Was sind eure Lieblingssprüche im Krafttraining, Powerlifting, Bodybuilding?

6 Antworten

Squats separate the men from the boys.

Ass to the ground (den versteht schon, wer es kennt)

Alle sagten, das geht nicht. Bis einer kam, der's gemacht hat.

Die mochte ich als Jugendlicher zumindest sehr gerne... Ich hatte sogar ein T-Shirt, auf dem "Hebewesen" stand und trug das im Gym. :D

fließender schweiß sind weinende Muskeln

Durch Krafttraining bullig werden?

Möchte kein Bodybuilding betreiben also kein Splitten oder sowas...möchte Krafttraining betreiben...aber bullig werden...bin ziehmlich klein( 1,70m) deswegen würde es gut aussehen, also meine ansicht.

Habe früher 2 jahre nach einem Ganzkörperplan jeden Tag trainiert wurde kräftig, aber mir wurde gesagt ich solle nur jeden 2ten Tag machen und ich würde schön bullig werden.

zur frage: Kann ich durch einen Ganzkörperplan, 3x mal die woche, richtige ernährung und intensitätsübungen bullig werden...oder muss man unbedingt splitten?

...zur Frage

Krafttraining in der Pubertät/Jungen jahren?

Hallo, ich bin 14 Jahre alt bin um die 1,70 groß und wiege 65kg, ich trainiere seit 1 Monat in einem Fitnessstudio. Ich wachse zurzeit sehr schnell, da meine beiden Eltern ziemlich groß sind. Mir macht das Trainieren viel Spaß, jedoch hatte ich heute mit meiner Schwester eine Diskussion geführt, denn sie hatte behauptet dass mir das Trainieren nichts bringt (eben dass ich keine Muskelmassen aufbauen kann) da ich zu sehr wachse und meine Wachstumsfuge noch nicht geschlossen ist. Daher meinte sie dass ich so viel und gut trainieren kann wie ich will, aber ich werde wenig/garkeine Muskelmasse aufbauen. Meine Frage ist nun ob dass wirklich stimmt was meine Schwester behauptet. Ps: Ich trainiere zwar auch um mich fit zu halten aber dabei wöllte ich auch gerne breiter bzw. massiger werden. Ich hoffe ihr versteht mein Problem und danke im Voraus für eure Tipps oder antworten.

...zur Frage

Trainingsplan - aufteilen oder durchziehen?

also nen bekannter hat mir nen trainingsplan zusammengestellt, arme beine brust bauch ALLES!

weil man als fussballer ja alles gebrauchen kann, so das dauert wenn man sich gut zeit laesst und so alles 1,5 stunden ungefaehr (danach schoen sauna und so zur regeneration) und das ganze etwa 2 mal die woche, mittwochs und freitags zum BEISPIEL, das heisst alle muskeln haben MINDESTENS einen tag ruhepause bevor ich sie wieder beanspruche, das is doch gut oder?

also meine frage: sollte ich lieber den trainingsplan aufteilen in oberkoerper und beine oder so oder kann ich das so durchziehen? ich schaff es durchzuziehen, das is keine frage nur die frage is wie gut is das? also nich vergessen es gibt regenerationspausen ... hoffe ihr versteht was ich meine, auch wenn umstaendlich ausgedrueckt...danke schonmal!!

...zur Frage

Ernärhung bei Muskelaufbau wirklich so wichtig?

Wie wichtig ist im Muskelaufbau wirklich die Ernährung? Manche sagen 70:30 (Ernährung zu Training). Andererseits gibts auch die Pyramide die nur besagt, dass die Kalorien und die Makros stimmen sollen, während Mikros und Mealtiming eher hinten nach kommen.

Ich esse ausreichend Eiweiß, viel Gemüse und Obst. Die Kohlenhydrate kommen jedoch mehr aus diversen Weckerl wie z.B. Chiaweckerl, Kornspitz, Kürbiskernweckerl... die unter dem Strich ja wohl doch aus Weizenmehl bestehen und auch weniger ideal sind als Reis, Kartoffeln, Nudeln, Vollkornbrot.

Fette eben primär aus Ölen in Salat, manchmal auch Nüsse. Süßkram ess ich auch nicht.

Daher die Frage: verträgt sich das, oder sollte ich da strenger sein: haferflocken morgens, mehr Reis und Vollkornbrot etc oder passt das schon so wie es ist?

...zur Frage

Korrekte Ernährung?

Hallo zusammen,

ich trainiere seit gut 1,5 Jahren im Fitnessstudio. Allerdings erst seit diesem Jahr regelmäßig 4x die Woche, da ich aufgrund einer Sprunggelenksverletzung am Knörpel meine Fußballschuhe mit 20 an den Nagel gehängt habe.

Ich interessiere mich sehr für das BodyBuilding, versuche mich stets in Sachen Ernährung, Training und alles was sonst zum BodyBuilding weiterzubringen. Da ich mit YouTube Videos, inkompetenten und unmotivierten Studio-Mitarbeiter keinen Anklang finde, hoffe ich hier hilfreichen Rat zu finden.

Mein Ziel ist es fülliger auszusehen, da ich mich in meinem dünnen Körper einfach nicht mehr wohl gefühlt habe.

Ich begann im Januar 2018 mit 68 kg bei 175 cm Körpergröße. Trainiere im 4er Split mit Fokus auf die Grundübungen. Ich bin aktuell bei 74 kg Körpergewicht angelangt. Mein Zielgewicht war 80 kg. Mittlerweile bin ich an einem Punkt an dem ich das Viel essen einfach nicht mehr „Ertrage“ bzw. den Kalorienüberschuss zu erreichen, immer mehr schwer tue.

Daher die Frage, was würdet ihr mir raten um weiterhin (optisch) Muskeln aufzubauen aber generell nicht krass am Bauch zuzunehmen? Soll ich schon mit der Definitonsphase anfangen (sehe ich dann wieder dünner aus?) oder den Kalorienbedarf decken und ca. 2g pro Kg Eiweiß zu mir zu nehmen?

Bitte um eure Unterstützung!

danke und schöne Grüsse

David

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?