Welche Fähigkeiten benötigt man zum Bogenschießen?

3 Antworten

Also ganz ehrlich... wenn ich bogensportinteressiert wäre, aber noch am zweifeln, ob das was für mich sein könnte, wüßte ich nach euren Antworten, dass ich gar nicht erst anfangen würde. :-) Ist ja schon fast abschreckend...

Es kommt doch immer darauf an, in welchem Rahmen man das bogenschießen betreiben möchte. Soll es eher in Richtung Wettkampf/Turnier gehen oder möchte ich einfach nur Spaß mit Freunden auf einem 3D-Parcour haben? Ich habe weder viel Kraft (daher auch nur 27# Zuggewicht) noch werde ich irgendwann irgendwas bis zur Perfektion trainieren. Das KANN man natürlich... man KANN aber auch Spaß haben ohne das alles.

Viel wichtigere Eigenschaften sind meines Erachtens Disziplin, eine gewisse Ruhe und Spaß ohne Frust, wenn's mal nicht so läuft. Das ist eigentlich wie beim angeln...

@lailmausi

das mag ja sein, aber ergal ob anfänger oder profi, ob jemand mit Wettkampf Ambitionen oder nicht, es gilt für jeden eine gewisse Menge an geduld mitzubringen. Deshalb wird vielen Leuten empfohlen erstmal Schnupperkurse zu besuchen um zu sehene ob diese Sportart etwas für die Person ist udn wenn sie dann irgendwie merken dass das ganze doch nicht so einfach ist schmeißen sie den Bogen hin und habene keine Lust mehr.

gehst du in eienen Selbstverteidigungskurs und sagst, hey ich will hier spaß haben, ich brauch das was ihr mir zeigen wollt nicht, also lasst mich mal machen ?

wohl eher nicht, auch ich möchte hier mal einen Link posten der viel Grundinformation enthält : http://www.bogenundpfeile.de/

aber niemals entmutigen lassen, da stehen auch viele Dinge darin die müssen den gelegenheitsschützen wirklich nicht interessieren.

lg stefan173

Hallo, Bogenschießen ist eine Technische Sportart, fast alles dreht sich um die möglichst perfekte Beherrschung von Körper & Geist im Einklang mit dem Gerät, stellt also ähnlich hohe Anforderungen wie das Golfen.

Im Einzelnen betrachtet, spielt dabei die möglichst immer nach den gleichen Parametern vollzogene Wierholgenauigkeit des Schußablaufes die wichtigste Rolle und stellt damit auch die größte Anforderung dar.

Die Schwierigkeit liegt darin, dass der Bogen IMMER das Gold genau in der Mitte treffen würde, wenn da nicht die vielen Variablen wären, die der "Bediener" gewollt, oder eben aber auch ungewollt einbringt.

Die körperlichen Voraussetzungen um einen auf 70m ausreichend starken Bogen behrrschen zu können, eignet sich der Schütze - wie bei jeder anderen Sportart auch - über jahrelanges, intensives Training an.

Gute Turnierschützen sind schlichtweg willens und in der Lage die oben genannten Eigenschaften über viele Jahre intensiv - bis zur Perfektion - trainiert zu haben und die mentale Stärke aufzubringen, diese Leistung auch neben Dutzenden von anderen guten Schützen, vom Wettbewerbstress völlig unbeeindruckt, auf den Punkt genau abrufen zu können.

Viele Grundlagen und Tipps gibt es hier: www.passepatout.de

Anfügen möchte ich noch, dass ein Anfänger - selbst bei sehr großem Trainingsfleiss - ungefähr 2-3 Jahre benötigt bis er unter den "mittelprächtigen" Schützen auch nur mitschwimmen kann. Man kann also nicht früh genug damit beginnen. Im Bild ist mein 13jähriger Sohn zu sehen, dieser trainiert nun seit etwas mehr als 2 Jahren. Thats all.

 - (Sport, Bogenschießen)

Was vesteht man unter intuitivem Bogenschießen?

Ich kann mir das nicht so recht vorstellen was mit intuitivem Bogenschießen gemeint ist und wie man das trainiert, geht es da um die Konzentration oder sollte man "blind" schießen?

...zur Frage

Kann man auch Bogenschießen ohne im Verein zu sein?

Kann ich privat Bogenschießen, ohne in einem Verein zu sein? Theoretisch ja schon, aber vielleicht gibt´s da rechtliche Probleme, oder das Material ist zu teuer?

...zur Frage

Extreme Goldangst im Bogenschießen, tipps was man tun kann?

Hallo, Ich bin jetzt seit 6 Jahren Bogenschütze und seit 3 1/2 compound schütze. Früher hatte ich das ein oder andere mal ein paar Probleme mit der goldangst, bin sie jedoch relativ schnell wieder los geworden. Nun ist sie jedoch wieder in extrem aufgetreten (es gab einige unschöne Ereignisse, ist ja an sich egal welche). Egal wie, kann ich nicht nur nicht in's goldene zielen, ich habe schon Probleme auf 10 meter auf eine schwarze Scheibe zu schießen. Ich hab automatisch den Lösen Reflex, sobald ich nur nah an meinem Anker dran bin, selbst wenn ich noch nicht mal tatsächlich im Anker stehe. Ich bin ziemlich verzweifelt und weis nicht, was ich noch dagegen tun könnte. Hätte jemand eine Idee was da noch helfen kann, wenn 10 Meter ohne scheibe nicht reichen?

Mfg

...zur Frage

Welche Grundausstattung zum Bogenschießen braucht man?

Was meint ihr ist am Anfang als Grundausstattung zum Bogenschießen unbedingt wichtig und mit was kann man sich bei der Ausstattung Zeit lassen?

...zur Frage

Zielscheibe für Bogensport?

Ich hab derzeit eine Styroporplatte als Zielscheibe für meinen 29lbs Compoundbogen den ich mit Fiberglaspfeilen benutze. Leider nutzen sich die Pfeile bei dieser Zielscheibe ab. Wisst ihr eine bessere Art oder ein besseres Material für eine Zielscheibe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?