Welche Art von Krafttraining für Schwimmer?

2 Antworten

Beim Schwimmen ist vor allem die richtige Technik wichtig. Nur Kraft und schlechte Technik wirken sich eher negativ auf den Schwimmstil und die Leistung aus.

Krafttraining ist aber eine gute Ergänzung zum Schwimmen. Es können ansonsten muskuläre Disbalancen entstehen. (starke Brustmuskeln - schwache Rückenmuskeln).

Ich kann das Buch 'Das Muskel-Guide-Programm: Das individuelle Komplett-Training ' von Frédéric Delavier empfehlen. Hier sind neben Kapiteln zur Trainingsplanung und Grundlagen auch verschiedene Programme für unterschiedliche Sportarten enthalten, auch für das Schwimmen.

Schwimmen ist ein KRAFT-AUSDAUER-Sport, wobei die Kraftkomponente bei Sprints natürlich stärker ist (sieht man auch bei der Leichtathletik 100m versus Marathon).
Im oberen Bereich von Leistungssport ist ein Krafttraining zusätzlich notwendig, bei Hobbyschwimmern (vor allem bei schlechtem Wassergefühl) kann ein Krafttraining sich auch negativ auf das Schwimmen auswirken - weil die richtige Umsetzung auf das Wasser fehlt. Krafttraining ist aber als Ergänzung zu empfehlen, um mögliche Defizite aus dem Schwimmen zu beheben und um schwimmartspezifisch mehr Kraft zu trainieren.

Was möchtest Du wissen?