Was sind die qualitativen Unterschiede bei teuren und bei günstigen Outdoorjacken?

2 Antworten

Also, ich war am Wochenende mit einem Kumpel 6 Stunden wandern und war froh bei dem Regenwetter über meine teure Outdoorjkacke. Die Jacke hat 300 Euro gekostet und man fühlt sich einfach, als wär man in einem Zelt. :-) Ich wurde also wirklich nicht nass und habe trotzdem nicht so doll geschwitzt wie mein Kumpel, der eine deutlich günstigere Jacke trug. Ich glaube allgemein kann man sagen, dass teurere Outdoorjacken eine bessere Membran haben und man evtl. nicht so schnell nass wird und man nicht so schnell schwitzt.

Ja das stimmt. Wenn man eine gute Jacke haben will, sollte man schon so um die 200-300 Euro investiern, das lohnt sich dann aber sicherlich. Man hat die Jacke ja auch sehr lange, wenn man sie gut pflegt und es lohnt sich, denn die verarbeiteten Membrane sind dann richtig gut, also wasserdicht, aber trotzdem sehr atmungsaktiv.

Was möchtest Du wissen?