Was versteht man unter "Physiologische Wirkung" ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Physiologie beinhaltet die Wirkung von Physikalischen oder biochemischen Vorgängen in den Körperzellen und Organen. Grob gesagt kann man fest halten das unter Physiologischen Wirkungen alles das gemeint ist was auf den menschlichen Organismus ( also körperlich Einfluß nimmt. Pyhsiologische Wirkung gibt es durch Medikamenten, Nährstoffen etc. die auf den Körper und dessen Organe / Zellen Einfluß nehmen. Auch das Training zeigt eine Physiolgische Wirkung. Im Gegensatz dazu steht die Psychologische Wirkung, was alles das beinhaltet was die Psyche beeinflußt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die „Physiologie" ist die Lehre von der Funktion organischer Systeme, also von den Prozessen und Vorgängen, die sich im gesamten Körper von Pflanzen und Tieren (den Menschen eingeschlossen) sowie in deren Organen und Zellen abspielen.

Der Begriff „physiologisch“ bedeutet demnach: „die Funktion organischer Systeme betreffend“.

Aber den Begriff „physiologische Wirkung“ verwendet man vorwiegend dann, wenn man betonen will, dass eine Wirkung (von einem Medikament, einer Heilmaßnahme, einem Training usw.) der natürlichen Funktion des Organismus entspricht und nichts Unnormales, Übertriebenes, Ungesundes, Unnatürliches, Gekünsteltes oder gar Überflüssiges darstellt.

Beispiel: Intensives Dehnen verbessert die Nachgiebigkeit von Gewebe im Bereich eines Gelenkes, insbesondere die Dehnfähigkeit von Muskeln, um die Gelenkreichweite zu verbessern. Dies kann man die physiologische Wirkung des Dehnens nennen. Man kann aber durch intensivstes Dehnen auch Gelenkbänder verlängern. Dadurch wird die Beweglichkeit zwar noch mehr gesteigert, aber die Stabilität des Gelenkes leidet. In diesem Fall verliert das Dehnen seine physiologische Bedeutung – es bekommt eine unphysiologische Wirkung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?