Welche Einsteiger-Pulsuhr fürs Fahrradfahren?

3 Antworten

Hi,

von der Polar M400 habe ich bisher wenig Negatives gehört. Deine gewünschten Sportarten sind auf der Uhr vorhanden. Sie ist wasserdicht und misst auch viele andere Daten neben dem Sport für dich als Messfreak. Über die TomTom Spark 3 kann ich nichts genaueres sagen, da ich bei der TomTom Spark Reihe keine Erfahrung habe. Hier http://pulsuhren-tester.de/produkt/polar/polar-m400/ findest du weitere Informationen zur Polar M400 und vielleicht noch die ein oder andere Uhr, die in Frage kommen könnte.

LG dersportlerjoni

Ich besitze zwei Puls-Uhren, eine Polar RX300 und eine Garmin Forerunner 310. Beide messen den Puls mit einem Brustgurt und beide haben GPS - Garmin integriert und Polar mit einem externen Sensor.

Die Garmin hat sich bei mir den Favoritenstatus erworben, weil

  • sie kompakt ist
  • ein grosses konfigurierbares Display hat
  • das GPS sehr genau ist
  • mit connect-garmin ein brauchbares Internet-Portal bereitgestellt ist
  • das Auslesen der Daten eigentlich problemlos ist mit Garmin-Express

Natürlich sind die genannten Modelle nicht mehr der letzte Schrei und es gibt mittlerweile besseres, aber die Modelle mit dieser Ausstattungm haben halt auch ihren Preis.

Was ich bei Garmin positiv anmerken muss: Die Firma ist sehr kulant was Garantieleistungen anbelangt bzw. macht gute Angebote, wenn ein altes Teil wirklich ersetzt weren muss. 

Garmin bietet auch Multisport, was für Triathleten von Bedeutung ist. Als Langläufer setzte ich die Uhr ohne Umstellungen ein für: Nordic Walking, Joggen, Rollski, Radfahren, Langlauf.

heja, heja ...

Also ich habe bis heute noch keine gebraucht, aber zu Weihnachten habe ich eine Garmin bekommen, der Anzeige vertraue ich aber auch nur halb :( 

Was für ein Fitnesstracker?

Ich möchte mir gerne einen Fitnesstracker kaufen . aber nichts kompliziertes , was nur übers Smartphon geht

Ich bin nämlich schon über 60 Jahre alt , und möchte praktisch nur an der Uhr ablesen können , wie zum Beispiel , Kalorienverbrauch , Herzfrequenz , Schrittzähler usw . ausserdem möchte ich diese dann beim Spinning als Pulsuhr einsetzen

Wer kann helfen ???

...zur Frage

Welchen Vorteil bietet ein Schrittzähler beim Laufen gegenüber einer Pulsuhr ?

Ich spiele momentan mit dem Gedanken meine Lauf-Unternehmungen elektronisch zu "überwachen" und würde gern wissen was ihr als sinnvoller erachtet? Eine Pulsuhr oder einen Schrittzähler ? Ich hab mal ein bisschen umgeschaut und festgestellt, dass Pulsuhren teils recht teuer sein können, scheinbar aber auch mehr "utility" bieten. Ich würde gern wissen, was von den beiden System ihr als sinnvollere Ergänzung zum Lauftraining seht ?

...zur Frage

Welche GPS-Uhr zum Biken?

Hallo, ich bin auf der Suche nach einer passenden GPS-Uhr zum Biken und Joggen.

Momentan habe ich in der Engeren Auswahl:

Garmin Viviactive HR

Suunto Spartan Sport Wrist HR

Suunto Spartan Sport

Suunto Ambit 3 Vertical

Was brauche ich?

  • Einen funktionierenden Höhenmesser/Barometer, deswegen fällt die Garmin fenix 3 schonmal raus und die 5 ist mir dann doch zu teuer.
  • Ich will meine Strecken aufzeichnen und vernünftig auswerten können. (App mit Strava-Anbindung).
  • Herzfrequenzmessung (Brauche ich die Messung am Handgelenk oder sind die Werte Müll?)
  • Voreinstellung für Intervalltraining wäre gut
  • Navigation ein schönes AddOn aber nicht zwingend

Mein Favorit wäre momentan die Suunto Spartan Sport Wrist HR, jedoch frage ich mich, ob Die Uhr die 400€ Wert ist im vergleich zur 200€ billigeren Garmin Viviactive HR.

...zur Frage

Wie Aktivitätssensor einstellen?

Ich habe mir einen Fitnesstracker ( Aktivitätssensor ) SAS 75 von der Firma Sanitas gekauft . Da ich bisher in solchen Dingen bisher völlig unwissend bin , weiss ich garnicht , wie man sowas einstellt. Die Beschreibung ist wirklich auf das Minimum beschränkt ( es steht noch nicht einmal darin , wie man die Uhrzeit einstellt ) Kann mir jemand weiterhelfen ????

...zur Frage

Unruhiger Schlaf durch Lauftraining?

Hallo liebe Communitymitglieder,

Mein Problem ist folgendes: Seit zwei Wochen gehe ich jeden Tag(!) gegen 18 Uhr bzw. seit gestern 17 Uhr laufen (Ausdauer), um mich ausgeglichener zu fühlen, da ich sonst nie irgendwelchen sportlichen Aktivitäten nachgehe. Nach dem Laufen lege ich mich in die Badewanne und gehe dann auch enstpannt ins Bett. Trotzdem verursacht das Laufen bei mir einen sehr unruhigen Schlaf, das heißt, dass ich zwar wunderbar einschlafen kann (gehe zwischen 21 - 22 Uhr ins Bett). Jedoch wache ich bis morgens 5 Uhr ständig kurz auf, weil ich mich ständig (teilweise sehr wild und schnell) rumdrehe und dabei fühle ich mich sehr angespannt/angestrengt. So ab 5 oder 6 Uhr morgens kann ich dann ganz gut bis 8 weiterschlafen, wenn ich Gück habe. Trotzdem fühle ich mich enstprechend unausgeschlafen.

Meine Fragen: Ist das anfangs normal / nur vorübergehend? Mache ich vielleicht was falsch beim Training ? (bin bemüht, es langsam angehen zu lassen) Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Was kann ich dagegen tun? Bessert es sich theoretisch, wenn ich nicht jeden Tag laufen würde?

Zu meiner Person:

Bin 17 Jahre alt, männlich, 1,67m groß, zwar im moment noch sehr unsportlich/unausdauernd aber habe eine durchaus sportlich anmutende Figur und ich habe vor 17 Uhr keine Zeit zum Laufen.

Für Hilfe wäre ich sehr dankbar (:

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?