Was tun gegen Muskelkater???

3 Antworten

Wärme ist hier optimal, da sie die Durchblutung fördert und der Regenerationsprozess somit beschleunigt wird. Schadstoffe werden so besser abtransportiert. Am Folgetag hilft auch ein ganz moderates Lauftraining. Hier erzielst du ebenfalls eine Mehrfachdurchblutung die dir hilft die Schadstoffe abzubauen. Wichtig auch nach dem Spiel selber ein Cooldown zu machen um hier den Muskelkater schon unmittelbar nach der Belastung etwas entgegen zu wirken.

Also erst mal ist Muskelkater eine Übersäurung deiner Muskeln sowie kleine Risse in deiner Muskulatur also solltest du dich vor jeder Sportlichen Aktivität davor Schützen mit einer richtigen Erwärmung deiner Muskeln so eine halbe Stunde Erwärmung sollte es sein und dann noch eine Überanstrengung vermeiden.

Du kannst auch am nächsten Tag, falls der Muskelkater eingetreten sein sollte, ein Regenerationslauf machen. Danach fühlst Du Dich wirklich wieder gut. Ein schönes leichtes langsames dahinjoggen, das richt völlig aus, da wird die Übersäuerung ausgeschieden. Nach dem Fußball ist der Tipp von dimi89 sehr hilfreich... :-)

Was möchtest Du wissen?