Welche Ausbildung muss man machen um Sportartikel-Vertreter werden zu können?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Prinzip reicht dir hier eine Kaufmännische Ausbildung. Auch mit dem Fitnesskaufmann kannst du in der Branche tätig werden, bist dann beruflich allerdings ein bisschen im Sportbereich festgezurrt, wogegen der herkömmliche Kaufmann flexibel einsetzbar ist. Du kannst theoretisch auch ungelernt als Sportartikelvertreter fungieren wenn der Vertreiber dich dementsprechend einweist. Das kommt letztlich darauf an was der Vertreiber für Anforderungen stellt. Ein Studium kann dir hier unter Umständen auch weiterhelfen. Wobei natürlich klar ist, das eine Ausbildung/Studium immer das beste Fundament ist was du dir beruflich schaffen kannst.

Sind laufhosen für Männer anders geschnitten als die für Damen?

Hallo!

Ich möchte mir eine Laufhose kaufen, nur leider gibt es das modell da sich möchte aktuell nur für Männer.

Jetzt meine Frage, gibt es da überhaupt einen Unterscheid? Die müsste ich doch eigentlich genauso tragen können, wenn sie von der größe her passt.

Oder sind die vom Schnitt her anders?

...zur Frage

A-Lizenz (Personal Trainer) als Fitness- und Wellnesstrainer?

Hey,
danke fürs Lesen, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :-)

Habe eine abgeschlossene einjährige Ausbildung zum Ernährungsberater und mache zur Zeit ein Studium zum Fitness- und Wellnesstrainer (2,5 Jahre, verkürzt wegen Ausbildung), mit dem ich in 6 Monaten fertig bin. Würde gerne ergänzend die A-Lizenz (Personal Trainer) bekommen und habe gelesen, dass man dazu die B-Lizenz braucht. Bei dem Studium wird jedoch nicht von Lizenzen geredet, sondern nur vom Abschluss als Fitness- und Wellnesstrainer. Erhalte ich automatisch die B-Lizenz, wenn ich das Studium abschließe? Oder muss ich sie extra noch machen (das wäre ja dann irgendwie doppelt) ?

Danke im vorraus, LG Marcar :-)

...zur Frage

Ausbildung oder doch nur A-Lizenz?

Vielleicht hat die/der ein oder andere ja umfassendes Wissen und kann mir weiter helfen ;) Ich überlege nach meinem Studium noch etwas in Richtung Fitnesstrainerin zu machen. Allerdings habe ich überhaupt keine Lust zu noch einmal zu studieren (Sportwissenschaften...) oder eine Ausbildung (Fitnesskauffrau...) zu machen, da ich nach 12 Jahren Schule und 3,5 Jahren Studium dann doch endlich mal arbeiten möchte. Ich könnte mir sehr gut vorstellen hauptberuflich in einem Fitnessstudio zu arbeiten oder als meine "eigene Chefin" nebenberuflich Trainingseinheiten zu geben. Nun meine Frage: Wonach suchen Fitnessstudios? Ist eine Ausbildung unbedingt von Nöten oder reicht es wenn ich eine Trainer-A-Lizenz habe (bekommt man immerhin in ein paar Wochenendseminaren für 1600,-)? Wie sieht es mit dem Verdienst aus wenn man nur eine A-Lizenz hätte - kann man davon überhaupt leben? Außerdem befürchte ich, dass das Wissen mit einer bloßen A-Lizenz unzureichend ist um kompetent und umfassend beraten zu können oder täusche ich mich da?

...zur Frage

Sport Reha: Welche Ausbildung braucht man um dort arbeiten zu können?

Gibt es eine Art Ausbildung oder muss man ein Studium machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?