Welche Gamaschen für Tiefschnee?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schwitzen wirst Du mit einer günstigen Gamasche tatsächlich. Aber ganz davor schützen, wird Dich auch die Gore-Tex-Gamasche nicht. Ich würde sagen, es ist die Frage, wie Du sie nutzen möchtest. Gehst Du nur wenige Male auf Eintagestouren, ist die einfache, robuste Gamasche sicher ausreichend. Deuter hat die Altus Gaiter für 29,95 EUR im Programm - einfach und bewährt. Günstige Gore-Tex-Gamaschen sind z.B. die Mountain Equipment - Glacier Gaiter GTX zu 44,95 EUR oder die Black Diamond - GTX FrontPoint zu 49,95. Das geht dann aber bei Mammut und anderen zu Preisen um die 80,- EUR. Wenn Du ordentliche Mehrtagestouren durch den Schnee unternimmst, wirst Du um Gore-Tex nicht rum kommen. Dann wird sich die Mehrinvestition langfristig bezahlt machen. Bedenke aber: Wenn die Hose unter der Gamasche nicht atmungsaktiv ist, bringt auch die atmungsaktivste Gamasche nichts.

Achte darauf, dass Du die Gamsche leicht anziehen kannst (ohne viel Ziehen und Zerren) Im Schnee mit eisigen Fingern wird es nicht einfacher werden. Dennoch sollte Sie eng anliegen. Um den Steifel herum sollte sie robust verarbeitet sein. Denk dran, dass Du nicht nur durch den Schnee stapfst. Auch bei Felsen sollte das Band unter dem Schuh nicht duchscheuern, bzw. abreißen können.

So wie Hirtzley schon sagt, das Material sollte Gore-Tex sein, sie sollten lang genug sein, sprich bis zur Kniekehle gehen, und ein ordentliches System haben, mit dem man die Gamaschen unten in den Bergschuh einhängen kann.

Die super Gamasche kenne ich nicht, aber die gängigen Marken sind durchweg ok, es sollten aber schon welche mit Gore- oder sonstiger Tex Membrane sein, sind sie nur aus wasserdichtem Gewebe, schwitzt Du auch da unten und alles ist trotzdem von innen nass und dann auch kalt.

Für den Tiefschnee sind alle Gamaschen geeignet. Am besten du kaufst du dir Gore-Tex-Gamaschen, und vor allem nicht die billigsten gamaschen.

Was möchtest Du wissen?