Welche Behandlungsmethoden gibt es bei einem Bänderriss?

2 Antworten

Kommt darauf welches Band. Ich VERMUTE mal es geht um das Kreuzband. Natürlich kann man operieren. Wenn es aber nur eine Teilruptur (Anriss)ist, kann es auch Konservativ - also mit Ruhigstellung u. guter Physiotherapie heilen. Auch Alter, Gesundheitszustand, sportliche Aktivität u.compliance ( Mitarbeit des Betroffenen) spielen eine Rolle.

7

Hallo, danke für eure Antworten. Ich meinte das Sprunggelenk, hätte ich auch direkt schreiben können.

0

Wenn Du die Bänder am Sprunggelenk meinst, dann wird ein Bänderriss heute konservativ behandelt, d.H. es wird nicht mehr operiert. Wobei es auch da darauf ankommt welches Band oder welche Bänder betroffen sind. Es gibt dort drei. Sollte die Kapsel in Mitleidenschaft gezogen sein, wird doch noch operiert. Mir sind die Bänder dreimal bis heute gerissen. 1. mal zwei durch eins angerissen, wurde operiert und hat echt lange gedauert bis ich wieder voll einsetzbar war. 2. mal wieder der gleiche Fuß ohne OP und 3. mal dito. Dabei war ich ohne OP schnelle wieder fit, weil ich früher mit dem Aufbautraining für das Sprunggelenk anfangen konnte.

Aussenbandriss -> sehr starkes Brennen im ganzen Fuß, bis in die Zehen

Hallo liebe Community,

Ich hatte im Sommer diesen Jahres schonmal einen Bänderriss, der ist gut verheilt, hatte 5-6 Wochen später überhaupt keine Beschwerden mehr. Nun habe ich mir schon wieder einen Bänderriss zugezogenvor 2 Tagen, gerade in den ersten Wochen nach denen es mir wieder richtig gut ging!

Ich habe erstmal gehofft es sei nur eine Zerrung o.Ä. und bin dann zu Fuß 1,5km nach Hause gehumpelt und bin dann später ins Krankenhaus gefahren worden. Beim Röntgen wurde kein Knochenbruch festgestellt, aber der Arzt konnte wegen der extrem starken Schwellung (viel stärker als beim ersten Mal, wohl weil das 2te mal in kurzer Zeit? oder weil ich dooferweise noch mit verletztem Band zu fuß gelaufen bin?) keinen "Bänderbelastungstest" (Schubladentest oder so) durchführen.

Morgen gehe ich dann zum Hausarzt, dieser soll mich zum Chirurgen überweisen.

Nun meine Frage: seit Freitag lege ich meinen Fuß fast permanent hoch und kühle ihn, ist ziemlich abgeschwollen (keine extreme Schwellung mehr). Wenn ich mich aber bewege (mit Krücken), und dann wieder hinlege bekomme ich ein EXTREM starkes, unaushaltbares BRENNEN im ganzen Fuß, das Brennen geht mir bis in die Zehen! Ich versuche das dann immer möglichst schnell zu kühlen, aber das Brennen geht erst so nach 1-2h der Ruhigstellung weg, dann bleiben nurnoch die "normalen" Bänderriss schmerzen die ich auch beim letzten Mal hatte.

Hatte jemand schonmal so ein Brennen nach einem Bänderriss? Wie kann man am besten dagegen vorgehen? Bedeutet das etwas Schlimmeres als einen normal Bänderriss, wovon kommt das Brennen? Sollte ich womöglich jetzt direkt ins Krankenhaus, oder reicht morgen der Besuch beim Hausarzt?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, dieses Brennen, dass ich noch vor einer Stunde hatte (jetzt habe ich den fuß wieder hochgelagert und gekühlt) gehört auf jeden fall zu den fiesesten Schmerzen die ich je gehabt hatte.

Mit freundlichen Grüßen, r0b

...zur Frage

Bänderriss im rechten sprunggelenk!

Hallo, bin ziemlich ratlos, vielleicht kann mir hier ja jemand helfen!?

Bin am 7.5.2012 im Garten umgeknickt, wurde sofort dick am Fuß und blau. Bin danach ins KH gefahren, der behandelte Arzt dort meinte bänderriss im Srunggelenk und hat mir ne schiene verpasst. Bin 2 Wochen drauf zu einem ganz normalen hausarzt zur kontrolle gewesen, und er meinte ich müsste die schiene 6wochen tragen... Soweit so gut, nun sind ja 4 wochen um, habe 2kleine kidis, und habe heut mit schiene versucht zu laufen, also erstens mal hat dass auftreten nicht wirklich weh getan aber irgendwie kann ich mein Knie nicht knicken beim laufen, sondern er bleibt gerade, hab vllt auch ein bissel angst davor, wer kann mir helfen, mach ich noch mehr kaputt wenn ich jetzt schon anfange zu laufen... ???? Bin wirklich verzweifelt... HILFE

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?