Was tut ihr für einen idealen Testosteronspiegel?

4 Antworten

es ist eigentlichen wie mit allen "Werten":

sie sind nicht relevant, weil es für den Körper und das Befinden keine "Werte" sind, sondern ein Zustand und wenn der Zustand OK ist, braucht das nicht quantifiziert und damit zum Wert zu werden. Wenn du dich nicht gut fühlst, dir Lebensenergie fehlt, dann kannst du einen allg. medizin. Test machen lassen und dabei werden dann Werte erhoben. U.a. kann es je nach Symptomen dann sinnvoll sein, den Testo-Spiegel zu messen. Ob der in Ordnung ist, kannst du zweifelsfrei an deinem (ich nenn es mal trocken:) "Reproduktionsverlangen" feststellen. Sollte es da stärkere oder plötzliche Abweichungen zu vorher/früher ergeben, kann der Testo-Spiegel dafür verantwortlich sein. Das beste Mittel, um den Wert in den Keller zu bekommen, ist dauerhaft zu wenig Schlaf, ebenso dauerhaftes Training am Limit. Eine Kombination aus beidem macht dann aus Tarzan ein Weichei. Drogenkonsum und extreme Fettleibigkeit tun ihr übriges. Ausgeglichener Schlaf und angemessenes Training erhöhen den Spiegel bis zum physiolog. individuellen Maximum. Einige weitere Effekte sind Training, gesunde Ernährung (mit gesättigten Fettsäuren), ausgeglichene Psychohygiene und ggfs. Aktivitäten, die dem Reproduktionsverlangen stattgeben (hoffentlich jugendfrei genug ausgedrückt:-)

Mein Testo Spiegel ist auch schlecht, was sich in verschiedenen Bereichen zeigt.

Zum Beispiel habe ich auch noch Probleme bekommen mit der Potenz, aus dem Grund habe ich auch noch nach einer Lösung gesucht. Da greift man natürlich auch zu den passenden Potenzmitteln. Verschiedene Infos habe ich mir auch gesucht und habe die Pillen Viasil gefunden. Die nutze ich auch und muss sagen, dass es wirklich wirkt und ich wirklich zufrieden bin.

Wegen dem Mangel kann man sich auch an einen Arzt wenden. Der kann einem auch sicherlich helfen.

LG

Nafetsbln, du hast ein absolut jugendfreies Wort verwendet, was ich noch gar nicht kannte, aber es sehr gelungen finde :) Stimmt, die Rettung ist Sport und die richtige Ernährung. Es gibt die "schnelle" Methode, oder die "andere", wie auf https://meintestosteronsteigern.de/ so schön beschrieben. Ich persönlich würde die andere wählen und das Testosteron auch vielleicht einfach messen lassen. Es ist nicht so teuer und Wissen schadet nie.

Bin ich im Übertraining?

Habe ein großes Problem. Bin möglicherweise schon seit langem im starken Übertraining. Hoffe das mir hier jemand helfen kann.

Meine Symptome: -Müdigkeit, -Starke Schmerzen/ Verspannung am ganzen Körper -Kaum Appetit -Starke Erektionsstörungen und geringe Libido -Konzentrationsstörung -Gereiztheit

Vor allem die Sache mit den Errektionsstörungen und der Libido machen mir ziemlich zu schaffen. Bin schließlich auch erst 20 Jahre alt. Hatte schon Anfang des Jahres gemerkt, dass ich solangsam Probleme diesbezüglich bekomme. Beim Urologen dann alles abgescheckt, Testosteron Werte überprüft, waren noch in einem normalem Maß. Beim ersten mal waren die Werte ein wenig zu niedrig, beim zweiten Mal im Normalbereich. Alle andere Untersuchungen wahren normal. 

Hatte zu diesem Zeitpunkt noch keine Ahnung das möglicherweisse ein Übertraining infrage kommen kann. Also über Monate weitertrainiert( komplett Natural ohne Doping). Habe 3 er Splitt Krafttraining gemacht, meistens die 3 male hintereinander und dann 1 Tag pause. Hinterher oft Cardio ca 20 Minuten. Nehme mal an das das zu viel für mich wahr, hatte bis zu diesem Zeitpunkt ca 1 Jahr Erfahrung. 

Ausserdem hatte ich auch viel Emotionaler Stress bei der Arbeit sozusagen, weil ich dort ziemlich unglücklich wahr( Stress begünstigt ja Übertraining), ausserdem habe ich dann noch defi Phase gemacht also auch zu wenig gegessen.Hatte auch immer durchgehend muskelkater und konnte mit der Zeit Dinge oft nicht lange halten, musste diese wegen schmerzen loslassen. Als ich dann mal eine Weile Pause gemacht habe, hatte sich der Muskelkater dann in ziemliche Schmerzen verwandelt. Habe dann massage bekommen und mache bis jetzt seit ca 4 Monaten Pause. Schmerzen haben sich etwas gebessert aber die libido und Potenz ist immer noch nicht gut. 

Kann es sein das das nach 4 Monaten immer noch davon kommt? Auch obwohl die Werte eigentlich in Ordnung wahren? Was die anderen Symptome angeht müssen bei mir nicht zwangsweise von Übertraining kommen, können auch andere Gründe haben also leider nicht so eindeutig. 

Was meint ihr kann dass bei mir vom Übertraining sein? Ist es überhaupt möglich das ich im Übertraining wahr/ bin? Sorry für den langen Text jedoch belastet es mich gerade sehr.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?