Was tun gegen Morbus Schlatter?

2 Antworten

das gibts nicht oder?....egnau den gleichen mist hatte ich auch soo kurz vor meinem 15 geburtstag...jetzt ist das bei mir aber zum größten teil wieder weg...aber manchmal beim joggen merk ich das trotzdem noch...also mein rat an dich...mach erst mal pause...wirklich...wiel mein arzt meinte zu mir dass wenn ich weiter fßball gespielt hätte wär mein knie später wenn ich erwachsen bin völlig kaputt....also amch erst mal 2-4 monate pause....soo shcmerzhaft das auch klingt...und glaub mir ich weiß wie gern du wohl fußball spielen würdst aber das risiko geh bitte nicht ein...dafür istdiene gesundheit insbesondere dein knie für dein späteres leben wichtiger?....P.S.:bist du verteidiger? also grätscht du viel im spiel?

6

und du bist eindeutig rechts-fuß...stimmts?

0
3

danke für deine antwort - bin stürmer

0

ich trage beim sport eine bandage. das hilft. wenn dein knie wehtut hilft es auch ,wenn du es hochlegst. oder du reibst es mit voltaren ein.

Knieschmerzen breiten sich aus & werden schlimmer

Seit Wochen plagen mich Knieschmerzen, ich möchte hier nach ähnlichen Fällen oder Räten suchen. Zum Arzt gehe ich übermorgen. Zu den Infos: Ich bin 17, w., schwimme seit Jahren 3x die Woche, gleiches Trainingspesum seit Jahren.

Vor drei Wochen erste Knieschmerzen innen in einem Knie, nach einem Schwimmwettkampf, allerdings gab es keinen Vorfall. Sie waren langsam da. Bei Belastung verschlimmert es sich, ich dachte, es würde weggehen. Nach einer Woche ging ich zum Arzt. Diagnose: Überlastung, schonen.

Nun sind fast zwei Wochen rum, davon 10 Tage wirklich am Ende geschont. Aber nichts. Die Knieschmerzen sind schlimmer geworden. Sogar im Sitzen. Am schlimmsten ist Treppensteigen. Auch das normale Laufen schmerzt oft. Liegen auf dem Bauch oder Seite auch. Beim Radfahren oder nach 5 min sitzen knackt das eine Knie immer. Das war früher nicht. Die Schmerzen sind noch auch oberhalb, mal auch außen, aber am meisten innen. Mal brennt es im Knie, bei manchem Bewegungen zieht es auf einmal heftig, wie ein Stich. Äußerlich ist nichts zusehen. Mein Beinschläft im Sitzen oft ein oder fühlt sich schwer an. Ich humple viel und vermute, dass das andere Knie schont genervt ist, es beginnt auch weh zu tun....

Was kann das sein? Ich muss endlich wieder normal gehen und Treppensteigen können! Vielen Dank!

...zur Frage

Sport und Rehabilitation nach Kreuz- und Außenbandriss?

Hallo ich wollte ich mal Fragen wie ihr das mit einer so schwerwiegenden Verletzung handhabt, wird das Knie bzw. der Fuß je wieder so belastbar sein wie früher kann ich Sport wieder in dem Maß betreiben wie das vorher ging ? Zu meiner Situation der Kreuzbandriss liegt jetzt schon etwa 1,5 Jahre zurück und ist auch eigentlich gut verheilt. Aber zum Beispiel beim Ski oder Snowboardfahren spüre ich halt nach einer gewissen Zeit das ich mein Knie entlasten sollte, weil es schon arg schmerzt. Ich mache dann lieber eine Pause. Fußball spiele ich noch aktiv im Verein im Amateurbereich aber auch hier ist halt die Angst da das mein Kreuzband nichtmehr so belastbar ist und ich lieber etwas langsamer tun sollte bevor es ein 2. Mal reißt und komplett kaputt ist. Im Gegensatz dazu zu meinem Außenbandriss im Fuß dieser ist laut Arzt erst grad ausgeheilt und ich sollte auf jeden Fall noch 2 Wochen warten bis ich wieder belasten kann. Hier wurde nicht mit einem Eingriff gearbeitet und man hofft wie das so üblich ist das der Fuß durch die Muskeln automatisch wieder gestützt werden kann. Hat wer von euch die selben Erfahrungen vielleicht auch die Angst nach Verletzungen sich wieder richtig zu belasten? Wie handhabt ihr das? Wie kann ich meine Verletzungen schnellstmöglich ausheilen? (gilt wohl eher für Außenbandriss) Ich würde halt gern wieder an meine Leistungsgrenzen gehen können ohne schlechtes Gewissen zu haben.

Danke für jede Antwort

LG

...zur Frage

Sport trotz Ödematisierung und Bandreizung?

Ich bin vor 6 Wochen umgeknickt und habe laut dem MRT von letztem Montag eine leichte ----- Ödematisierung des Os Cuboideum im Bereich des Tarsometatarsalgelenkes D V bei Reizzustand. --- und einen --- erheblichen Reizzustand im Verlauf des fibulotalaren anterioren Bandes bzw. der umliegenden Kapselstrukturen. --- Kann ich damit jetzt nach 6 Wochen, habe noch leichte Schmerzen bei Belastung, Sport machen? Also laufen und so? Mein Dok sagt ja aber ein andere Dok nein.....

...zur Frage

Kann man mit Morbus Schlatter noch Sport treiben?

Ein Bekannnter von mir hat Morbus Schlatter (14 Jahre alt). Kann er damit noch Sport treiben, oder riskiert er langwierige Verletzungen?

...zur Frage

Nach Lauf/Sprint Schmerzen in Fuss und Bein

Guten Tag,

Ich (15 J.) spiele seit 3 Jahren Fußball in einem Verein, habe gerade eine 6-monatige Pause wegen eines komplizierten Armbruches hinter mir und habe folgende Frage:

Seit ca. 3 Wochen trainiere ich wieder mit der Mannschaft 2 mal in der Woche. Als ich ganz frisch ins Training einstieg, lief alles super - ich hatte es mir viel schlimmer vorgestellt (mit richtig viel Muskelkater etc.) - allerdings hatte ich fast überhaupt keinen Muskelkater und ich konnte völlig normal laufen, schießen und so weiter. Das ganze ging dann 2 Wochen (also 4 Trainingseinheiten) gut und lief rund. Dann hatten wir unser erstes Testspiel (vor 1 Woche), wo ich dass erste mal seit 6 Monaten richtig viel gelaufen bin und am Ende völlig fertig - aber trotzdem keine Schmerzen im Bein oder Fuss. Dannach hatten wir 3 Tage Pause, indem ich richtig viele Schmerzen spürte, ich konnte nicht wirklich schmerzfrei laufen bzw. rennen und hatte auch ziemlich starken Muskelkater. Naja, ist ja normal, dachte ich. Das Fußballtraining dann (vergangenen Mittwoch) war ziemlich mies. Ich konnte kaum richtig laufen oder gar sprinten oder schießen, ich hatte nach jedem kurzen Laufen starke Schmerzen im unteren Bein und im Fuss. Das Training dannach wurde das noch viel schlimmer, ich konnte nur noch ziemlich komisch sprinten und es tat ziemlich weh nach jedem Laufen. Auch das Spiel heute war eine ziemliche Quälerei und ähnlich wie die Trainingseinheiten.

Ich will die Schmerzen mal kurz beschreiben: Nach jedem Laufen oder Sprinten tut mir ab dem Knie runter alles ziemlich weh vorallem im Fuss und ich kann gar nicht "richtig" auftreten und sprinten. Nach kurzer Zeit nichts tun (also nicht laufen) ist es aber wieder normal und ich spüre gar nichts. Sobald ich wieder anfange zu rennen, schmerzt es wieder. Ich habe es Donnerstag und Freitag schon mit Voltaren versucht, hat aber nicht wirklich was genützt, auch weil ich nicht genau weiß, was ich da einschmieren muss, weil mir die Schmerzen nicht wie Knochenschmerzen vorkommen, also nicht so wie eine Prellung oder sowas.

Jetzt sagt ihr vielleicht, dass das logisch ist, weil das Bein 6 Monate nicht belastet worden ist, aber lange vor den 6 Monaten (als ich eigentlich mitten im Training war) hatte ich so etwas auch öfters mal, es ging aber immer wieder relativ schnell weg.

Ich war auch mal kurz bei einem Arzt, der hat mir Einlagen "verschrieben", die habe ich eine Zeit lang genutzt und dann wieder nicht, ich weiß nicht wirklich, ob es was genutzt hat (ich denke eher nicht).

Ich hoffe auf Hilfe von euch! Kann es an den Schuhen liegen? Oder doch eine Überlastung? Hoffe auf viele Antworten!

Vielen Dank!

...zur Frage

Eine Bronchitis dauert ca 7 Tage. Habe seit Dienstag eine. -> wann wieder mit sport weitermachen?

ich mach normalerweise jeden tag etwa eine dreiviertelstunde sport, schwimmen, rennrad fahren oder (schnelles) joggen. seit dienstag habe ich aber eine bronchitis, und seit mittwoch mache ich keinen sport. Die krankheit war gestern am schlimmsten, mittlerweile ist sie immernoch stark, aber es wird besser. erkältungen und bronchitis dauern immer 7 tage (bei normal- gesunden Menschen , meinte mein arzt). kann ich jetzt am dienstag wieder sport machen - wie gewohnt, oder sollte ich das ganze noch auskurieren lassen?... wenn ich keinen sport mache fühle ich mich sowieso immer mies - geistig und auch körperlich- da werde ich bspw. sehr nervös..

btw: ich bin 17 jahre alt, sportlich + kerngesund (habe keine grunderkrankungen etc) - bin also in keiner risikogruppe (wie bspw. ältere menschen)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?