Was sind Anzeichen für einen Hungerast?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn dich ein Hungergefühl ereilt dann ist es schon zu spät. Dann helfen dir auch keine direkte Gaben von KH mehr, da der Körper diese auf die Schnelle nicht umsetzen kann. Der Kräfteeinbruch tritt dann unmittelbar ein, da der KH Speicher bis auf die Reservefunktion herunter gefahren ist und an dem Punkt werden die KH nur noch für die Aufrechterhaltung der lebenswichtigen Funktionen eingesetzt. Von daher mußt du aus deinem Gefühl heraus agieren und zusehen, das du vor dem Wettkampf genügend KH zu dir genommen hast und solltest bei längeren Ausdauerdistanzen dafür sorgen das du während des Trainings/Wettkampf kleine Snacks zu dir nimmst. Hierbei darfst du nicht auf das Hungergefühl warten. Das ist eine Sache der Erfahrung und die Schwelle an der du die Nahrung zu dir nehmen solltest hast du nachher im Gefühl.

Der Hungerast holt Dich sehr schnell ein wenn Du zuviel Energie verbraucht hast und Du aber nicht genügend an Glycogen speichertest. Auf der Strecke - egal welche Sportart - merkst Du es dann, wenn Du das Gefühl hast Dein Magen fällt in sich zusammen und wird im nächsten Moment verkleben. Du spürst ein richtiges Loch im Magen und die Leistung geht dahin, keine Kraft hast Du dann. Das ist wie eine Notbremse. Sorge immer dafür das Du genug KH speicherst - nach jedem Sport abends gleich wieder was essen, damit die Speicher am nächsten Tag gefüllt sind. Für einen Wettkampf solltest Du vier Tage vorher die Speicher gut füllen und keinen Sport mehr machen. Dann bekommt man auch keinen Hungerast.

Ich habe auch immer so ein Gefühl der absoluten Kraftlosigkeit. Egal wie ich mcih anstrenge ich bringe keinen Druck mehr auf das Pedal..Ich tue alles um dies zu vermeiden..

Immer viel trinken, 2 Tage vor dem Wettkampf genug Kohlenhydrate essen. Und während des Wettkampfes alle 30 min eine Kleinigkeit essen, und wenn es nur 2 Bissen Banane sind. Kaliumhaltige Nahrung Tage vor dem Wettkampf verhindern einen Hungerast.

Bei mir ein Kribbeln in den fingerspitzen, und Lippen. Zu dem eine steigernde Lust auf süsses.

Was möchtest Du wissen?