Welche Distanz laufen mit 16 Jahren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich weiß, dass wir in Deutschland was die Laufdistanz in Bezug auf das Alter angeht meiner Meinung nach etwas altmodisch sind.

Übertrieben gesagt schicken wir unsere Läufer erst auf die lange Strecke wenn die Kenianer schon in Rente gehen.

Wenn ich mit meinem heutigen Wissen noch mal die Chance hätte in deinem Alter anzufangen, würde ich mich in der Hauptsache übers ganze Jahr auf die 10 km konzentrieren. Nebenbei ein paar schnelle 5 km Wettkämpfe für die Spritzigkeit. Im Frühjahr und im Spätsommer das Training der längeren Distanz anpassen Um dann jeweils ein Halbmarathonwettkampf zu bestreiten.

Mit dem richtigen Trainingsplan Solltest du die 5 km Distanz locker unter 20 Minuten laufen können. Beim 10 km Wettkampf würde ich auch die 39 anpeilen. Bei der Halbmarathondistanz sollten in den nächsten 2-3 Jahren locker Zeiten von unter 1 Stunde 30 herauskommen.

Dann wirst du auch feststellen welche Strecke dir am meisten liegt.

Mit sportlichen Grüßen Bernd

Okay, vielen Dank, ist sicherlich ein gutes Konzept.

0

Also ich bin Fan von der Vorstellung, dass man das trainieren soll was man gern hat. Wenn das Marathondistanzen sind dann ist das ok, auch mit 16. Die meisten Veranstalter lassen keine Läufer unter 18 zu aber wer ja nun mit 18 Marathon läuft muss ja mindestens mit 15, 16 beginnen daraufhin zu trainieren. Das Training für die schnellstmögliche Marathondistanz erlernst du am besten in einem Laufverein. In unserem LA Verein (Immerhin Nr 1 in der Schweiz und stellt auch einen Marathonteilnehmer bei der WM in Moskau) trainieren alle Altersgruppen von 15 bis 50. Zum Training gehören nicht nur lange Läufe sondern auch Bahntraining, Techniktraining und sehr viel Intervallläufe. Natürlich kann man dann auch die unterschiedlichsten Wettkämpfe bestreiten von 5 bis 42km. Im Verein motiviert man sich zusammen besser und hilft sich bei den Wettkämpfen.

Okay danke.(:

0

Ich stimme dem was Wurststurm geschrieben hat zu. Du hast den Vorteil das Du Dich jetzt schon darauf vorbereiten kannst und im LA Verein geht das wirklich am leichtesten. Ich bin auch in einem LA Verein und da sind Sprinter, Mitteldistanzer, Langdistanzer und Triathleten und es macht richtig Spaß mit allen gemeinsam zu trainieren. Außerdem bekommst Du dort auch das Lauf ABC gezeigt, was viele Hobbyläufer gar nicht kennen. Es ist wichtig das man sich nicht nur auf das Laufen konzentriert, sondern auch auf richtige Kräftigung der Muskulatur. Wünsche Dir viel Spaß beim Training und bei der Marathonvorbereitung.

Werde mich umschaun, vielen Dank (:

0

Bestzeit auf 3km (17-jähriger)

Bin letztens in der Schule die 3km in 10:31 gelaufen und würde gerne wissen was ich da in meinem Alter noch rausholen kann.

Laufe seit 2 Monaten ca. 5x die Woche (immer abwechselnd einen Tag 10-12km Ausdauerlauf oder 30min einlaufen + 14x200m oder 8x400m Sprinten)

Der Sommer ist noch lang schätzt ihr das ich mit dem Trainingspensum unter 9:30 oder so kommen kann? Oder müsste ich dafür mein Training auf diese Distanz spezialisieren?

...zur Frage

Brauche sehr dringend Hilfe!!!!

Ich stehe vor 2 Entscheidungen, Massephase fortführen oder Definitionsphase einleiten. Mehr dazu, ich hatte vor 7 Monaten eine Massephase begonnen und habe auch gut aufgebaut, Oberarme haben sich um 3-4 cm vergrößert und bekomme langsam ein V-Kreuz, jedoch, bin ich auch fetter geworden. Mein Körperfettanteil liegt so bei, glaube ich, 16-17% und das einzige was man bei meinem Bauch noch sieht, sind die oberen Bauchmuskeln und auch nur dann, wenn gutes Licht ist und ich fest anspanne. Meine Hüfte werden auch breiter, was auch scheiße aussieht, da mein V-Kreuz nicht zur Geltung kommt. Ich wollte die Massephase bis Ende des Jahres durchziehen, dass sind noch lange 8 Monate. Dann wollte ich erst eine Definitionsphase einleiten und wenn mein Oberarmumfang 40 cm groß ist.

Jetzt steh ich vor dem Problem, weiter machen oder defiph. Wenn ich jetzt ne defiph. mache , dann habe ich so einen großen schiss, dass ich die gewonnene Muskeln wieder verliere. Ich war schon ein lauch, bevor ich mit Krafttraining angefangen hatte, da liegt meine Angst und ich will kein lauch mehr werden. Wenn ich weiter Massephase mache, habe ich angst, dass ich zu Fett werde und dieses Fett gar nicht mehr weg bekomme in der Definitionsphase.

Was soll ich nun machen? Weiter Massephase machen und versuchen nicht mehr einen zu hohen Kalorienüberschuss zu haben aber trotzdem bleibt ja das Fett oder eine Definitionsphase machen, bis ich einen sixpack habe und dann nochmal die Massephase richtig machen und nur einen Kalorienüberschuss haben, damit nur die Muskeln was davon haben?

Danke im voraus, brauch wirklich dringend eure Hilfe

Meine Daten: 172cm groß, vorher 58-59kg und jetzt 67kg, vorher Oberarmumfang 32cm und jetzt 35 links und rechts 36cm

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?