Welche Bedeutung hat Eisen auf die Ausdauerleistung?

2 Antworten

Bei mir wurde auch vor ein paar Jahren starker Eisenmangel festgestellt. Mein hb-wert war nur noch bei 7,7. Zu der Zeit war ich auch super schlapp und hatte kaum Kondition. Mittlerweile habe ich einen Wert im normalen Bereich 12,3 und der Eisenspeicher ist wieder aufgefüllt. Beim Sport bin ich wieder viel, viel fitter! Ich habe damals Kräuterblut genommen und darauf geachtet, Lebensmittel mit hohem Eisengehalt zu essen. Hier findest du eine übersichtliche Auflistung: www.eisenhaltigelebensmittel.org/

Also ich kann dir da nichts 100%iges sagen, abr wie du schon gesagt hast bindet das eisen im hämoglobin (rote blutkörperchen) den sauerstoff und bringt diesen so überall in den körper. wenn du dich nun bewegst wird dieser sauerstoff verwendet, um (hauptsächlich) zucker (aber auch fett und eiweiß) zu verbrennen und somit energie freizusetzen. deshalb solle man genug eisen im körper haben, damit auch genug sauerstoff transportiert werden kann. wenn du ausdauzer trainierst wird aber hauptsächlich die stoffproduktion der stoffe, die laktat abbauen angehoben. laktat bildet sich wenn nicht mehr genug energie mit sauerstoff bereitgestellt werden kann. das ist ganz normal. ist zuviel laktat vorhanden übersäuert der muskel und iwann wird er so nicht mehr einsetzbereit sein. dir kann auch zb schlecht davon werden. ich hab noch nie gehört dass ausdauersportler mehr eisen brauchen als andere. kann aber sein dass es ein wenig mehr ist.

Was möchtest Du wissen?