Was tue ich bei roten Ampeln beim Laufen?

4 Antworten

Na das ist doch die beste Gelegenheit für ein paar Übungen zwischendurch, Kniebeugen oder gegen die Ampel lehnen und eine Art Liegestütz machen. Oder einfach im stehen joggen. Dabei die Knie ganz weit zur Brust hochziehen oder die Fersen zum Po federn lassen. Man kann auch mit einem imaginären Seil hüpfen. Das macht Spaß zwischendurch. Ruhig mal ausprobieren!

5

Hört sich interessant an. Dann weiß ich ja wie ich die kleine Pause sinnvoll nützen kann. Danke an euch alle!

0

Ich laufe zwar nicht, aber als Radsportler habe ich auch das Problem der Ampeln. Oberste Priorität sollte natürlich hier sein die Kreuzung nicht einfach bei Rot zu überqueren. Ich selbst bleibe dann stehen, und der Computer hält die Zeit automatisch an. Darüber hinaus ist mein Streckenprofil zum Glück nicht mit all zu viel Ampeln belastet. Als Läufer hast du die Möglichkeit an der Ampel auf der Stelle zu Laufen oder ein paar Dehnungsübungen zu machen was ich dann tun würde. Ansonsten vielleicht zu sehen das Laufstrecken ausgesucht werden, die nicht so Ampelbehaftet sind. ( Wald etc. )

Glücklicherweise ist keine Ampel auf meiner Laufstrecke. Ich würde auf jeden Fall auch die Verkehrsregeln beachten, und entweder vprausschauend schon langsamer an die rote Ample hinlaufen, oder ein paar kleine Warteschleifen laufen, bis es grün wird.

nach tennistraining laufen gehen...bringt das was?

hi,

ich will mein tennistraining mit meinem ausdauertraining kombinieren weil ich mir gedacht habe dass ich nicht so viel trainieren muss wenn ich nach dem tennisspieln(1-2h)noch 30 min laufen gehe...... 1, hat das den gleichen trainingseffekt wenn ich nur 1 h laufen gehe? 2,was trainiere ich mit so einem training? 3. was sind die unterschiede zwischen dem kombinierten ausdauertraining und einem 1 stündigen dauerlauf? 4, sollte ich länger laufen gehen?

danke im voraus

...zur Frage

Glücksgefühle beim Laufen

Hallo! Ich möchte Glück im Zusammenhang mit Laufen diagrammatisch darstellen.

Wer kann mir aus Erfahrung berichten, ab wann sich bei ihr od. bei ihr Glücksgefühle beim Laufen einstellen? Wie fühlen sie sich an, welche körperlichen Symptome zeigen sie? Wie lang hält die Wirkung an? Läßt sich das Gefühl beeinflussen (durch bestimmte Gedanken, Natureindrücke, Laufen durch verschachtelte Gassen, bei Tag oder Nacht, Gerüche, Laufen in Gruppen oder durch Flüssigkeitszufuhr beim Laufen, etc)?

Bei welcher Art des Laufens kommt es früher oder später dazu (wandern, gehen, laufen, sprint)? Und, wie würdest Du Dich als Läufer kategorisieren (Anfänger, Ambitioniert, Profi)?

Was passiert, wenn Glücksgefühle nachlassen? Eher negative Gefühle, Erschöpfung, Bedürfnis den Lauf zu beenden, etc?

Vielen Dank!

...zur Frage

3000m Lauf in 15min, Intensivtrainig, wie?

Hallo zusammen,

folgendes Szenario:

Ich bin grundsätzlich (!) nicht untrainiert, aber jetzt auch nicht gut trainiert. Wie man das auch sehen will. Bin 24 Jahre, 190 cm groß und wiege um die 82kg.

Habe in ca. 25-30 Tagen (noch nicht ganz klar) einen Ausdauertest, diesen muss man in 15:10 min laufen.

Habe nun 1.5 Wochen bereits 5-6x die Woche trainiert (laufen & schwimmen), habe immer 3000-7000m gejogged mit einem Durchschnittspuls von 160-175. Habe dann mit einem guten Kollegen geredet, der diesen Test vor 2 Jahre bereits mit einer Zeit von 13:30 min absolviert hat. Er hat gemeint, er habe nur 2-3 Wochen vor dem Test 3.000 "Läufe" gemacht, wo er versucht hat diese 15min zu erreichen. Das sei angeblich das beste Training.

Bin gerade bei ca. 25° C in praller Sonne (leider) die 3000m "schnell" gelaufen, kam auf eine Zeit von 17:30min .. mit einem Puls von 185 im Durchschnitt, maximum Puls 202. Ich denke in einer Testsituation klappt das mit den 15min, bei intensiven Training die nächsten paar Wochen.

Jedoch würde ich gern wissen:

Wie soll ich am besten trainieren? Gibt es irgendwelche Tricks? Ernährung, Vitamine etc.?

Ehrgeiz ist da und trainiere auch 2x pro Tag wenn es sien muss (falls es was bringt). Wäre froh, wenn mir jemand von euch ein paar Tipps geben könnte.

Zudem muss ich bei dem Test 100m in 02:15min schwimmen (egal wie). Danke!

...zur Frage

Wie baue ich wieder meine Kondition auf?

hallo alle! ich bin 16 jahre alt und gehe sehr regelmäßig jeden zweiten Tag laufen und laufe unter der Woche immer so um die 40 bis 50 minuten.Am wochende waren mal 60 bis 90 minuten drinnen. Leider bin in den letzten 3 wintermonaten nicht mehr oft laufen gewesen hab aber anderen sport getrieben. Hab vor kurzem wieder angefangen und total meine ausdauer verloren. Meine beine sind beim Laufen schwer was nie der Fall war und irgendwie will mich mein innerer Schweinehund zum aufhören bringen, was ich auch nie hatte. Zurzeit laufe ich um die 25 minuten um wieder reinzukommen und werde des von woche zu woche steigern, gibt es sonst tipps? Ich habe zusätzlich vor an einem 10km lauf teilzunehmen im juni und wollte fragen ob ich es bis dahin schaffenb kann meine ausdauer bis dahin wieder zu bekommen?

...zur Frage

Laufen oder Rad fahren? Was ist besser für die Ausdauer?

Was ist grundsätzlich für die GA1 bzw. GA 2 besser? Rad fahren oder Laufen bzw. eine Mischung davon?

...zur Frage

Wer kennt spaßbringende und gleichzeitig effektive Aufwärmübungen für den Breitensport?

Mich würden eure Erfahrungen mit euch bekannten Aufwärmübungen interessieren.

Welche bereiten der Gruppe bzw dem Einzelnen besonders viel Spaß und sind nebenbei noch sehr effektiv?

Nutzt ihr Musik dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?