Was tun gegen Tendopathie?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

um hier konkret raten zu können, müsste man wissen wo genau die Sehnenerkrankung vorliegt (Hüfte, Rotatoren, Ellbogen ...?). Ist die Tendopathie akut oder schon chronisch? Welche Maßnahmen wurden bisher durchgeführt?

Prinzipiell gibt es mehrere Therapien: Stoßwellentherapie, Medikamente (z.B. Kortison), Injektionen am Sehnenansatz, Bandagen, Kälteanwendung (Eis, Quark), durchblutungsfördernde Maßnahme - und: sehr, sehr moderates Muskelaufbautraining.

Welche Maßnahme für Dich geeignet ist entscheidet der Arzt.

Gruß Blue

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sanik 31.01.2016, 08:56

Dann werde ich das nochma besprechen nachdem ich einige wochen ruhe hinter mir habe. Danke! 

0

Eine richtige "Tendopathie" wird darüber definiert, dass eine Überlastung / Fehlbelastung oder auch Verschleiss zugrunde liegt.

Das heisst entweder ENTlasten oder den Verschleiss kompensieren, z.B. durch Aufbau von Stützmuskulatur o.ä..

Häufig liegen auch FEHLbelastungen zugrunde, durch falsche Haltung, Dysbalancen, etc..

Dann bräuchte man mal nähere Infos und eine Funktionsdiagnostik o.ä., vielleicht suchste Dir mal einen anderen Arzt und / oder lässt Dir mal Physiotherapie verschreiben. Die Physios sind da meistens sehr fit.....

Hast Du es denn schonmal mit einer simplen Sportpause und Schonung versucht? Das wäre sowieso der erste Schritt .-)!



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Tendopathie wird oft eine homöopathische Behandlung empfohlen. Fragen sie einfach mal bei Ihrem Arzt oder Krankenkasse nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?