Was treibt den Muskelaufbau mehr an? Eiweiß oder Aminosäuren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nun, die Frage erübrigt sich fast von alleine, denn Eiweiß oder auch Protein genannt setzt sich aus den einzelnen Aminosäuren zusammen. Aminosäuren sind also die Bausteine des Eiweißes. Das Eiweiß wird im Darm während des Verdauungsvorganges in seine Aminosäuren zerlegt und durch diese Aminosäuren ist der Körper dann in der Lage Körper eigenes Protein zu produzieren. Der Körper kann durch diesen biologischen die meisten verschiedenen Aminosäuren produzieren. 9 Aminosäurenbausteine sind essentiell, das heißt der Körper kann diese Aminosäuren nicht alleine herstellen. Diese Aminosäuren müssen dem Körper dann von außen zugeführt werden. Das kannst du zb. über das Eiweißpulver, der herkömmlichen Eiweißhaltigen Nahrung oder halt den Aminosäuren bewerkstelligen. Die Aminosäuren haben den Vorteil das sie im Darm nicht erst in die Aminosäurenbestandteile aufgespalten werden müssen sondern direkt zur Verfügung stehen. Dadurch baust du jetzt aber nicht besser an Kraft oder Muskulatur auf als wenn du die Aminosäuren über das noch nicht aufgespaltene Eiweiß zuführst. Im Endeffekt ist es also egal. Wichtig ist das die Nährstoffe ausreichend zur Verfügung stehen.

eiweiß, das ist das, woraus muskeln bestehen und was muskeln brauchen. aber aminosäuren sind auch nicht schlecht. würde von beidem nehmen. am einen tag trinkst du eiweißshakes und am anderen aminos. musst halt auch gucken, was individuell für dich besser ist, was ich geschrieben hab, ist halt sehr pauschal. also: am besten testen. aber vergisst den rest, vor allem fett, vitamine und ballaststoffe nicht. der köper benötigt alles.

Eiweiß besteht aus Aminosäuren... :-))

Was möchtest Du wissen?