Weiter trainieren trotz Muskelkater?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen das ein hartes Traning MIT Muskelkater diesen in seinem Heilungsprozess verlängert und die Muskelkatersymptome verstärkt. Das heißt im Klartext...nach einem Training X stellt sich am Folgetag ein Muskelkater ein, der dich in der Bewegung zwar nicht stark einschränkt, aber schmerzlich schon bemerkbar macht. Nach einem harten Training mit Muskelkater ist zum Einen das Training nicht sonderlich ertragreich, da du dein volles Kraftpotential nicht abrufen kannst und zum anderen schmerzt die Muskulatur am Folgetag dann noch mehr. Diese Erfahrung habe ich in Punkto Krafttraining ( in dem Fall Beintraining ) gemacht und hier ging ich dann 2 Tage lang eher dreieckig. Die klare Schlußfolgerung: Mit Muskekater ist primär Regeneration angesagt. Ein leichte Bewegung zur Anregung der Durchblutung ist günstig, da sich die Schadstoffe hier besser ausschwemmen und der Heilungsprozess gefördert wird. Eine starke Trainingsintensität sollte NICHT erfolgen.

Was möchtest Du wissen?