Welche Auswirkungen hat Alkohol auf meine sportlichen Leistungen?

1 Antwort

vielleicht sind es keine direkten folgen, aber viele kleine folgen summieren sich und wirken sich so auf deine allgemeine fitness aus. alkohol macht zb dicker, wie die gute alte bierplautze zeigt. zum anderen ist der alkohol fürs herz ungesund, da der blutdruck steigt und dein herz somit fester schlagen muss. eine weitere folge ist eine "leere" lunge. übermäßiger alkohol dezimiert die zahl wichtiger antioxdantien in der lunge. so ist man zb anfälliger für lungenentzündungen.

Wie groß ist der Einfluss von Schmutz und Dreck auf die Flugeigenschaften eines Golfballs?

Dass ein Einfluss besteht ist mir klar. Mich würde aber interessieren, obs es dazu irgendwelche Untersuchungen oder genaue Aussagen dazu gibt? ZB wieviele verschmutzte Dimples verursachen einen wie großen Längenverlust oder so in der Richtung? Weiß jemand mehr dazu?

...zur Frage

Auswirkungen von Alkohol auf das Krafttraining

ich rede jetz hier nich von kompletten vollsuff sondern von 3-4 bier am abend vor dem training hat dies irgendwelche negativen auswirkungen auf die trainingserfolge?oder darf man sich das mal genehmigen?

...zur Frage

gibt es negative effekte von dehnen?

hi,

gibt es irgendwelche negative auswirkungen von dehnen?ich habe zb mal gehört dass mann vor dem sprinten höchstens 10 sec dehnen soll weil sonst der muskel traäge und müde wird.....

danke

...zur Frage

keine Kondition / Migräne / niedriger Blutdruck

Seit meiner Kindheit habe ich Migräne. ich hab täglich leichte bis mittelschwere Kopfschmerzen, ca 1 pro Woche heftigste Kopfschmerzen. Mir sind mehrere Auslöser bekannt, allerdings bekomm ich 100 % starke Migräne wenn ich mich irgendwie anstrenge. (Treppen laufen, Hang hochlaufen) Kondition hab ich gar keine und ich hatte das Gefühl, dass es immer schlimmer wird. (schneller müde, häufiger Kopfschmerzen) Deshalb wollte ich was für meine Kondition tun und geh seit einem halben Jahr (fast) jeden Morgen joggen. ich hab mit ca 3 Minuten angefangen. Sobald ich außer Atem komme startet die Migräne, wenn ich weiterlaufe wird mir übel. Also bin ich immer nur bis zu dieser ersten Müdigkeitsgrenze gejoggt. Mittlerweile jogge ich 10 Minuten. Allerdings hab ich bis jetzt keinen Konditionunterschied beim Hügel hochlaufen bemerkt.

Meine Frage: Ist das überhaupt sinnvoll? ich meine ich kann ja anscheinend so weitermachen ohne meine Kondition richtig zu steigern. Wie kann ich sinnvoll meine Kondition verbessern? kennt irgendjemand dieses Problem? Gibt es wohl einen direkten Zusammenhang zwischen keiner Kondition und Migräne?

Vielen Dank schonmal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?