Was sind die wichtigsten Werkzeuge für die eigene Fahrrad-Werkstatt für zuhause?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meiner Ansicht nach sollten folgende Werkzeuge in keiner Werkstatt für sportliche Räder fehlen:

  • Pedalschlüssel (langer Schlüssel mit 15 mm Maulweite)
  • Kettennieter zum Öffnen, Schließen und Kürzen der Kette (auf Qualität achten, bei billigen Produkten bricht der Stift häufig oder er ist so unpräzise gefertigt, dass die Kette beschädigt wird)
  • Satz Innensechskant-Schlüssel (auch "Inbus" genannt
  • Bei modernen Komponenten: Torx-Schlüssel-Satz (die Schrauben haben hier eine sternförmige Aufnahme)
  • Satz Maulschlüssel
  • Konusschlüssel für die Einstellung des Lagerspiels bei Laufrädern (Konusschlüssel sehen aus wie normale Maulschlüssel, sind aber weitaus schmaler)
  • Speichennippelschlüssel (Achtung: Bei Systemlaufrädern ist oft ein spezieller vom jeweiligen Hersteller erforderlich, manchmal mitgeliefert)
  • Kettenverschleißlehre (zum Beispiel von Rohloff) zur Ermittlung des Kettenverschleißes (auch mit Messschieber möglich, siehe hier: www.sportlerfrage.net/tipp/kettenverschleiss-regelmaessig-pruefen)

Empfehlenswert:

  • Passender Abzieher für den Abschlussring der Ritzelkassette (Jeder Hersteller hat seine eigene Norm)
  • Kettenpeitsche zum Gegenhalten der Ritzelkassette beim Öffnen (auf Kettenbreite achten!)
  • Bei herkömmlichen Kurbel-Innenlager-Kombinationen, etwa Vierkant: Kurbelabzieher und Werkzeug zum Öffnen
  • Ratschenkasten mit Innensechskant-Einsätzen als Ergänzung zum Inbus-Schlüssel-Satz
  • Spezielle Bowdenzugzange zum Kürzen von Brems- und Schaltzügen

Empfehlenswert, bei Carbonteilen ein Muss:

  • Drehmomentschlüssel (am besten so, dass die Bandbreite zwischen vier und 50 Nm abgedeckt werden)

Das ist das, was mir spontan einfällt. Für die Grundausstattung mit dem empfehlenswerten Teilen solltest Du mit 100 Euro auskommen, gute Drehmomentschlüssel (bloß keine billigen Teile aus dem Automarkt!) solltest Du jeweils 100 Euro (4-20 und 20 bis 80 Nm) einplanen. Speziell für die häufig vorkommenenden 5 Nm (Vorbau, Sattelstütze - aber darauf achten, dass es wirklich zutrifft) gibt es von Ritchey auch einen Mini-Drehmomentschlüssel mit diesem festen Wert, der nur 15 Euro kostet.

Gute Werkzeughersteller sind unter anderem Park Tool (legendär, aber sehr teuer) oder Cyclus (günstig, aber qualitätiv ausreichend).

ERGÄNZUNG: Damit Du beim Arbeiten nicht kriechen oder andere seltsamen Bewegungen machen musst, ist ein Montageständer (gibt es schon für 70 Euro) von Vorteil. Wichtig: Bei Carbonrahmen und/oder -sattelstütze darauf achten, dass die Befestigung nicht über eine Kralle erfolgt, sonst kann es zu einer Beschädigung kommen. Besser ist dann ein Ständer, auf dem Rad mit Tretlagergehäuse und Vorderradgabel steht. Leider sind diese Montageständer etwas teurer.

0
@pooky

Hey super, ihr habt mir echt super weitergeholfen, damit kann ich wahrscheinlich schon ganz schön "wirbeln" ;-), vielen vielen Dank euch allen!

0

Es klingt vielleicht etwas komisch, aber für meinen Mann ist das wichtigste Werkzeug das Schweißgerät. Er versucht nämlich, selbst Fahrräder zu konstruieren und konzentriert sich dabei auch CrMo Rahmen. Das ist zwar schwer, aber dafür einfach zu schweißen und bei einem möglichen Rahmenbruch auch wieder zu reparieren. Das ist für verschiedene Leute besonders wichtig!
Er hat demnächst Geburtstag, weshalb ich ihm einen neuen Schweißhelm ( http://www.schweisshelmtest.com/ds-automatik-schweisshelm/ ) schenken werde.

Was möchtest Du wissen?