Was tun gegen taube Hände beim Radfahren?

2 Antworten

Ja, Massagen helfen immer. Und Wärme! Denn die Durchblutung muss wieder angeregt werden, damit das Gefühl wieder da ist. Aber ich würde auch mal zum Arzt gehen. Es könnte ein eingeklemmter Nerv sein. Der renkt dich wieder ein und dann ist die Sache meist auch behoben.

Taube Hände bzw. Kribbeln beim Radfahren ist ein Phänomen welches bei vielen gelegentlich auftaucht. Meist ist hier die etwas gekrümmte Haltung der Handgeleneke je nach Griffvariante dafür verantwortlich, da hierbei einige Kapillargefäße in der Handwurzeln unterversorgt werden. Allerdings sollte das Kribbeln aufhören sobald die Handpsoition verändert wird. Wenn das Kribbeln bzw. Taubheitsgefühl auch noch Stunden nach dem Training anhält würde ich dies mal vom Arzt checken lassen. Probleme in der Nackenmuskulatur bzw. im oberen Wirbelsäulenbereich können ebenfalls Taubheitsgefühle in den Händen/Fingern auslösen. Hier würde ich es mal mit einigen Gymnastischen Übungen im oberen Nackenbereich versuchen. Massagen im Nacken/Schulterbereich können hier auch Linderung schaffen.

Nacken, Schulter... könnte natürlich auch sein. Ein Freund hatte nach einer mehrwöchigen Radtour mal ähnliche Probleme, die der Physiotherapeut durch einfache Druckmassage an der Schulter auf einen Schlag lösen konnte. Na ich werde das mal beobachten...

0

Was möchtest Du wissen?