Was versteht man unter Untugenden des Pferdes?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Unter Untugenden eines Pferdes versteht man Verhaltensformen, die zu Leistungsminderung und Erkrankungen führen können. Zum Beispiel kann Weben zu Gelenkserkrankungen und Koppen zu Magen- Darmerkrankungen führen. Untugenden treten meist bei nicht ausgelasteten Pferden auf und werden nicht selten von Stallgefährten übernommen. Aber auch Beißen und Schlagen zählen zu den Untugenden. Diese Verhaltensweisen werden meist aber durch falsche bzw brutale Behandlung des Tiehalters verursacht.

Hallo Trine,

im Gegensatz zu den

Gewährsmängeln, das sind sechs Krankheiten eines Pferdes, die gesetzlich festgelegt sind (Beim Vorhandensein eines Gewährsmangels hat der Käufer innerhalb von bestimmten Fristen das Recht, vom Kauf zurückzutreten. Es handelt sich dabei um: Dummkoller, Periodische Augenentzündung, Rotz, Kehlkopfpfeifen, Koppen und Dämpfigkeit)

sind Untugenden des Pferdes meines Wissens nicht allgemeingültig definiert.

Meine Definition von Untugenden sind alle Verhaltensweisen, welche den Umgang mit dem Pferd erschweren oder gefährlich machen, also u.a.: Respektlosigkeit (keine Hufe geben, nicht ruhig stehen, Kopf hochnehmen beim Trensen, schubsen, treten), Unaufmerksamkeit, Schreckhaftigkeit, Panik.

das ist vollkommen richtig beantwortet.

0

das sind verhaltensformen

Was möchtest Du wissen?