Was tun bei einer " down-Phase"?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Abstand gewinnen!

Such Dir einen Ausgleich und zusätzliche Hobbies, eine Freundin, lern ein Instrument, oder sonst was.....

Je weniger Du darüber nachdenkst und je frischer und neutraler Du da ran gehst, desto besser. Und das klappt nur über INNEREN Abstand:-)!

Schau dir doch einmal die fussballer an(kenne mich da besser aus als im basketball:D) jeder sportler hat einmal downphasen.. Sieh es als "natürliche auslese" dadurch werden die wirklich guten von den guten getrennt, denn der wille sich aus diesem "loch" zu befreien  stärkt einen zusätzlich, wenn's dann mal wieder läuft und man hat eine erfahrung geerntet, mit der man in der nächstem downphase deutlich schneller reagieren kann.. 

ALLES kann motivation sein.. Wenn du im moment scheisse bist, häng dich rein, dass du besser wieder zurück kommst, als du vor der "downphase" warst :)

AleksRados 09.03.2016, 22:47

haha danke selbst das war irgendwie echt motivierend :D 

1

Das ist definitiv eine Kopfsache und ich bin mir ziemlich sicher, dass wirklich jeder Sportler dieses Gefühl kennt. Und je mehr man sich darüber ärgert und einfach nicht glauben kann, wie dumm die Fehler doch sind die man im Moment macht desto schlimmer wird es!

Geh locker an die Sache heran. Ich weiß, es ist in manchen Situationen nicht einfach über Fehler zu lachen, aber es hilft ;D

Habt ihr in nächster zeit vielleicht mal eine Trainingspause? Ganz oft ist es nach kurzen Pausen deutlich besser! Oder geh mal mit Freunden Fußball spielen oder sowas. Das macht Spaß, bringt dich auf andere Gedanken und vielleicht hast du da ja dann auch ein paar Erfolgserlebnisse.

Du musst du weiter machen! Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich nach so einer absoluten "Down-Phase" wieder ziemliche Fortschritte gemacht habe und insgesamt gestärkt aus ihr hervorgegangen bin. (Auch wenn sich das jetzt ziemlich kitschig anhört haha)

Was möchtest Du wissen?