Weiß jemand ein alternatives Krafttraining für die Brust außer Bankdrücken?

2 Antworten

Da gibt es z.B. Butterfly, entweder an einem Gerät oder mit Kurzhanteln, Liegestütz, kreuzendes Brustdrücken mit einem Seilzug, Bench Press (so weit das mit deinen Handgelenken geht) Hoffe da sind Übungen für dich dabei!

Wenn Schmerzen in den Gelenken auftauchen dann ist die meist ein Zeichen von Überlastung. Wahrscheinlich hast du hier zu viel gemacht. Flachbank bzw. Schrägbankdrücken sind immer noch die beste Übung um die Brustmuskulatur gut zu trainieren. Am besten mal eine Woche kein Bankdrücken machen und dann ganz langsam wieder anfangen. Und wenn du zu Anfangs nur mit der Hantelstange trainierst.

krafttraining mit 15? wirkungsvoll/schädigend/aufbauen?

also zu mir ich bin 15 jahre 1.82 groß ich mache seit etwas 2 monaten krafttraining ich bin in einem internat dort gehe ich in den kraftraum mein plan sieht so aus den ziehe ich mit meinem kumpel zusammen durch montags kraftraum nächsten tag joggen/laufen gehn und das immer abwechelnd jede 2 tage. Ich habe schon eine veränderung gesehn von den muskeln her.. am oberarm aufgebaut ich trainiere dort mit allen geräten... ganzen körper. Ich bin auf einemsportinternat wir haben sport als hauptfach ich habe die leherin gefragt ob es schädlich/schlecht ist mit 15 schon kraftraum. sie gesagt: kratfraum ja.. aber nur mit wenig gewichten sonst mach cih mir meine wachstumsfugen kaputt usw.. nach manchen tagen tuen mir auch die gelenke im handgelenk un ellenbogen weh..

meine frage: Was heißt wenig gewicht in kraftraum ich mache bankdrücken wie viel sollte man da verwenden, prinzipiell bei allen geräten mit so "jungen" jahren wenn überhaupt, dass man sich nicht die wachstumsfugen kaputt machen will... ich will ja nur muskeln aufbauen ist das denn so gut/hilfreich mit 15 jahren? oder ist es "wirkungsvoller" wenn man es später macht. Ich brauche kraft wir machen momentan viel mit rek usw..

freue mich auf antworten mfg ehrgeiz

...zur Frage

Krafttraining und Wachstum bzw. Wachstumsfugen

trainiere seit ich 14 bin aber richtig erst mit ca. 15 jahren. kann es meinen wachstumsfugen geschädigt haben ? habe so ein gefühl dass ich kaum bzw. wenig gewachsen bin seitdem. habe nicht über einen langen zeitraum unter 10 wiederholungen trainert, aber manchmal eben schon. mit wieviel wiederholungen soll man denn trainieren ? habe verschiedene meinungen gehört und gelesen darüber. und ich hatte probleme mit dem knie, also patellaspitzensyndrom. ich habe aber oft beinstrecker gemacht da ich den vastus medialis trainieren musste aufgrund knieluxationen und mein pss hat mich dabei immer gestört weil es weh tat wenn ich mein bein durchgestreckt und in dieser position gehalten habe meist leider mit hohem gewicht. kann da knorpel abgenutzt worden sein und ist dieser knorpel vielleicht wachstumsfugenknorpel gewesen ? ich habe auch oft oder manchmal unterarm,ellenbogen,handgelenk,schienbein,schulterschmerzen gehabt oder manches habe ich immernoch. vor allem wegen latzug und bankdrücken tun meine unterarme weh also die knochen und das obwohl ich heute mit 17 jahren die gewichte stark reduziert habe. schlimm sind die schmerzen nicht so. ein zeichen auf schließung der epiphysenfugen ?

...zur Frage

Sollte ich mit Krafttraining aufhören?

Hallo, ich bin 15, fast 16 und trainiere etwa 1 1/2 jahre. Ich wiege 78 kg und bin 1,88m groß. Seit dem krafttraining habe ich etwa 15 kilo zugenommen. Ich benutze 2 Hanteln für Bizeps, und Brust. Sonst mache ich Sit ups, klimmzüge und liegestützen.

In letzter zeit habe ich jedoch immer öfter ein knacken im handgelenk, in den knien, in der schulter & im ellenbogen. -> tut aber nicht weh

Als folge darauf habe ich meine Gewichte reduziert (ganz am anfang 6 dann 8,10,12,15 und jetzt wieder zu 10 kg) leider hat das nichts gebracht, also hab ich mir 2 Handgelenks-bandagen gekauft. Doch das knacken ist immer noch. Jetzt zu meiner frage: Sollte ich mit dem Krafttraining aufhören, weil ich möchte mir nicht meine ganzen gelenke kaputt machen ;)

ich bin dankbar über jede antwort :P lg flo

...zur Frage

wieso schaffe ich beim Bankdrücken so wenig?

Diese Frage hört sich nur auf den ersten Blick so saudämlich an. Ich bin etwa drei Jahre am Krafttraining, habe ordentlich auch Brust trainiert, obwohl ich diesen Muskel blöd finde, ich trainiere ihn nicht gerne. Jedenfalls habe ich es immer schön vermieden, freies Bankdrücken zu machen. Habe jetzt damit angefangen und war erschrocken, wie wenig Gewicht ich nur tragen kann. Ich habe mittlerweile schon ziemliche Brustmuskeln, aber ein Freund, der erst ein halbes Jahr macht und regelmäßig bankdrücken macht, schafft genauso viel. ich bin total deprimiert, woran liegt das???

...zur Frage

Wie schädlich ist die Pressatmung beim Krafttraining

Mir wurde letztens gesagt, ich solle darauf achten bei einer Kraftübung nicht so sehr zu pressen. Es kann schon stimmen, dass ich z.B. beim Bankdrücken immer wieder in die Pressatmung komme. Mir stellt sich nuir die Frage, warum das so schädlich sein soll? Könnt ihr das beantworten?

...zur Frage

Führt mein Trainingsplan zum Übertraining?

Hallo wie schon oben genannt weiß ich nicht ob mein Trainingsplan zum Übertraining führen kann und ob sich meine Muskeln vollständig regenerieren können

Montag: Brust&Trizeps

Dienstag: Rücken&Bizeps

Mittwoch: Pause

Donnerstag: Brust&Schulter

Freitag:Rücken&Bizeps

Samstag:Beine&Bauch

Sonntag: Pause

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?