Wegrutschen im Winter mit den Laufschuhen- wie kann ich das verhindern?

5 Antworten

Ich benutze beim Nordic Walking im Winter andere Schuhe als im Sommer: 1. Halbhohe, knöchelabdeckende leichte Hiking Schuhe mit Goretex, welche ein sehr starkes Sohlenprofil aufweisen. Trotzdem kann man auf Strassen und Wegen bei geschlossener Schneedecke noch ausrutschen, wenn diese den darunter liegende Glatteisfläche abdeckt. Also Vorsicht beim Walken oder Joggen. Mit halben Druck geht's auch. Was nutzt einem der beste Fitnesslevel, wenn man auf Grund alter Gewohnheit immer die gleiche Zeit laufen möchte, möglicherweise stürzt, sich eine Hand-, Ellenbogengelenk , Knie-oder Knöchelgelenk verletzt und dann für Wochen oder gar Monate garnichts mehr machen kann!!

Es eignen sich bei Glätte besonders Schuhe mit weicher Sohle, man braucht nicht mal viel Profil, wichtiger ist die Weichheit der Sohle. Es gibt auch Schuhe mit integrierten Spikes. Achte bei der Sohle auf seitliches Profil wie es z.B. Trial Schuhe haben.

Hallo, nachdem ich im Winter mein Training auch nicht vernachlässige, kenne ich dein Problem nur all zu gut. Ich habe mir deswegen einen guten Schuh gekauft der relativ gut vor Nässe schützt und auch eine gute Sohle aufweist. Allerdings wirst du um ein Rutschen nicht hinwegkommen. Denk mal an einen Winterreifen beim Autofahren...je mehr du auf's Gas drückst umso mehr drehen deine Reifen durch, oder?? Also, lass dir Zeit beim Laufen. Setze jeden deiner Schritte genau auf, konzentriere dich bei jeder Bewegung...rechne immer damit dass du rutschen könntest. Mußt dich ungefähr so bewegen, als liefst du auf rohen Eiern. Bei "schlampigem" walken oder laufen rutscht man eher weg. Für's Intervalltraining nehme ich halt im Winter eine freigeräumte Asphaltstrecke. Auch meine "Langen" verlege ich Sonntag vormittag's auf die schneefreie Straße. (vorsicht irrsinnige Autofahrer!!) Also dann, achte auf die Schritte und du wirst verletzungsfrei durch den Winter kommen. P.S. es soll ja bald Frühling werden....

Was möchtest Du wissen?