Was tun, wenn man keine Selbstbeherrschung im Training hat?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Motivation beim Krafttraining ist auch für mich schwierig. Mir hilft der Umstand, dass ich Krafttraining nicht zum Selbstzweck betreibe, sondern ein anderes, übergeordnetes Ziel vor Augen habe.

Letztes Jahr war es die Teilnahme am Vasalauf in Schweden, dieses Jahr will ich einen Ski-Marathon unter 3 Stunden in klassischer Technik laufen. Auf dieses Ziel ist mein ganzes Training von über 300 Stunden pro Jahr ausgerichtet. Damit habe ich keine Motivationsprobleme.

Wenn man dann im Training und an Testrennen feststellt, dass man auf gutem Weg ist, gibt das zusätzlich Schub.

Beim reinen Krafttraining hätte ich wie gesagt auch Mühe mich bei der Stange zu halten. Ich habe das früher selbst erlebt. Erst war ich mit Begeisterung dabei und über die Zeit war die Motivation aufgebraucht, nach dem Motto: "Ach ja, ins Krafttraining sollte ich auch noch gehen...". Irgendwann habe ich dann aufgehört.

Heja, heja ...

Hallo am besten trainierst du mit einem Trainingspartner. So sportn ihr euch gegenseitig an. Und man hat Lust mehr zu schaffen!

LG

Ja Trainingspartner ist ne super Idee!! Mir hilft auch immer Musik ;)

Was möchtest Du wissen?