Was sind 'Tappings'?

0 Antworten

Welche Beinmuskulatur wird hauptsächlich zur Schnelligkeit benutzt?

Der Oberschenkel besteht ja aus mehreren Muskeln, welche Teile der Muskulatur brauche ich ganz speiziell für Schnelligkeit, ich meine auch die hintere Oberschenkelmuskulatur. Das wäre gut zu wissen um etwas spezieller trainieren zu können. Danke!

...zur Frage

Lässt sich Ausdauertraining und Schnelligkeitstraining vereinbaren?

Ausdauer und Schnelligkeit sind zwei ziemlich entgegengesetzte Eigenschaften. Wenn ich Ausdauer trainiere merke ich, dass meine Schnelligkeit ziemlich darunter leidet. Wie kann ich richtig trainieren, dass ich meine Schnelligkeit nicht so stark verliere wenn ich mal einen Ausdauerblock mache? Kann man das irgendwie verbinden?

...zur Frage

Probetraining was muss ich beachten und wie soll ich die Vereine Anschreiben und was muss in die E-Mail alles für infos in die anschreibend für den neuen Verei?

Hallo

Und zwar. Ich spiele zurzeit in der Bezirksliga. Jedoch sind wir vor letzter und brauchen sehr viel Glück um den Kalssenerhalt zu erreichen. Zurzeit geben sich nur 3 einschließlich ich von meiner Manschaft alles um noch irgendwie den Klassenerhalt zu schaffen , jedoch sind wir oft gar nicht mal 10 Leute im Training.

Daher möchte ich denn Verein wechseln in der Sommerpause wenn wir den Klassenerhalt nicht erreichen

Ich bin Torwarrt, jedoch bin ich gerade mal 1.60 m groß.

Aber ich bin wohl sehr gut, denn. Ich werde immer von den Gegner Trainer gelobt und auch immer im Spiel Bericht stark erwähnt.

Also ich möchte mindestens Bezikliga spielen wenn nicht sogar Landesliga oder sogar Verbandsliga

Meine Stärken sind 1gegen 1, Stellungspiel

Meine Schwächen ist Aufbauspiel

Was muss ich beim Wechsel beachten und beim Probetraining Was muss der neue Verein über mich genau wissen

Ab wann soll ich meine Manschaft Bescheid sagen Hat jemand Erfahrung mit Vereinswechseln ?

...zur Frage

Als Anfänger im Fitnessstudio - wie sollte mein Trainingsplan aussehen?

Ich (18) wiege knapp 100kg und habe daher beschlossen, dass es in Anbetracht des nächsten Sommers, aber vor allem auch für meine Gesundheit insgesamt, angebracht ist abzunehmen.

Ich versuche dies per Ernährungsumstellung kombiniert mit Fitnessstudio zu realisieren.

Ich bin auch kein typischer Sportmuffel, sondern mache so schon mehrmals in der Woche Sport (Fußball & Tischtennis). Allerdings sorgt das aufgrund meiner schlechten Ernährung leider nur dafür, dass ich im Moment nicht zunehme.

In meinem Fitnessstudio gibt es leider nur einen ebenso übergewichtig erscheinenden "Trainer" wie mich ;)

Instruktionen: "Da stehen die Ausdauergeräte, nach unten gehts in den Kraftraum. Schau dass du etwas aus der Puste kommst, dann nimmst du ab. Die Handhabung der Geräte erklärt sich ja von selbst ..."

Nun brauche ich eure Hilfe. Die korrekte Ausführung diverser Übungen kann ich mir massenweise im Internet zu Gemüte führen. Was ich aber nicht genau weiß, ist wie mein Trainingsplan aussehen soll.

Ich hätte mir vorgestellt, nachdem ich nun schon etwas recherchiert habe:

Cardiotraining vor und nach einem Zirkeltraining im Kraftraum. Meinetwegen je 10 min auf dem Ergometer.

Zirkeltraining an Maschinen mit 1 Satz á 20 Wdh nach dem Prinzip Muskel und Gegenspieler.

Dann wirds aber schon knifflig. Ein netter Trainierender verriet mir eben mit wenig Gewicht an Maschinen anzufangen, um Dysbalancen auszugleichen und die Übungen korrekt zu erlernen. Von freien Übungen riet er mir als blutigem Anfänger mit untrainierter Muskulatur (vorerst) ab. Ich wollte ihn dann nicht noch mit Fragen über ein Anfängertraining etc. löchern, der wollte ja schließlich auch sein Workout durchziehen.

Nun meine Frage: Wie sieht ein optimales Training entsprechend beschriebener Rahmenbedingungen aus? Oder habe ich einen Denkfehler in meinen Ansätzen zu Trainingsplanung?

Dass ein festgelegter Trainingsplan zu Beginn nach 2 - 3 Wochen einer Überprüfung bedarf und ich mich im Lauf des Trainings (Wochenmäßig) bezüglich Volumen (Satzerhöhung und Wdh.verringerung) und Intensität (Gewichterhöhung) des Trainings steigern muss, ist mir bewusst.

Ich würde am liebsten ein Ganzkörpertraining mit 8 Übungen durchführen. Ich hoffe auf hilfreiche Antworten.

Gruss Tom

...zur Frage

Hallo, starke Atemnot bei Sprints, trotz hoher Ausdauerfähigkeit und regelmäßigen Sprinttrainings krankhaft?

Zu mir: 181cm und 85kg. ich bin seit über 2 Jahren sportlich sehr aktiv, mindestens 4 mal die Woche Ausdauersport(Joggen) und 3 mal Kraftsport. Benchmark, ich laufe 44 min auf 10km. Davor war ich aufgrund Studiums 5 Jahre inaktiv.

Vor ca 6 Monaten habe ich angefangen parallel Fußball zu spielen, jedoch hatte ich anfangs extreme Probleme bei Sprintbelastungen, die sich in starker Atemnot bemerkbar gemacht haben. Mit der Zeit wurde es langsam besser, aber selbst 6 Monate später ist es immer noch nicht zufriedenstellend besser geworden, trotz regelmäßigem Sprinttrainings. Manchmal habe ich nach Sprints keine Probleme. Manchmal habe ich direkt Atemnot noch einem Sprint.

Meine Frage daher, könnte es evtl krankhaft sein, dass iwas mit meinem Herz/Lunge nicht einwandfrei funktioniert? Bei langen Ausdauer Belastungen im aneroben Bereich habe ich überhaupt keine Probleme.

...zur Frage

Marathon: wie viele Kilo nimmt man da ab?

Hallo!

Ich versuche seit längerem, mit geingem Erfolg abzunehmen! (ich habe ca. 15 kg Übergewicht). Das Verrrückte ist, dass ich manchmal tagelang kaum was esse, und dennoch kaum abnehme. Ich jogge auch jede Woche mehrfach 5 km im Wald. Aber es hilft alles kaum etwas. Nun muss ich in Kürze sehr fit sein, und dafür muss ich unbedingt viel abnehmen.

Nun habe ich davon gehört, dass man bei bestimmten Ausdauersportarten viel abnehmen können soll! Allen Voran wäre das Marathon (?). Natürlich kann ich noch keinen Marathon laufen; aber ich will dennoch wissen, wie viel KIlogramm man dabei (1 lauf) abnehmen kann, um ungefähr mir erklären zu können, was ich dafür tun kann, um abzunehmen, bzw. umzurechnen, wie viel ich in meinem Verhältnis ungefähr abnehmen kann!

Früher ist es mir mal gelungen, wenn ich z.B. gar nichts gegessen habe, bis zu 1 kg (!) täglich abzunehmen. Aber das funktioniert bei mir schon lange nicht mehr! Ich dachte daher, dass man als erwachsener Mann nicht mehr als 1 kg pro Tag abnehmen könnte. Dann habe ich aber davon gelesen, dass bestimmte Sportler innerhalb weniger Stunden mehr als 1 kg abhnehmen können!

Stimmt das?

Allerbesten Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?