Was tun bei Schmerzen an der Achillessehne?

4 Antworten

Das deutet auf eine Überlastung der Achillessehne hin. Wie schaut es mit der Qualität deiner Laufschuhe aus? hast du schon einmal eine professionelle Laufbandanalyse machen lassen? Läufst du viel auf Teerstrecken? versuche die Achillessehne beim Laufen möglichst zu schonen, und mach vielleicht überhaupt erstmal eine Pause. Dehnen ist auch noch ein wichtiger Aspekt!

Ich kenne die Schmerzen an der Achillessehne, und hatte auch schon richtig Probleme damit. Bei mir war der Grund die Verkürzung der hinteren Muskelkette an den Beinen. Durch regelmäßiges Dehnen der Waden- und hinteren Oberschenkel Muskulatur bekam ich das Problem immer besser in den Griff, und bin jetzt wieder dauerhaft schmerzfrei. Natürlich ist das nicht von einen Tag auf den anderen gegangen, aber jetzt dehne ich mich regelmäßig und es ist alles in Ordnung.

Probier mal "Retterstrick" dagegen... das bekommt man in der Apotheke... ist eine Lösung, wo Arnika und Thmyol drin sind und soll gut bei Entzündungen oder Muskelschmerzen sein... man macht Umschläge damit... ich habe es für meine Schulterschmerzen angewandt und es hat gut geholfen... Wenn die Schmerzen bleiben, solltest du allerdings einen Orthopäden deines Vertrauens aufsuchen - natürlich ist mein Rat bezüglich der Naturheilmittel und ihrer Wirkung ohne Gewähr:-)

Das Mittel heißt nicht , sondern >Retterspitz äußerlich<. Siehe unter www.retterspitz.de. Bin selbst auch ganz zufrieden damit

0

Achillessehnenentzündung wird nur schlimmer?

Hallo,

Ich habe jetzt schon seit 6 Monaten mit einer Achillessehnenentzündung(links) zu kämpfen. Ich war bei vier verschiedenen Ärzten, die mir diverse Therapiemöglichkeiten gezeigt haben, aber nichts funktioniert. Ich habe es mit Krankengymnastik, Bandagen, Einlagen, Salben, Tabletten und Krafttraining speziell für Beine und Rücken versucht. Das Krafttraining mache ich zu Zeit immer noch, auch die Übung nach Knobloch mache ich seit Monaten.

Ich spiele seit ich denken kann Fußball (ich bin 19 Jahre, weiblich)und die Entzündung rührte von Übertraining bei der letzten Saisonvorbereitung her. Ich fahre jetzt häufiger mit dem Fahrrad, um meine Kondition wieder aufzubauen/zu erhalten, aber nach etwa einer halben Stunde begann auch meine rechte Achillessehne zu schmerzen. Schon die letzten Tage habe ich permanente drückende Schmerzen in beiden Sehnen, die ich nach stundenlangem Aushalten dann doch mit einer Schmerztablette unterdrückt habe, aber das kann ja auch keine Dauerlösung sein.

Ich gehe sehr gerne laufen und vermisse das ziemlich.

Habe ich noch weitere Alternativen zu Behandlung? Gibt es hier Leute, die ähnliche Probleme haben wie ich?

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?