Was soll ich nach dem Training zur mir nehmen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo ltzCreative.

Mal wieder antwortet dir keiner auf deine Frage, wie so oft bei mir auch. Leute reden drum rum, "trainier erstmal ein Jahr ohne alles" usw usw. Je doch ist da schon was dran. Du hast allerdings schon einen Monat trainiert und kannst natürlich auch mit Whey&Creatin rumprobieren. Diese Nahrungsergänzungsmittel holen das allerletzte aus deinem Körper raus - 10% so sagt man, im Grunde. Wie du das anwendest erzähl ich dir gleich noch. Erstmal zum Allgemeinen.

Erstmal solltest du dir ein Ziel setzten: Muskelaufbau ist deines. Dann gibt es noch verschiedene Körpertypen: Nimmst du schnell an Gewicht zu oder dauert das eine Zeit lang.

  • Ektomorph – Neigung zu Schlankheit (auch leptosom)
  • Mesomorph – Neigung zu Muskulosität (auch metromorph)
  • Endomorph – Neigung zu Adipositas (auch pyknomorph)
  • oder ein Misch aus allem. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6rperbautyp

darauf musst du später dein Training abzielen. Zum gewöhnlichen Krafttraining gehört auch das Cardiotraining. 1/3 sollte dies betragen. Der Rest demnach 2/3. Ich glaube nicht, dass du gerne mit einem erhöhten Körperfettanteil rumlaufen willst, sondern auch nen 6pack oder was auch immer haben willst und man dies auch sehen soll.

Nicht nur ein Ziel solltest du dir setzten, sondern musst du dieses auch mit Disziplin unterstützen. Regelmäßiges Training (2-3 mal die Woche oder mehr?, je nach deinem Trainingsplan usw., da musst du dich noch genauer informieren, das wäre hier jetzt zu viel.) Gesunde Ernährung wird hier oft erwähnt, aber dabei bleibt es auch. Keiner erklärt dir, woraus gesunde Ernährung besteht.

fddb.info/

Hier kannst du dich genauer informieren, deinen Tagesbedarf ausrechnen, deine Ernährung kontrollieren. Im Grunde sollte deine Ernährung aus 40% Fett (1g Fett = 9Kcal), 40% Kohlenhydrate (1g KH = 4Kcal) und 20% Protein/Eiweiß (1g Eiweiß = 4Kcal) bestehen. Falls du beispielsweise schnell viel Körperfett verlieren willst, musst das natürlich umstellen. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten, kann ich dir aber nicht alle jetzt erklären. Je nachdem, was dein Ziel ist, Gewicht zu halten = Kcalorien = Tagesbedarf. Abnehmen = Tagesbedarf-500Kcal; Zunehmen = Tagesbedarf+500Kcal. Das ist langfristig die gesündeste Variante.

Ebenfalls musst du bei den Mahlzeiten auf gute Fette, gut Aufnehmbare Eiweiße (biologische Wertigkeit, z.b. Ei = 100) & im Falle einer Diabetis auf den glykämischen Index der Kohlenhdrate achten.

jumk.de/glyx/ (List des glykämischen Index)

Ein hohen glykämischen Index solltest du vermeiden, weil dadurch eine hohe Insulinausschüttung stattfindet, das Wachstumshormon behindert wird & dadurch sogenannte "Fressatacken" entstehen. Also, Ernährung durch komplexe Kohlenhydrate. = Für diese Kohlenhydrate braucht der Körper mehr Zeit um sie abzubauen.

Jetzt kurz noch zum Training: 1/3 Konditionstraining = schnellere Regeneration der Muskeln, weniger Krank etc.. hat eigentlich nur Vorteile. Wer jetzt sagt: durch Cardio werden Muskeln verbrannt, der hat leider keine Ahnung. Das passiert erst bei extrem langanhaltenden Ausdauertraining, z.b. 10km + Joggen.

2/3 Krafttraining. Man sollte in Zyklen trainieren, die sich alle 4-8 Wochen umstellen, je nach Körper. Anfänger sollten die ersten Wochen mit relativ vielen Wiederholungen (12-20)beginnen, danach ins Hypertrophie Training umsteigen (8-12), danach ins maximale Gewicht und wenig Wdh. (3-6). Das ganze kannst du natürlich variieren wie du magst und worauf dein Körper am besten anspricht. Das ist natürlich noch nicht alles. Aber auf mehr will ich hier jetzt nicht eingehen..

Nun noch zu Creatin/Whey

Whey besteht zu ca. 80% und mehr aus puren Protein und sollte auf jedenfall nach dem Training eingenommen werden, dazu leicht gewärmtes Wasser. Keine Milch! Zumindest nicht nach dem Training. Milch verhindert die schnelle Aufnahme des Körpers mit Eiweiß durch das beinhaltende Casein.

Also: - Whey (biologische Wertigkeit:104) -> Nach dem Training - Casein (magerquark, Milch etc..) -> Morgens&Vor dem Schlafen gehen, somit sind deine Muskeln Tagsüber und Nachtsüber geschützt und der Körper wandelt das Muskeleiweiß nicht in Kohlenhydrate um (-> Energie). Achte noch darauf, dass du ausreichend Wasser trinkst, denn durch viel Eiweißaufnahme werden deine Nieren stark belastet, durch Wasser werden diese durchgespühlt. 3-4 Liter sollten reichen. Profis trinken bis zu 6 Liter oder mehr, nicht sicher.


Von Creatin habe ich leider nicht Ahnung, deswegen frag da lieber nochmals woanders nach oder guck bei google :)

Hoffe ich konnte dir einen kleinen Einblick geben auf was du alles achten musst, um das effezienteste&schnellste Ergebnis zu erreichen.

Gruß, Theilo.

Vielen Dank, für die Lange und Perfekte Erklärung as Du dir so viel mühe gemacht hast finde ich echt gut, nun weiß ich bescheid Vielen, Vielen dank nochmal :)

0

tja,..solche antworten sollte es öfters geben !!! top !!!

0

Warum muß alles schnell gehen und was heißt fast keine Nebenwirkung. Du schreibst nicht wie alt du bist und was du Trainierst aber es sollte nach deiner meinung sschnell gehen .Keine Zeit oder keine Ausdauer.Warum glaubst du das Sportgrößen nicht in einen Monat entstehen.Mehr oder weniger Erfolg heißt nicht richtig trainieren.Langsam anfangen und wenn die Übung richtig funktioniert zur nächsten Übung. Gesund und abwechslungreif Essen wenn möglich wenig bis keien Alkohol und nicht Rauchen.So manche Muskelaufbau beschleuniger haben nach einiger Zeit so manche Sportler krankgemacht und zum Spazierengehen abgestellt. Kauf dir eine Ernährungstabelle und such dir die natürlichen Eiweißlieferanten heraus oder geh zu einen Ernährungberater der mit dir auf deine Körpereigenschaften einen Speiseplan erstellt damit du Gesund und Kräftig wirst.wie heißt es so sschön "auch Rom wurde nicht in einen Tag erbaut und ein Mensch braucht auch 9 Monate bis er reif zum leben ist.Laß dir Zeit dann geht alles seinen richtigen Weg für länger.

Wie viel Alkohol ist "ok" ?

Hallo, Es ist ja bekannt, dass Alkohol schlecht für den Muskelaufbau ist, da er den Testo- Spiegel sinkt, eine kalorienbombe ist etc... Ich gehe jetzt seit 1.5 halben Jahren trainieren und möchte möglichst effizient Muskeln aufbauen. Ich habe schon Meine Ernährung angepasst und auch meinen Alkoholkonsum eingeschränkt :D
Momentan trinke ich nur 1 bis 2 mal die Woche und auch nur am Wochenende, mestens auch nur nur das ein oder andere Flächen Bier. Ausnahmen kommen selten vor Wie viel Alkohol ist eurer Meinung eigentlich "OK" wenn ich gute Erfolge sehen will und ab wann zerstör ich mir den Erfolg eigentlich komplett komplett? Habe bis jetzt nur sehr ungenaue Informationen diesbezüglich gefunden.. Wie sieht es zum Beispiel mit 0.5l, 1,0l , 1,5l ,2,0l normalem Bier aus aus? Größe: 1,85m Gewicht: 76Kg. Bitte um vernünftige Antworten und ich Weiß das Alkohol allgemein schädlich ist :D Danke schonmal im vorraus :)

...zur Frage

Welches Protein Whey ist besser für den Muskelaufbau ?

Ich kann mich nicht entscheiden welches Whey Protein ich mir bestellen sollte.
Bitte keine Kommentare wie -> Whey ist sehr Überflüssig und unbrauchbar.
Ich arbeite von 6 bis 16 Uhr + die nach Hause fahrt. Daher habe ich während der Zeit sehr wenig Kohlenhydrate, Eiweiß und co in mir.
Welcher der drei Whey's ist die bessere Sorte für den Muskelaufbau bedarf?

  1. fitmart. de/Protein/Whey- Protein/ESN- 100-Whey-1000g.html

  2. myprotein .com/sporternahrung/ impact-whey-protein/ 10530943 .html?vwo_ac=true

  3. www.fitmart.de/Protein/Whey-Protein/ESN-Designer-Whey-1000g-Standbeutel.html

...zur Frage

Endlich einen Traumkörper---Fragen---

HiHo,

Bin neu hier und hätte paar Fragen, hab mich hier schon umgeschaut hab aber leider keine passenden Antworten gefunden.

Will jetz mal endlich mitm Krafttraining Anfangen.

Mache eig Di und DO Kickboxen, klar da machen wir auch krafttraining aber auch nur 30 min in der Aufwärm Phase mit, Jogen Liegestütze Situps Schattenboxen Dehnen, reicht mir aber nicht um effektiv muskel aufzu bauen.

Und ausserdem gehe ich nicht mehr zum Kickboxen da ich einfach nicht genug schlaff dank der bescheidenen Schule bekomme, deswegen möchte ich jetz Krafttraining machen.

Möchte Brust-Ober/unter arm-Schulter-Nacken trainieren,ich habe einen leichten Hohlkreuz +Schwaches bindegewebe am Rücken und einen Abstähenden bauch laut guten Quellen sind da fehlende Muskeln am Rücken und bauch die Ursache, deswegen möchte ich dazu noch Bauch und Ober-unter Rücken trainiren.

So hat wer ein paar gute Übugen um die Muskel effektiv zu Trainiren?Bitte sachen ohne zusatz sachen wie KH und LH etc.

Da ein anfänger ja nicht gleich mit KH und LH trainieren sollte

Klar wen meine Muskeln weiter entwickelt sind und eigen gewicht nicht mehr reicht werde ich mit KH und LH holen.

Man sollte ja immer ein tag pause lassen damit sich die muskel aufbauen können, heißt es das ich da schlapp rumliegen soll oder kann ich in den tagen zwischen den Einheiten auch ausdauer Trainieren z.b Joggen ?

Hatte jetz mit dem Training auch vor mich ohne Zucker und Fett zu ernähren und vieel mehr obst/gemüse essen will, jetz ist die Frage was für natürliche Gesunde produkte haben genug Eiweiß und kohlenhydrate das sich die Muskeln gut bilden können aber trotdem gut für die Darmflora ist.

Vieeelen dank

MFG Gernd!!!

...zur Frage

Wann soll ich Creatin und Whey einnehmen?

Hey Leute, Ich trainiere schon etwas länger jedoch ohne irgendwelche Protein Produkte, nicht das ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden bin jedoch wollte ich mal Creatin und Whey ausprobieren. Doch weder bei Google noch habe ich auf irgendwelche Videoportalen etwas dazu gefunden wann ich es einnehmen soll.

Ich Trainiere alle zwei Tage sprich Trainingstag, Pausetag, Trainingstag, Pausetag usw.

Deswegen hoffe ich das ihr mir weiter Helfen könnt.

Freue mich auf jede vernünftige Antwort und nicht so eine:

"Du brauchst kein Creatin oder Whey kannst dich auch normal ernähren"

Das tue ich bereits schon ;-)

Gruß Ezikel

...zur Frage

Anabolic Shock

Hallo Leute,

ich wollte mir mal Eure Meinung zum relativ neuen Produkt von WEIDER "Anabolic Shock" einholen. Das Whey-Protein Pulver verspricht eine optimale musküläre Versorgung nach dem Training, wie ca. jedes anadere Pulver auch. Dabei ist mir jedoch etwas negativ aufgestoßen, dass "Anabolic Shock" die körpereigene Wachstumshormonherstellung stimuliert. Wie man ja weiß ist eine "Überdosis" Wachstumshormonen schädlich und kann zum verstärkten Wachsen von Tumoren etc. führen! Ich stelle mir nun die Frage, ob sich die allgemein bekannten Nebenwirkungen von Steroiden nur auf den externen Konsum von solchen bezieht oder ob dies (was logisch wäre) auch auf die Stimulierung von der körpereigenen Herstellung von Wachstumshormonen zutrifft. (Letzteres kann ich mir allerdings von einem WEIDER PRodukt nicht wirklich vorstellen!)

MfG

...zur Frage

wie sollte ein post workout shake aussehen ? *mein versuch*

ist es in ordnung komplexe und schnelle kohlenhydrate gleichzeitig nach dem training einzunehmen ? ist es in ordnung komplexe kohlenhydrate in verbindung mit creatin einzunehmen ? mein bsp.: nach dem training ein shake mit : 30g whey 50g malto 50g instant haferflocken 5g kreatin rückmeldung und konstruktive kritik erwünscht ! habe im internet in der letzten stunde nichts dazu gefunden :/ mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?