Welche Einsteiger-Pulsuhr fürs Fahrradfahren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich besitze zwei Puls-Uhren, eine Polar RX300 und eine Garmin Forerunner 310. Beide messen den Puls mit einem Brustgurt und beide haben GPS - Garmin integriert und Polar mit einem externen Sensor.

Die Garmin hat sich bei mir den Favoritenstatus erworben, weil

  • sie kompakt ist
  • ein grosses konfigurierbares Display hat
  • das GPS sehr genau ist
  • mit connect-garmin ein brauchbares Internet-Portal bereitgestellt ist
  • das Auslesen der Daten eigentlich problemlos ist mit Garmin-Express

Natürlich sind die genannten Modelle nicht mehr der letzte Schrei und es gibt mittlerweile besseres, aber die Modelle mit dieser Ausstattungm haben halt auch ihren Preis.

Was ich bei Garmin positiv anmerken muss: Die Firma ist sehr kulant was Garantieleistungen anbelangt bzw. macht gute Angebote, wenn ein altes Teil wirklich ersetzt weren muss. 

Garmin bietet auch Multisport, was für Triathleten von Bedeutung ist. Als Langläufer setzte ich die Uhr ohne Umstellungen ein für: Nordic Walking, Joggen, Rollski, Radfahren, Langlauf.

heja, heja ...

Hi,

von der Polar M400 habe ich bisher wenig Negatives gehört. Deine gewünschten Sportarten sind auf der Uhr vorhanden. Sie ist wasserdicht und misst auch viele andere Daten neben dem Sport für dich als Messfreak. Über die TomTom Spark 3 kann ich nichts genaueres sagen, da ich bei der TomTom Spark Reihe keine Erfahrung habe. Hier http://pulsuhren-tester.de/produkt/polar/polar-m400/ findest du weitere Informationen zur Polar M400 und vielleicht noch die ein oder andere Uhr, die in Frage kommen könnte.

LG dersportlerjoni

Also ich habe bis heute noch keine gebraucht, aber zu Weihnachten habe ich eine Garmin bekommen, der Anzeige vertraue ich aber auch nur halb :( 

Was möchtest Du wissen?