weiche drogen und der einfluss auf den muskelaufbau-frage!

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich macht es die Menge der Schadstoffe aus. Die entscheidet über die Auswirkungen im Körper. Auf den Alkohol bezogen ist eine geringe Menge ab und an nicht schädlich. Man weiß zb. das Rotwein auf Grund seiner Flavonide sogar eine positive Wirkung auf das Herz-Kreislaufsystem hat. Wohl gemerkt in geringen bzw. gemäßigten Genuß. Was das Nikotin betrifft so ist dies generell ungesund. Gerade das passive Rauchen ist in seiner Gefahr nicht zu unterschätzen. Von daher ist es egal ob du nun über Lunge rauchst oder nur paffst. Auf den Muskelaufbau bezogen verzögert der Alkohol ab einer gewissen Menge die Regeneration um einiges. Nikoton wirkt sich nur sekundär auf den Muskelaufbau aus, nämlich dann wenn das Lungen und Bronchialsystem vom Nikotin soweit beeinflußt ist das keine 100%ige Sauerstoffversorgung mehr gewährleistet ist. Und ohne Sauerstoff können auch die Muskeln bzw. Organe nicht richtig arbeiten.

Was möchtest Du wissen?