Welche Asanas wirken ausgleichend auf die Schilddrüse?

2 Antworten

Leider beeinflusst es den Hormonstatus nicht, wenn man auf Drüsen drückt...! Die Geschichten vom Schulterstand zur Beeinflussung der Schilddrüse oder dem Kopfstand zur Merdurchblutung des Gehirns sind leider nicht medizinisch haltbar. Ich verweise auf den sehr guten Artikel "Yoga und Drüsen" auf www.yoga-info.de. Yoga wirkt - natürlich. Vieles, vor allem vegetative Veränderungen- sind medizinisch nachgewiesen. Aber hormonelle Veränderungen sind extrem komplex und lassen sich mechanisch nicht erzeugen. Auch "Hormonyoga2" ist zwar in aller Munde aber wissenschaftlich nicht haltbar.

Bei einer Schilddrüsenfunktionsstörung ist der Arzt gefragt da die Schilddrüse zu wenig Hormone produziert. Und dieses Defizit muß Medikamentös ausgeglichen werden. Der Arzt entscheidet über gezielte Untersuchungen was und in welcher Menge eingenommen werden muß. Mit Yoga oder Ananas ist das nicht behoben.

Das ist mir klar. Mein Arzt und ich haben aber gemeinsam entschieden, dass eine hormonelle Behandlung derzeit nicht sinnvoll ist, da die Unterfunktion nicht all zu stark ausgeprägt ist. Schlimm war sie vor Jahren mal. Damals konnte ich nur noch 2-3 Tage in der Woche arbeiten, den Rest der Zeit habe ich geschlafen. Behandelt haben wir es mit Jodtabletten, statt Hormonen, da ich eindeutig unter Jodmangel litt und man die Hormone, wenn man einmal dmait anfängt, ein Leben lang nehmen muss. Und die Schilddrüsenunterfunktion ist besser geworden. In meinen Blutwerten sieht man das ich nach wie vor darunter leide, aber ohne all zu große Einschränkungen. Auf Grund dieses Sachverhalts möchte ich versuchen mit natürlichen Methoden positiv auf meine Schilddrüsenunterfunktion einzuwirken.

0

Was möchtest Du wissen?