Welche Doppeltaktik beim Tennis bei offensiven Gegnern?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann mich Smash nur anschließen. Wenn die Gegner probieren bei jeder Gelegenheit ans Netz zu gehen, haben Sie den simplen Trick, wie ein Doppel zu gewinnen ist, verstanden. Mit langen Grundschlägen kann man verhindern, dass sofort ans Netz gegangen wird. Probier stattdessen selbst die Netzposition zu sichern. Kommen die Gegner dennoch, dann schau, wie nah sie am Netz stehen. Stehen sie mit dem "Bauchnabel am Netz" (also relativ nah), dann sind Lobs einfach zu spielen und ein gutes Mittel, das Blatt zu wenden. Ansonsten versuchen, den Ball in die Füße (also sehr tief) anzuspielen. Volleys unterhalb der Netzkante sind wesentlich schwieriger zu spielen. Im Übringen reicht ja das alleinige nach vorne Stürmen noch nicht aus, um erfolgreich zu sein. Daher gebt den Gegner ruhig die Chance, den Volley schlecht zu spielen, sprich, geht nicht zu 100% auf den tödlichen Passierball. Manchmal wirkt ein geschubster Ball vor die Füße ware wunder. Wichtig ist nur, dass ihr selbst die Position am Netz konsequent einnehmt und wirklich dicht vorrückt... und wenn dann mal ein Lob kommt, kann man den immer noch erlaufen und einen Gegenlob spielen. ;-)

Nicht hinten bleiben damit kommt Ihr nur in die Defensive und Ihr verliert. Ein Doppel wird am Netz entschieden. Beide müssen vor. Setzen die Gegner einen unter Druck versuche ich es mit langen Topsspin- oder Slicebällen. Tempo wechseln, Lobs. Wenn es nichts bringt, sind die anderen eben besser.

Ich habe extreme Aufregung vor einem Fußballspiel. Was kann ich dagegen tun?

Hallo! Ich bin 15 Jahre alt und spiele ein und halb Jahre in meiner Mädchenmannschaft. Nur hab ich ein Problem.. Vor einem Spiel hab ich extreme Aufregung . Ich muss mind. 4 mal auf Klo & habe Herzrasen. Einmal war es so schlimm , dass ich im Spiel sehr schwer atmen konnte , als würde mir jemand den Hals zuschnürren. Mein Vater stand an der Seite und hat versucht mich etwas zu beruhigen. Als Halbzeit war bin ich dann erstmal zu meinem Vater hingegangen und meine Augen wurden unbewusst glasig.. Ich hatte keine wirkliche Angst vor dem Gegner .. Eher war es Angst Fehler zu machen, obwohl ich weiß , dass man immer mal Fehler macht und andere auch. Unser Trainer ist nur ein bisschen "lauter". Anstatt zu sagen , dass wir weitermachen sollen und nicht auf den Fehler den man grad gemacht hat achten sollen , schreit er herum und sagt uns nicht mal wie man es beim nächsten mal richtig machen kann. Er spielt halt auch ne Rolle , da er JEDEM Druck macht. Aber was kann ich tun , falls ich nochmal atemprobleme habe? PS:höre vorm Spiel immer Musik ,um mich abzulenken.. Funktioniert aber auch nicht so. Bin dankbar für jede Antwort !^^

...zur Frage

Hilfe ! Lasse mich immer provozieren und bin mit dem Kopf einfach voll nicht da!

Hallo! Spiele im Jugendbereich Fussball etwas höherklassig aber eigentlich auch nicht mehr als ein Hobby(leider- bekomme nie eine chance mich irgendwo zu beweisen). Ich habe das Problem, dass ich mich oft provozieren lassen, das heisst der gegner versucht es wirklich immer und hält mich fest oder wirft mir irgendwelche Beleidigungen an den Kopf. Manchmal sind es auch die Zuschauer. Obwohl das eigentlich nicht das Hauptproblem ist. Mein Problem ist einfach, dass ich es einfach nicht schaffe mich voll zu konzentrieren. Viele sagen ich bin phsysich gut ,also ich kann mit dem Ball umgehen und durch viel Einzeltraining habe ich auch ausreichende Kondition. Ich packe es aber oft einfach nicht mich 100 prozentig auf Fussball zu konzentrieren, weil ja die Woche über ist nur Schule und immer muss ich dran denken. Wenn wir samstags spielen, denk ich zb an den Montag, wie langweilig und doof das und das wird in der Schule. Ich denke ich könnte es vielleicht weiter bringen aber mein Kopf spielt einfach nicht so mit, wie ich eigentlich will und wirklich auch kann. Ich mache viel und verzichte auch auf Alkohol, Partys und alles andere was mir so schaden könnte. Aber oft fehlt trotzdem etwas und ich bin mit dem Kopf einfach nicht da und denke einfach nicht an das, was in dem Moment wirklich "wichtig" ist. Wie kann ich mich ändern und so verbessern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?