Was sagt die Atemfrequenz über das Befinden aus?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du kannst mit einer ruhigen Atemfrequenz und einer tiefen, langen Bauchatmung deinen Puls herabfahren. Daher immer nach einer starken Belastung den Oberkörper aufrichten und tief und lange in den Bauch einatmen. Somit besteht also ein Zusammenhang zwischen Atemfrequenz und Puls. Es gibt auch spezielle Atemtechniken, die entweder beruhigen, oder aufputschen. kurz, stoßhaft, fährt deinen Kreislauf hoch und erhöht deinen Puls. Langsam, bis tief in den unteren Bauch gezogen, die Phase nach der Einatmung (=Atemfülle) kurz halten und erst dann mit der Ausatmung langsam beginnen, bis zu Atemleere und auch die kurz halten usw. usw. das beruhigt den Körper und den Geist und dein Puls sinkt nach unten. Prinzipiell, hohe, schnelle Atemfrequenz, schnellerer Puls, langsame, niedrige Atemfrequenz, ruhigerer Puls. Ich hoffe, ich konnte deine Frage damit beantworten rubinette ;-)

Was möchtest Du wissen?