WeightGainer, Kreatin ja oder nein?

4 Antworten

wie so oft: es kommt drauf an.

Wenn du momentan zu wenig Protein konsumieren solltest, nur dann ist dein Muskelwachstum durch zu geringe Proteinaufnahme gebremst. Das kann dann der Fall sein, wenn du weit unter den für Sportler empfohlenen Mengen zu dir führst. Ein Minimum würde ich bei 1,2 Gramm Protein pro Körperkilogramm sehen. Ein Maximum bei 2 Gramm. Man kann mehr Protein zu sich nehmen, das unterstützt dann aber nicht mehr den Muskelaufbau. Also: wenn du zu wenig Protein zu dir nimmst, dann sind zusätzliche Einnahmen sinnvoll. Das kann, muss aber natürlich kein Pulver sein, im Gegenteil: Zufuhr aus natürlichen Lebensmitteln ist vorzuziehen.

Kreatin ist ein im geringen Maße Leistung steigerndes Supplement. Du kannst es in den empfohlenen Mengen bedenkenlos zu dir nehmen. Die Steigerung wird bei max. 5% angesehen, eher weniger. Da es kein Doping ist, nicht abhängig macht, es keine Rezeptoren im Körper dafür gibt und ein in der Nahrung vorkommender Stoff ist, kannst du es bedenkenlos nehmen. Es kann dir etwas(!), aber nicht viel bringen. Da Kreatin in Fleisch und Fisch vorkommt, bringt es hauptsächlich Vegetariern einen Vorteil. Es gibt auch Leute, die garnicht darauf reagieren. Kannst du also machen, aber erwarte nicht viel davon.

Booster. Sind ein Produkt aus mehreren Stoffen. Wenn du dich mit dem Nötigen ausreichend ernährst, sind die völlig überflüssig. Ein Kaffee vor dem Training wirkt ebenso.

Muskeln bauen sich nun mal langsam auf. Man hört immer die Rede vom "Hardgainer". Das ist Quatsch, denn jeder Durchschnittsmensch ist "Hardgainer". Es gibt nur einige wenige Ausnahmen, die genetisch begünstigt sind. Die mediale Darstellung von Muskelwundern (nicht nur) auf den Verkaufseiten der von dir genannten Produkte verzerrt die Wahrnehmung von dem, was normalerweise möglich ist. Erst recht dazu in kurzer Zeit.

Wenn du viele Muskeln willst, informiere dich über Hypertrophietraining, also die Parameter wie Intensität, Volumen, "Zeit unter Spannung " (engl. "tut"), Regeneration. Mache dir einen Plan und halte dich dran.

Ich finde den Satz von Kommentator wurststurm voll zutreffend: "... es gibt keinen Shortcut ...". Bleib dran, trainiere regelmäßig, bleib verletzungsfrei und du wirst in 20 Jahren noch Erfolge haben.

gar nichts von beidem, wird nicht helfen wirst du sehen.

wenn du die nährstoffe durch die noirmale nahrung nicht zu dir nimmst dann nimm es ruhig aber wenn du dich relativ normal ernährst müsste das kein zwang sein

Was möchtest Du wissen?