Was tun bei Kniebeschwerden auf dem Rennrad?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist schwer aus der Ferne zu beantworten, weil viele Ursachen zu diesem Problem führen können.

Eine Möglichkeit wäre eine falsche Position der Pedalplatten, die dazu führt, dass die Sehnen im Knie fehlbelastet werden. Hier würde ich schauen, dass die Platten auch wirklich richtig eingestellt sind. Abhilfe schaffen womöglich auch Platten mit Spiel (sofern ohnehin schon im Einsatz), die also eine gewisse Drehung der Füße im eingerasteten Zustand ermöglichen.

Möglich wäre auch eine falsche Sitzposition. So müssen die Knie eine größere Hebelbelastung ausführen, wenn etwa der Sattel zu tief und/oder zu weit vorn steht. Ich habe vor einiger Zeit hier etwas über die Einstellung der Sitzposition geschrieben:

www.sportlerfrage.net/frage/wie-sieht-die-optimale-sitzposition-auf-dem-rad-aus

Was ebenso sein kann, ist dass Du zu große Übersetzungen fährst. Nach einer Weile kann es durch den größeren Krafteinsatz zu Überbelastungen und somit zu Schmerzen kommen. Du solltest die Übersetzung so wählen, dass Du im Schnitt etwa 90 bis 100 Umdrehungen pro Minute erreichst.

Möglicherweise liegt aber auch eine Erkrankung vor, etwa eine beginnende Arthrose. Hier würde ich zum Orthopäden gehen, um dies abzuklären.

Normalerweise ist das Radfahren eine Knieschondende Sportart. Wenn gewährleistet ist das du die richtige Position auf dem Rad hast ( Sattelhöhe otpimal eingestellt und Rahmen deiner Größe entsprechend passend, Schuhplatten richtig eingestellt ) und ein Übertraining bei dir nicht vorliegt würde ich mal den Arzt aufsuchen. Nur er kann feststellen ob du Probleme mit deinem Kniegelenk oder dem Sehnen/Bänderapparatt im Knie hast. Alles andere wäre jetzt Spekulation und das hilft dir im Endeffekt auch nicht weiter.

Unzufriedenheit im Fußball, was tun?

Ich bin 19, habe mich im Sommer 2017 nach fast 3-jähriger Pause dazu entschlossen, wieder Fußball zu spielen.

Momentan spiele ich bei der 2. Mannschaft und dass ist auch gut so, da ich mich wieder gewöhnen muss usw. Technische Aspekte wie z.B Ballannahme sitzen halt wieder ganz gut. Werde zwar meistens eingewechselt, damit habe ich aber eigentlich auch kein Problem, da ich noch bisschen besser werden muss und da kommt mein Problem ins Spiel.

In der Jugend habe ich in einer Dreierkette als RV gespielt, viel nach vorne mitarbeiten war da nicht möglich, also bin ich was Tricks und Zweikampf, wenn ich den Ball habe, eher schwach aufgestellt.

Mein Trainer hat mit mir mal kurz besprochen, dass er findet, dass ich auf Grund meiner Schnelligkeit im (linken) Mittelfeld besser aufgehoben wäre. Das hat mich auch sehr gefreut und ich habe mich am Anfang der Saison richtig reingehangen, um die Position auszufüllen. Momentan befinde ich mich aber in einem Motiviationstief, beim Training spiele ich meistens Abwehr, lerne also nicht wirklich dazu, wie ich dass Gefühl habe.

Deswegen fühle ich mich im Spiel dann meistens sehr nutzlos und trage nicht wirklich was zum Spiel bei. Ich bin in einem Hamsterrad, wir machen zweimal die Woche Training, beim Abschlussspiel bin ich in der Abwehr und im Spiel dann im Mittelfeld und weiß genauso so viel wie die Woche davor auch und außerdem weiß ich nicht, wie ich das dem Trainer sagen soll, beim Abschlussspiel auf dem Training gibt es halt meistens keinen, der sonst Abwehr spielt, also bekomme ich die Position dann zugeteilt und ich fühle mich halt blöd, was zu sagen, weil ich ja nicht bevorzugt irgendwo hin gestellt werden will.

...zur Frage

Was war eure schönste mehrtägige Radtour mit dem Rennrad oder Mountainbike?

Macht ihr auch ab und zu längere Rennradtouren oder Mountainbiketouren? Wenn ja, wohin seid ihr schon gefahren, und welches war die schönste Radtour und vor allem wie lang war sie?

...zur Frage

Wie gut simuliert Spinning Rennradfahren?

Ich fahre normalerweise nur Rennrad, will aber jetzt mal das Spinnen ausprobieren. Wie gut simuliert das denn das Rennradfahren? Auf was muss ich mich einstellen?

...zur Frage

Was tun, wenn Zehen beim Rennradfahren ab und zu taub werden?

Einem meiner Bekannten werden beim Rennradfahren ab und zu mal die Zehen taub. Er benutzt Klickpedale und hat sich erst neue Schuhe zugelegt. Erst durch wirklich aktives Bewegen der Zehen, bzw. des ganzen Fußes in dem Schuh wird dies dann wieder besser. Kommt dann aber nach einer Zeit wieder. An was könnte dies liegen?

...zur Frage

Wie viel Trinken bei 100km Radfahren mit dem Rennrad?

Ich würde gerne wissen wie viel man am besten trinken soll, wenn man eine Radtour mit dem Rennrad über ca. 100km machen will. Gibt es da eine Regel bzw. eine hilfreiche Richtlinie? Danke schonmal für die Antwort!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?