfer die Bälle als AUsrede für schlechte Schläge verwenden ;-)

Ich persönlich (Hcp 4) bin der Meinung das VICEgolf den Preisleistungsstärksten Golfball baut (Vice Pro). Dieser leistet 95 % von dem was die 5 Euro Bälle leisten und kostet dabei nur ein bisschen mehr als 2 Euro. Die fehlenden 5 % sind nur im Spinverhalten spürbar und für 99 % der Golfer irrelevant. Da gönn ich es mir doch lieber für 40 cent pro Ball meine ViceBälle zu personalisieren ;) Wer die Bälle mal testen will kann beim Bestellvorgang den Code "viceflies" eingeben und bekommt 3 Bälle Gratis dazu... Schönes und vor allem günstigere Spiel wünsch ich euch allen!

Was möchtest Du wissen?